Was passiert, wenn während eines Updates der PC ausgeschaltet wird?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel passiert nichts. Zuerst wird das Update heruntergeladen, erst dann wird das Update ausgeführt und ins System übernommen. Wird der Rechner während des Herunterladens vom Update ausgeschaltet oder fällt der PC aus, passiert nichts, nur das Update wird als fehlerhaft protokolliert und es kann erneut geladen werden. Im zweiten Schritt, in dem das Update ausgeführt und ins System übernommen wird, kommt die Meldung, dass man den PC nicht ausschalten soll. Fällt dieser nun doch aus, gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Bei den tiefer in das System eingreifenden Updates wird vorher vom System ein Wiederherstellungspunkt angelegt (das kommt auch manchmal als Meldung). Damit kann man über die Systemwiederherstellung den alten Systemzustand wieder herstellen und den PC leicht retten. Bei weniger tiefen Updates geht es nach dem erneuten Starten des PC einfach wieder weiter und das Update wird fertig ausgeführt – dies habe ich schon selbst erlebt, das mit dem Wiederherstellungspunkt nach einem Update zum Glück noch nicht, nach einer fehlerhaften Installation einer Software aber schon.

PS.: Habe gestern/heute beim Windowsupdate den Abbruch bei der Installation vom Update provoziert. Passierte nichts, nur der Bildschirm (hatte erst einen Schreck) blieb für Minuten dunkel. Da ich nicht wusste, was geschieht, habe ich erst meine Zähne geputzt und mich rasiert, als ich wieder an den PC kam, ging alles Normal weiter. Manchmal ist etwas Geduld auch ganz gut!

0

Computer friert täglich ein

Hallo,

Ich habe seit etwa 2 Wochen ein riesiges Problem mit meinem PC, welcher hin und wieder einfach so abstürzt bzw. einfach nur einfriert. Sound und Bild alles eingefroren. Ich bin schon seit mehreren Tagen dabei nach einer Lösung zu suchen, nur habe ich gesehen, dass es bei den meisten Leuten am RAM liegt, was Ich ausschließen kann, da ich schon mehrere Memtests durchgeführt habe und das mit mehreren RAM Riegeln. Bei jedem sind Fehler aufgetreten, egal in welche Kombination. Daher liegt mein verdacht entweder an dem Mainboard oder an dem CPU, welche beide zusammen mit dem PSU die ältesten teile meiner Hardware sind.

Ich weiß nur nicht, wie Ich herausfinden soll, welche meiner Komponenten kaputt sind um diese auszutauschen. Was Ich gerne noch anmerken würde, ist, dass der PC besonders bei CPU lastigen spielen tendiert sich aufzuhängen. Sprich Spiele wie ArmA, dennoch sind auch normale Programme oder sogar Windows selbst ohne irgendwelche zusätzlichen Programme betroffen. Selbst beim Starten kommt es hin und wieder vor.

Komischerweise ist das Problem erst aufgetreten nachdem ich den PC für knapp 2 Wochen ausgelassen habe. Hier sind ein paar Maßnahmen die ich bereits ausgeführt habe, um das Problem zu Identifizieren:

  • Memtest ausgeführt und RAM Riegel ausgetauscht
  • Wärmeleitpaste neu aufgetragen
  • PC gereinigt ( was ich sowieso hin und wieder tue )

Zu mehr bin Ich leider bisher noch nicht gekommen. Ich hoffe hier sind ein paar Personen die mir da etwas mehr helfen können als die Threads die ich schon durchkämmt habe. Hier schon mal meine PC Specs:

  • ASUS M5A78LM LX V2
  • AMD Phenom X6 1090T Black Edition ( 6 x 3.2ghz (Nicht Overclocked))
  • NVIDIA GTX 770 2GB von Zotac
  • 8GB RAM 1333 Mhz von Corsair
  • Rasurbo DLP65.1 650 Watt
  • Samsung HD103SI 1TB

Das war dann auch schon alles relevante, was mir eingefallen ist. Also gut, danke schon mal im voraus!

MfG - Fabrice

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?