Was bedeutet eigentlich bei der Uhrzeit im Computer GMT, CET, MEZ usw.?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

GMT ist wie schon NeedHelp schreibt die Greenwich Zeit - von der aus werden die Zeitverschiebungen angegeben (weil die Briten da wohl das ganze System auf die Beine gestellt haben - bestimmt, um die Kolonien besser verwalten zu können o.ä.). Die MEZ - Mitteleuropäische ist unsere - sie ist +1 Std. auf die GMT.

Die Antwort hat ja schon z.B. NeedHelp super beschrieben - DH. Was ich noch hinzufügen kann ist die UTC (Universal Time Coordinated). Das ist die "Ur-Zeit", welche allen anderen Zeiten zugrunde liegt, d.h. alle Zeiten werden auf diese Zeit zurückgerechnet. Auch Computer rechnen eigentlich interen damit und rechnen die lokale Zeit nur noch aufgrund der Zuweisung ihrer Zeitzone um -> siehe mehr auf http://de.wikipedia.org/wiki/Koordinierte_Weltzeit

Linux Mint neben WinXP installieren

Hallo Compi-Fachleute

Für mein Problem habe ich schon etliche ähnliche Antworten im Forum gesehen und gelesen. Leider komme ich aber mit meinen bescheidenen Vorkenntnissen nicht weiter. Ich möchte Linux Mint12 auf der gleichen Festplatte, auf der sich auch Windows XP SP3 befindet, installieren und zwar in einer bereits vorhandenen aber bisher unbenützten d.h. leeren Partition mit der Bezeichnung E:Linux. Beim Start des Computers sollte ich die Wahl haben, mit welchem Betriebssystem ich starten möchte.

Das Program “ MiniTool Partition Wizard Home Edition “ zeigt die derzeitige Aufteilung der Festplatte an:

C:WinXP / Capacity: 97,65 GB / Used: 27,92 GB / Unused: 69,74 GB / File System: NTFS / Type: Primary / Status: Active&Boot&System

E:Linux / Capacity: 97,65 GB / Used: 68,46 MB / Unused: 97,59 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

F:Daten / Capacity: 270,44 GB / Used: 11,14 GB / Unused: 259,30 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

*: / Capacity: 10,34 MB / Used: 0 B / Unused: 10,34 MB / File System: Unallocated / Type: Logical / Status: None

Folgendes habe ich bisher gemacht: -die Datei “linuxmint-12-gnome-dvd-32bit“ runtergeladen und auf eine DVD gebrannt.
- mit der DVD den Computer gestartet und das Installationsprogramm begonnen - Sprache ausgewählt und freien Speicherplatz bestätigt - im nächsten Fenster die Auswahl “Linux Mint neben Microsoft Windows XP Home installieren“ gewählt

Bei den nächsten Fenstern habe ich verschiedene Möglichkeiten probiert – ich war mir nie sicher, welche die Richtige ist - , aber das Ergebnis war immer das Gleiche und zwar die Meldung “ Es wurde kein Root-Dateisystem festgelegt. Bitte beheben Sie dies imPartitionsmenü“.

Inzwischen habe ich auf einer Internetseite gelesen, dass LinuxMint auf einer Partition mit dem Dateisystem NTFS nicht installiert werden kann. Auch die Einteilung und die Grösse soll vom LinuxMint-Installationsprogram gewählt werden. Es wird vorgeschlagen das vorhandene Dateisystem der Partition, auf der Linux installiert werden soll, mit einem Program “ GParted 0.11.0-10 “ zu entfernen. Auch die Kapazität kann mit diesem Program angepasst werden.

Ich habe dieses Program auf einen USB-Stick heruntergeladen. Nur weis ich nicht, wie ich mit “gparted-live-0.11.0-10.iso.part“ ( wie es auf dem USB-Stick heisst ) verfahren soll, um das Dateiformat der Partition E:Linux zu enfernen. So oft ich versuche die Datei zu öffnen, kommt die Frage “Öffnen mit“ und der Vorschlag “Firefox“ und wenn ich ja klicke, dann verschwindet ein Teil und sonst passiert nichts.

