Was sagt mir der "Sockel" bei einer Hauptplatine?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Beachten des richtigen Sockels beim Kauf einer CPU ist das eine, aber es fängt ja vorher an: Welches Motherboard, mit welchen Sockeln und welchem Chipsatz wähle ich für welche Anwendungen aus. Hat man sich einmal darauf festgelegt, muss man immer (auch beim Nachrüsten) beim Kauf der CPU darauf achten. Generell ist zu sagen, dass man bei einem neuen System immer einen neuen, aktuellen Sockel und Chipsatz wählen sollte. Natürlich spielt da auch das Geld eine Frage. Zum Beispiel sind bei den MB Sockel 1156 und 1366 für die Intel CPU’s die neuesten i 7 CPU’s aufzubringen, doch ist der Sockel 1366 nur für die i 7 sinnvoll. Die Unterschiedlichen MB und Sockel haben auch noch weitere Vorteile, beim Sockel 1366 werden die modernsten DDR3 RAM mit über 2000 MHz unterstützt. Bei AMD ist z. Zt. Der AM3 der neueste Sockel und eine preiswerte Alternative zu Intel, jedoch auch nicht ganz so leistungsfähig. Am Besten, Du kaufst Dir hierzu die Literatur und liest Dich ein, könnte auch Deinen Zukunft sein und Dich interessieren.

ich denke mal vorallem deswegen wenn du den Prozessor auswechseln willst ja,weil Prozessoren immer komplexer wurden im Laufe der Zeit hat sich auch die Bauform der Sockel geändert,früher gabs sogar noch Slot Prozessoren wie den Pentium 2,die sahen fast aus wie so Spielmodule ;)..aber viel. kann dir hier noch wer mehr zum Sockel sagen.

Was möchtest Du wissen?