Was ist OLED

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ungefähr zur selben Zeit wie die LED geboren, faszinierte mich und meine technisch begeisterten Altersgenossen stets die Idee eines Bildschirms aus einzelnen Leuchtpunkten. Zwei Gründe schienen die Verwirklichung zu verunmöglichen: Erstens besitzt ein heutiger Bildschirm selbst bei einer geringen Auflösung von 1366x768 Pixeln über eine Million Pixel und somit wären also über 3 Millionen LEDs nötig (jeder Pixel ist ja dreifarbig) - selbst wenn man nur einen Pfennig pro LED gerechnet hätte, wären das damals 30000 Mark gewesen und zweitens sind die Grundfarben eines Bildschirms nun einmal rot, grün und blau - rote LEDs gab es, grüne seit den Siebzigern auch, aber blaue wollten sich einfach nicht herstellen lassen (weshalb VW tatsächlich eine Ausnahmegenehmigung für eine Fernlichtkontrollanzeige in gelb bekam, dann "gelb" lies sich auch mit klassischen LEDs realisieren! Und genau das wollten sie, ein Cockpit ganz aus LEDs).

Doch dann, ein Leuchten am Horizont, fand man zum Jahrzentwechsel der achtziger auf die neunziger Jahre des letzte Jahrhunderts doch noch einen Weg, blaue (und somit also auch weiße) LEDs herzustellen. Endlich war es möglich, einen Bildschirm zu bauen, bei dem die einzelnen Leuchtpunkte nicht einfach nur farbige Flächen waren, die von hinten beleuchtet werden mussten.

Klassische LEDs werden aus Kristallen hergestellt (Kristalle gelten als "anorganisch"), der Prozess der Herstellung brauchbarer einkristalliner Halbleiterableger des Galliums ist aufwendig und sorgt zusammen mit dem Preis des Ausgangsmaterials dafür, dass die Herstellung eines großen Monitors mit klassischen LEDs quasi unbezahlbar bleibt.

Ganz anders die Situation bei organischen LEDs. Dort werden zur Herstellung zwar auch noch andere Materialien benötigt, Hauptausgangsstoff ist aber unser lieb gewonnenes Erdöl - und das wird zwar immer teurer, bei den geringen Mengen, die für die Herstellung von OLEDs benötigt werden, spielt das allerdings keine Rolle.

Noch ist allerdings das Verfahren zur Herstellung auch bei dieser Technologie zu teuer, das wird sich aber absehbar ändern. Ebenso werden sich die derzeit niedrigere Leistungsfähigkeit und Lebenserwartung ...

Alles wird gut! ;-)

smatbohn 09.01.2012, 22:36

Lassen zum Lesen degradiert. Die Korrekturfunktion mochte nicht mit mir spielen, dem "Lassen" soll aber keinesfalls das ihm zustehende "altdeutsche" "ß" unterschlagen werden, daher hier:

"... rote LEDs gab es, grüne ab den Siebzigern auch, aber blaue wollten sich einfach nicht ... denn "gelb" ließ sich auch mit klassischen LEDs realisieren!"

So sollte der Satz in etwa aussehen!

0

Der Artikel hier ist zwar schon etwas älter: http://www.elektronikpraxis.vogel.de/displays/articles/44614/

Aber ich finde dort wird die Funktionsweise von OLED's sehr gut beschrieben.

Ansonsten ist der Link zu Wikipedia auch hilfreich, Dort ist eigentlich alles, sei es noch so kompliziert, sehr einfach beschrieben.

Was möchtest Du wissen?