Warum sollen USB Sticks in Zukunft teurer werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das liegt an der GEMA und den zukünftig steigenden Gebühren. Denn nach deren Logik kann man ja heutzutage auf so einem Stick viel mehr Inhalte speichern als noch zu Zeiten der 512MB-Sticks..

Die Gema verlangt ab 01.07.2012 höhere Leermittelabgabe.

"Die Leermedienabgabe auf USB-Sticks und Speicherkarten soll erheblich steigen. Derzeit beträgt die Abgabe pro Stick und Speicherkarte noch pauschal zehn Cent, doch im Sommer sollen die Preise auf bis zu knapp zwei Euro steigen. Der Blogger Heinrich Rudolf Bruns verweist auf ein Gema-PDF vom 10. Mai, aus dem die neuen Preise hervorgehen. Die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ), vertreten durch die GEMA, die Verwertungsgesellschaft (VG) Wort und die VG Bild-Kunst legen darin die neuen Preise fest, die ab dem 1. Juli gelten sollen: Für USB-Sticks und Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu vier Gigabyte beträgt die Vergütung demnach 91 Cent. Für einen Stick mit mehr als vier Gigabyte werden 1,56 Euro, für eine Speicherkarte dieser Größe sogar 1,95 Euro fällig."© Spiegel-Online

Mehr Infos hier:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/usb-sticks-werden-teurer-a-835038.html

Die Abgaben für die Gema nehmen immer skurilere Formen an. Demnächst wird es wohl auch eine Abgabe auf Briefumschläge geben. Immerhin kann man damit Informationen, z. B. Liedtexte verschicken.

0

...... da wundert es einen nicht, dass die die Mittel haben ihre Lobbyisten ganz oben zu platzieren ...

0

Was möchtest Du wissen?