Was ist eine Webmail ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Webmail sind Dienste im World Wide Web, die die Verwaltung von E-Mails mit einem Webbrowser ermöglichen. Also sowas wie web.de oder hotmail. Auch bei anderen Anbietern gibt es so etwas als Option. Du lädst also nicht deine E-Mails vom Server auf den Rechner sondern siehst sie dir Online an. Hat bei den kostenlosen Anbietern (web & hotmail) den Nachteil das es manchmal sehr schwer ist sie auf den Rechner zu bekommen.

Warum ?

0

Ich lade sie ja auch net, sie sind einfach da, wenn ich mein Mehl - Programm aufmache ... Was ist da an den Webmails anders ? (wenn es über mein Mehl - Progr leichter ist).

0
@Pinky

Wenn du so was wie Outlook oder Thunderbird nutzt dann lädst du sie doch runter. Sie liegen auf deiner Festplatte.

0

Der Unterschied ist der Client, der in dem Fall der Web-Browser ist.

Vorteil:

Zugriff von überall her, auch in den Ferien, vom Internetcafe oder Freund, vom Handy usw.

Nachteile:

...gibt es viele! Du hast die Mails nicht bei dir und musst immer übers Internet darauf zugreifen. Das kann bei grösseren Anhängen schwierig sein, weil jedesmal alles zuerst runtergeladen werden muss. Du hast kaum zusätzliche Funktionen zur Verfügung wie Suchen usw. Das ganze Handling ist eingeschränkt (Web-Oberflächen sind nicht zu vergleichen mit einem schönen Outlook und Word-Integration....). Die Mailbox ist normalerweise begrenzt. Wenn das Limit voll ist, musst du alte Mails löschen. Und so weiter und so fort.

Fazit: Webmail ist ein schöner Zusatzdienst, aber nie ein echter Ersatz für einen richtigen Mail-Client (wie z.B. Outlook).

Was möchtest Du wissen?