Was ist Datenunabhängigkeit?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade solch zusammengefügte Wörter besitzen neben der allgemeinen noch eine spezielle Bedeutung, im Zweifel kommt es darauf an, wer das Wort benutzt (was selbst bei nicht zusammengesetzten Wörtern wichtig sein kann, so macht es einen Unterschied, ob Biologen, ITler, Maler oder Machos das Wort "Maus" gebrauchen).

Die spezielle Bedeutung des Begriffs "Datenunabhängigkeit" (zumindest die, die ich kenne) ist sehr leicht misszuverstehen. Denn dabei geht es gar nicht so sehr um die Unabhängigkeit von Daten, sondern darum, auf welche Art sie angeboten werden. Manche Programme können nur mit Daten aus bestimmten Datenbanken etwas anfangen, bekommen sie die Daten von woanders, können sie diese nicht (korrekt) weiterverarbeiten. Ein Programm funktioniert also dann stark "datenunabhängig", wenn es ihm egal ist in welcher Form man ihm Daten anbietet - gut, das gibt es nicht, aber wenn es diesbezüglich toleranter ist.

Wer das besser/treffender erklären kann, nur zu, ich habe ein dickes Fell und lasse mich gern korrigieren ...

Allgemeinsprachlich ergibt sich mit dem Begriff ein Problem, da normalerweise Zusammenfügungen eines Substantivs mit der Eigenschaft "unabhängig" in der Weise verstanden wird, dass man es nicht braucht (Bsp.: Stromunabhängig) -woran auch die Substantivierung durch das "-keit" nix ändert.

Vielleicht ist der Anfang meiner Antwort nicht wirklich geglückt, denn eigentlich setzt man ja Wörter zusammen, um exaktere Bedeutungen zu erhalten. Bei diesen Komposita sollte man jedoch darauf achten, dass keine gegensätzlichen Bedeutungen zum Allgemeinverständnis entstehen, denn oft glaubt ein Leser, die Bedeutung eines Wortes anhand der verwendeten Wortteile erkennen zu können und täuscht sich dann.

So ist es z. B. sinnvoll von einem "Trinkglas" zu sprechen, da das sehr viel eindeutiger ist als "Glas" (womit auch das Material gemeint sein könnte und gar kein Gefäß). Auch derjenige, der zum ersten Mal im Leben das Wort "Trinkglas" liest, assoziiert automatisch das Richtige. Im Fall von "Datenunabhängigkeit" hingegen bin ich mir sicher, dass viele "Normalos" etwas anderes assoziieren als flexiblere Zusammenarbeit von Datenbanken und Anwendungsprogrammen.

0

Was möchtest Du wissen?