Wer kann mir Beinaheanfänger mit einfachen Worten erklären , wie ich zu verfahren habe?

Vielen Dank für die Mühe im voraus

...zur Frage

AMD VISION engine control center

Hi,

ich habe ein Problem mit oben genanntem Programm. und zwar kann ich das control center nur über ein Kontextmenü "öffnen", das heißt ich muss alle Einstellungen die zur Verfügung stehen über dieses Kontextmenü einstellen.

In der Taskleiste neben der Uhrzeit auf den Pfeil dann Rechtsklick auf das AMD... Symbol usw.

Ich bekomme einfach nicht mehr das Fenster auf wie es eigentlich sein soll, wie früher beim CCC. Also in etwa so: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/5/57/AMD_VISION_Engine_Control_Center.png

Dies hätte ich gerne wieder da mit dem Kontextmenü eben nicht alle Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind. Ich habe auch schon mehrmals den Treiber RICHTIG deinstalliert und erneut installiert, es bringt alles nichts. Im übrigen lade ich die neuen Treiber nur von der "AMD-Homepage". Es handelt sich um die Treiberversion 12.1 für die HD 6870. Ich wäre sehr dankbar wenn mir dabei jemand helfen könnte.

...zur Frage

Was ist die schnellste Methode zum Kopieren der gesamten Daten einer HDD Festplatte auf einem anderen Datenträger, und nicht mehr als paar Stunden zu warten?

Hallo,

Ich habe vor den kompletten Inhalt meiner HDD (ST750LM022 HN-M7 SATA Disk Device) auf eine andere Festplatte zu kopieren. Nun würde ich gerne wissen welche Methode am schnellsten ist, um eine Kopie des gesamten Inhalts (500GB belegter Speicher) meiner Festplatte zu erstellen und wie lange es dauern würde, bis alles kopiert ist auf die neue Platte, wenn ich die Platte mit einem USB 3.0 Kabel am Laptop verbinde. Ich nutze Windows 10 64bit als Betriebssystem meines Laptops. Natürlich könnte ich einfach im File Explorer mein komplettes  Windows Volume kopieren und dann auf "Einfügen" klicken. Aber das würde Ewigkeiten dauern, ich schätze länger als einen Tag. Der Großteil des besetzten Speichers auf der Festplatte sind Anwendungen, nicht viele Mediendateien wie Videos, Bilder und Musik. Und Ich habe keine Lust auf einer neuen Festplatte nochmal alles von vorne herunterzuaden, zu installieren und neu zu ordnen.

Ich habe von "Klonsoftware" und von Programmen zur Erstellung von Systemimages gehört mit denen alles von der gewählten Patrition "geklont" oder gesichert wird, aber beschleunigen sie de Prozess irgendwie? Wenn ja, wie schnell würden alle Dateien von meiner Festplatte kopiert werden und auf die andere Festplatte übertragen werden?Gibt es noch irgendwelche anderen Möglichkeiten zum Herstellen der gesamten Daten der alten Festplatte auf einer Neuen die mehr Zeit sparen?Und würde ein Datentrager mit schnellerem Datentransfer wie wie eine SSD für die jeweilige Methode einen großen Unterschied machen und beeinflusst die Art von Dateien (mehrere kleine Dateien vs wenige Große) den Kopiervorgangs?Was gäbe es noch zu beachten?

Ich würde ungern länger als 6 stunden warten wollen, bis die Daten meiner Festplatte kopiert sind. Kann mir jemand weiterhelfen?Ich bedanke mich für Anworten.

...zur Frage

Probleme mit Installation von Kali Linux?

Ich Hatte noch nie Probleme bei der Installation von Kali Linux. jetzt jedoch bricht er ab & verlangt treiber & installiert den Loader nicht usw usw Treiber die er haben will, dachte ich habe ich auf Stick, den ich dann wenn er nachfragte, anschloss. nichts nimmt er an. kann es vielleicht sein, dass mein Medium, nach dem er fragt in einem bestimmten Format sein muss, wie ntfs oder fat32 o.ä ? wenn ich Unten die Treiber die er verlangt aufliste, würdet ihr mir helfen diese Treiber zu finden ? da ich scheinbar falsche treiber benutzt habe. vielen dank.

iwlwifi-2030-6.ucode // iwlwifi-2030-5.ucode //RTL_nic/rtl8105e-1.fw //

...zur Frage

PC bzw. Mainboard bekommt für 2 Sekunden Strom und geht dann sofort wieder aus, Mainboard kaputt?

