Was eignet sich zum Gestalten eines Deckblatts bei Bewerbungen besser: Gimp oder Open Office Draw?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Open Ofifce Draw, weil... 83%
Gimp, weil... 17%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde keines der beiden Programme dafür nehmen, sondern, wie auch Schinkenspeck schreibt: Scribus. Damit kannst du wunderbar ein Layout "planen" und gestalten. Da es ebenfalls Freeware ist, würde ich dir das als Alternative empfehlen:

http://www.chip.de/downloads/Scribus_20010379.html

Open Ofifce Draw, weil...

Ich würde auch Open Office Draw empfehlen, weil es für Bewerbungen völlig ausreichend ist und du denke ich eher die tools benötigen kannst, als die von Gimp.

Probiere mal Scribus, ist ebenfalls OpenSource. Je nach Verwendung kannst du deine Bewerbung als hochauflösenden Ausdruck (schriftliche Bewerbungsmappe) oder als E-Mail-Bewerbung z.B. als PDF erzeugen.

Open Ofifce Draw, weil...

Ganz klar Open Office Draw. Gimp ist dafür eigentlich nicht gedacht und viel zu kompliziert. Ganz wesentlich auch der Open Office Vorteil gerade bzgl. Deiner Bewerbung: Du kannst direkt als PDF abspeichern.

Open Ofifce Draw, weil...

Gimp ist für diese Aufgabe einfach überdimensioniert. Ich verstehe auch nicht, warum für dies Aufgabe überhaupt ein Grafikprogramm braucht.

Was möchtest Du wissen?