Was darf man mit einer SSD alles machen??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Defragmentieren sollte man nicht, da hierbei Daten umgeschrieben werden, was bei einer SSD vermieden werden sollte. Zum Glück muss man aber gar nicht defragmentieren, da bei einer SSD ja kein Schreib-/Lesekopf die Daten zusammensuchen muss, es ist völlig egal, aus welchen Speicherzellen der SSD die Daten geholt werden müssen, somit können die Daten ruhig fragmentiert sein.

  • Partitionieren darf man eine SSD wie es einem beliebt.

  • Unter Windows (Schnell)-Formatieren kann man machen, besser ist jedoch die speziellen Tools die bereits SSD-Eigenheiten berücksichtigen zu benutzen, wie z. B. "Secure Erase": http://www.heise.de/software/download/secure_erase_ehemals_hdderase/48548 - Da müssen die Daten natürlich währenddessen auf einem anderen Medium zwischengelagert werden, sonst sind sie weg!

  • Tools wie CCleaner verwenden darfst du - wie es dir beliebt.

  • Hält eine SSD nur eine bestimmte Anzahl an Schreibzugriffen aus? Ja, es sind so viele, dass man sich als Normalanwender keine Gedanken machen muss. In der aktuellen c't (4/2012) ist von fünf Jahren und täglichen 20 GB die Rede, wobei das ein Mindestwert ist. In der Praxis dürften sie sehr viel mehr vertragen. Für die Angabe realistischer Erfahrungswerte ist die Technologie noch zu jung.

  • SSD im Notebook, sind dann Energie sparen und Ruhezustand für eine SSD bedenklich? Beantwortet sich aus der vorigen ... von allein ...

  • Weitere Dinge: Trim-Befehl sollte aktiv sein (unter W7 automatisch), trotzdem sollten viele derzeitig im Gebrauch befindliche SSDs von Zeit zu Zeit komplett gelöscht werden (z. B. eben mit dem o. g. "Secure Erase"). AHCI sollte im BIOS aktiviert sein. Die Benutzung eines Tools zum Justieren des Alignments ist empfehlenswert - leider kenne ich hier nur das kostenpflichtige Alignment Tool von Paragon.

Und sicher habe ich wieder vieles vergessen ... (is' nix, wenn man alt wird ...).

und:

darf ich eine SSD ganz voll machen, oder muss ich etwas Speicherplatz frei lassen??

0
@Peter112

Siehst du, schon die erste Sache, die ich vergessen habe ...

Allgemein wird angeraten, so 10 bis 20% der Platte freizulassen. Andererseits lässt i. d. R. der Hersteller schon etwas Platz, und ob man den mit einrechnen sollte, ob man den Platz einfach nicht nutzt oder ob man gar etwas freien Platz wegpartitionieren sollte ... eine klare und eindeutige Antwort habe ich noch nicht gefunden. Liest man drei Quellen, bekommt man vier verschiedenen Empfehlungen.

Ich selbst war bisher noch nie in der Situation, dass ich eine SSD vollschreiben musste (betreibe sie bisher lediglich in Experimentalsystemen - was soll man mit einigen dutzend GB in einem Hauptsystem? Und eine 512 GB-SSD konnte ich mir bisher nicht leisten).

So wie ich das verstehe, lässt man am besten gute 10% frei (keine Extrapartition, sondern einfach ungenutzter Platz).

0

Ich habe auch eine SSD, und sie verhält sich wie eine Standart Festplatte, nur schneller. Also du kannst du es, glaub nicht immer alles, was im Internet steht ;)

ssd darf mann alles machen. es steht in der bedinungsanleitung.

nonelle

Was möchtest Du wissen?