Was bringt der Grafikspeicher einer GraKa???

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt ja wohl auf der Hand: Grafikkarten haben heute Prozessoren (welche sogar leistungsfähiger sind, als unsere Intel QuadCore etc.) und bereiten den grössten Teil der Grafikanzeigen/-ansteuerung selber auf. Dazu braucht der Grafikprozessor das entsprechende RAM (und es muss auch schnell genug sein). Wenn dieser Speicher gleich am Chip sitzt, muss dazu nicht irgend ein Bus-System im PC selber völlig sinnlos überlastet werden....

Jupp...so ist das...die Geschwindigkeit zwischen der GPU und dem Speicher auf der Grafikkarte ist maßgebend. Oft wird da von "Speicherinterface" oder "Speicherbandbreite" geschrieben. Gibt es eine Grafikkarte in Versionen wie 64Bit, 128Bit oder 256Bit, ist 256 Bit mit dem weit höheren Datendurchsatz vorzuziehen.

0

Was möchtest Du wissen?