Hallo. Also erstmal möchte ich sagen das der PC nicht neu ist, die Teile sind schon so 2-3 Jahre oder älter.

Meine Hardware:

(CPU) Intel Core i5 750 (Grafikkarte) Palit GeForce GTX 750 Ti 2GB (RAM) 1 x 2GB und 1 x 4GB (Ich glaube beide von Kingston) (Mainboard) ASRock P55 Pro/USB3 (Netzteil) 450 Watt (CPU Kühler) Arctic Freezer 13

Habe so gut wie alles versucht was ich im Internet finden konnte. Der 20+4 Pin Stecker ist drin, der 4 Pin Stecker ist drin (Mainboard hat eigentlich 8 Pin anschluss), Alle Lüfter angeschlossen und auch schon das Mainboard auf den Tisch gelegt und nur mit Mainboard + CPU + CPU Kühler + 1 RAM und 2 RAM Sticks + Ohne und mit Grafikkarte probiert.. Jedes mal passierte das gleiche, das Mainboard bekam ganz kurz Strom (bzw. POWER + RESET Knopf am Mainboard blinkten auf). Habe es auch einmal geschafft (Mainboard war schon im Gehäuse) das der PC für 2-3 Sekunden Saft bekam, also Lüfter usw. drehten sich, und dann aus ging.. Das ganze wiederholte sich dann bis ich nicht letzendlich dem Netzteil den Saft wegnahm. Das sah so in etwa aus: https://www.youtube.com/watch?v=QPl2kULPvhI Bei ihm war jedoch das NETZTEIL kaputt doch das Netzteil funktioniert bei meinem alten Setup immer noch.

Hardware:

(CPU/APU) AMD A4-4000 (Mainboard) Biostar Hi-Fi A88S3+

Der Rest ist gleich wie beim anderen Setup, habe also die meisten Teile nur gewechselt, die 750 Ti war auch noch drin habe also nicht die OnBoard benutzt.

Also kann es nun doch nur das Mainboard sein, oder? Vielleicht muss ich ein Netzteil mit einem 8 Pin Stecker kaufen weil das Mainboard ja ein 8 Pin Anschluss hat aber ich den 4 Pin einfach auf die linke Seite reingesteckt habe und rechts jetzt noch 4 frei sind?

Kann falls nötig noch Bilder schicken.. Bin hier echt am verzweifeln.

...zur Frage

Falsche Grafikkarte wird benutzt ! Intel HD Graphics 300 statt GT 540m ???

Ich habe einen Laptop und will normale Spiele spielen wie Minecraft, Brickforce, usw.... Aber immer wenn ich das Spiel öffne läuft es nicht flüssig. Eigentlich spiele ich mit 100-150 fps aber jetzt spiele ich mit 20-40 fps ! Ich weiß nicht was ich machen soll! Ich suche jetzt schon seit mehreren Stunden nach Lösungen aber alles was ich probiere, es geht nicht. Ich habe als Administrator ausgeführt, mit dem Grafikprozessor ausgeführt, Spiel neu gedownloadet, Java aktualisiert, Treiber aktualisiert. Nichts ging. Die Grafikkarte ist immer an und mein Laptop wird so heiß wie wenn ich auch mit 100 fps gespielt habe, es ist so, wie wenn sie die ganze Zeit an wäre aber nicht für das Spiel genutzt wird. Ich habe auch bei der Nvidia Systemsteuerung bei 3D Einstellungen das Spiel ausgewählt und die GT 540m ausgewählt, ich habe auch bei PhysX die GT 540m ausgewählt. ( Ich habe Win 7) Der, der mir Hilft ist BESTER MANN, bitte, ich finde keine Lösung....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?