Weiß jemand ob und wie ich einen Film auf einer mit FAT32 formatierten Festplatte vollständig auf eine NTFS-formatierte Festplatte übertragen kann?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da Du schreibst, "Beim Übertragen der Datei(en)", würde mich zur Beantwortung der Frage mal interessiern, ob der Film vom Receiver etwa in mehrere Dateien aufgeteilt wurde und welche Endung/Dateierweiterung die Dateien haben.

Ich vermute mal, das der Film aufgrund der 4GB-Grenze in mehrere Dateien aufgeteilt wurde, wobei ab der 2. Datei Endungen/Dateierweiterungen vergeben wurden, mit denen der PC nichts anfangen kann.

Ggf. ist daher ein Programm wie Haenlein DVR-Studio erforderlich um den aufgenommen Film für den PC aufzubereiten...


Wahag 28.12.2015, 17:20

Die Dateien sind mit "mts." gekennzeichnet. Es ist eine Hauptdatei, die wie oben gesagt geöffnet werden kann, jedoch nur 42 min abspielt. Bei einem anderen Receiver (TechniSat) entstehen wegen des FAT32systems je nach Filmlänge, mehrere Einzeldateien mit der Endung ts. Diese kann man einzeln anklicken und sie werden dann wiedergegeben. Sie kann man auch entspr. bearbeiten, umwandeln usw. Danke jedenfalls für deine Antwort.

0
aluny 28.12.2015, 17:42
@Wahag

mts-Dateien sollte z.B. der VLC Mediaplayer beherschen und wenn der Receiver den Film in mehreren Dateien abspeichert musst Du eine Datei nach der Anderen öffnen, um den ganzen Film zu sehen...

Allerdings frage ich mich, was Du mit Hauptdatei meinst und welche Erweiterung bzw. Größe die zusätzlichen Dateien haben.

0

Was möchtest Du wissen?