Was ist der Unterschied zwischen Office 2010 und Office 365?

3 Antworten

Der Nachfolger von Microsoft Office (MSO) 2010 ist MSO 2013. Dieses ist indirekt teurer geworden als sein Vorgänger. Wenn Du Word, Excel, PowerPoint und Outlook nutzen willst, brauchst Du die "Home & Business"-Version von MSO. Die kostet für MSO 2013 zwar in etwa das Gleiche wie früher für MSO 2010 (nämlich ca. 260 Euro), bei der alten Version bekamst Du aber 3 Lizenzen (durftest es also auf bis zu drei Rechnern verwenden), bei der neuen Version kriegst Du nur noch 1 Lizenz (willst Du es also z.B. auf PC und Notebook installieren, musst Du jetzt 2x 260 Euro = 520 Euro zahlen).

Mit dieser unverschämten Politik will Microsoft die Leute in ein Abo drängen, und da sind wir bei Office365: Das kannst Du mieten, und zwar für 99 Euro pro Jahr. und bis zu 5 Rechner. Klingt erst mal günstiger als eine Kaufversion für mehrere Lizenzen, geht aber auf Dauer (eine Kaufversion kann man laaaange nutzen, und man muss auch nicht immer die Aktuellste kaufen) ziemlich ins Geld. Und was passiert, wenn mal die Abbuchung platzt oder Du kein Abo mehr willst? Von heute auf morgen kein Office-Paket mehr. Und glaubst Du wirklich, es bleibt dauerhaft bei 99 Euro pro Jahr??

Ich würde jedem, der Microsoft Office nicht unbedingt benutzen MUSS, empfehlen eine Alternative zu wählen. Die Beste meiner Erfahrung nach ist SoftMaker Office Professional. Hat alles, kann alles, und ist von allen die ich getestet habe die kompatibelste Option zum Microsoft-Standard, alle Microsoft-Formate werden ohne "Zerschuss" verarbeitet. Kostet nur 99 Euro für drei Lizenzen, und zwar für eine gekaufte Version und nicht für ein Abo, kommt mit Textverarbeitung TextMaker, Tabellenkalkulation PlanMaker, Präsentationsprogramm SoftMaker Presentations, Mailklient eM Client 5 Professional, Makrosprache BasicMaker, Duden-Korrektor, Langenscheidt-Fremdwörterbüchern, kostenlosem Support etc.pp.

Du kriegst also mehr für weniger Geld und kannst alle Microsoft-Office-Formate originalgetreu weiternutzen, also warum sollte jemand viel Geld für Office 2013 oder ein Office365-Abo ausgeben? Leuchtet mir nicht ein.

Nein es ist nicht der Nachfolger es ist 365 Tage Version von Office 2013 also ist auch Office 2013 der Nachfolger (das beweist auch das microsoft alle abzocken will wenn man sich den preis unterschied anschaut und man word kauft man meistens nicht für ein jahr)

PS: wie alt bist du das weis doch eigentlich schon jeder und ich bin soger erst 13.

PS: wie alt bist du das weis doch eigentlich schon jeder und ich bin soger erst 13.

Stell dir mal vor, jeder Experte würde das unter seine Antwort schreiben. Ich weiß übrigens, dass man nicht "weis" und "soger" schreiben sollte, wenn man "weiß" und "sogar" meint - und ich bin auch schon fast 13!

0

Office 365 gehört neben Windows8 zu der neuen Strategie vom Microsoft, die da wäre : online, online, online und nochmals online.
Nachzulesen hier http://www.microsoft.com/de-de/office365/what-is-office365.aspx

Also ich kannte diese Produktbezeichnung auch noch nicht, danke für die kurze und relevante Auskunft:

online, online und nochmals online

...bäh. :-(

0

Was möchtest Du wissen?