Was taugt der Leistungsindex bei Windows?

4 Antworten

Bloß weil du ne "gute" Graka hast, heißt es doch nicht, dass es noch "bessere" gibt. Du hast ne 6850. Wirklich gut ist ne 6890 da bekommt man dann auch 7,. Oder i5 ist gut aber was denkst du was ein i7 Besitzer sagt ;)

Nein der Leistungsindex ist nicht realistisch, weil er nach der schwächsten Komponente berechnet wird. Das kann ich kaum als real bezeichnen. Du kannst es höchstens als Hinweis nehmen und schnell wieder vergessen.

Der Leistungsindex ist schon ein Maßstab für das System. Man sollte diesen nutzen, um zu sehen, wo das System Schwächen hat - also Deine Festplatte. Unter VISTA hatte ich eine gleiche Erscheinung, die Festplatte war die Bremse und "nur 5,2". Da ich aufrüsten wollte, hab ich eine moderne 1 TB Platte eingebaut und siehe der Index ging auf 5,9. Nun ist der gesamte PC mit 5,9 bewertet, was dazu geführt hat, dass der PC merklich schneller wurde. Bei meinem Laptop, ein i/ mit WIN7, sieht das anders aus, dort wird mir ein Index von 4,3 angezeigt (dies basiert auf der Standardgrafik, die mit 4,3 bewertet ist) alle anderen Komponenten sind weit aus besser, bis auf die Festplatte, die mit 5,6 und die 2. Grafikkarte, mit 5,9 angezeigt wird. RAM und CPU liegen gut über 7 (genauen Wert weiß ich nicht mehr, da unwichtig).

Was möchtest Du wissen?