Welche Maßnahmen muß man treffen, bevor man sein altes Laptop verkauft?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viel gibt es da eigentlich nicht zu tun. Ordentlich putzen, damit das Teil möglichst gut aussieht - und natürlich alle persönlichen Daten so sicher löschen, dass der nächste Besitzer sie nicht wiederherstellen kann ;). Das machst du am besten mit dem kostenlosen Secure Eraser, den Du mit Anleitung hier bekommst:

http://www.computerbild.de/download/Secure-Eraser-1276072.html

Wenn Du dann die Gutmann-Methode wählst, brauchst Du Dir um fremde Blicke auf Deinen Daten keine Sorgen mehr zu machen. Lass die Löschung am besten über Nacht laufen, denn sie dauert - je nach Datenmenge - mehrere Stunden.

Das einzige, was man wirklich zu erledigen hat, ist die Festplatte zu löschen (Formatieren unter Windows bringt nichts). Es wurde bereits vieles gesagt, was eigentlich schon ausreichend ist. Wir verwenden für die Formatierung ein Software Namens MHDD. Es funktioniert unter DOS und löscht die Festplatte unwiderruftlich und komplett. Also einfach mit MHDD die Festplatte löschen und dann Betriebssystem neu installieren. Die Festplatte zu verkaufen lohnt sich nur wenn es um eine wirklich große SATA (ab 500Gb) oder eine alte IDE PATA Festplatte handelt. Ansonsten hat es unserer Meinung keinen Sinn.

www.sinoptiker.com

Vergiss nicht evtl. CDs oder Speicherkarten die sich noch in dem Gerät befinden. Ich hab mal einen Laptop verkauft und die SD Karte, die ich immer als Backup Medium drinne hatte, stecken gelassen. Dort waren Mails, Fotos usw. drauf. Der Käufer hat sie mir zwar netterweise zurück geschickt, aber hat sicherlich auch einen kurzen Blick riskiert.

Was möchtest Du wissen?