Warum sind Intel-CPU's im Vergleich zu AMD-CPU's so unverschämt teuer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das tun sie u.a. deswegen, weil sie im Server-Segment quasi ein Monopol haben. AMD hat einfach viel zu wenig ins Business Segment investiert.

Mir ist bisher kein Kundenserver (oder auch firmeninterner Server) mit AMD CPU untergekommen, hier sind die Xeons wirklich ein Monopol.

Unser Hauptprodukt (ein BI-Analyse Tool), was wir in der Firma vertreiben und den Kundenwünschen entsprechend konfigurieren, sowie administrieren, läuft laut Aussagen der Entwicklerfirma auf Intel-CPUs durschnittlich 40-60% schneller (bei gleicher Taktrate & Anzahl an Cores, sowie identischem L1,L2,L3 Cache. 
Es wurde eben an spezielle Befehlssätze der Intel CPUs angepasst. Das ist ähnlich wie bei den GPUs, sehr viele Entwicklerstudios entwickeln ihre Spiele speziell für die Funktionen der NVIDIA GPUs, sodass bei AMD-Grafikkarten, diverse Spezialeffekte einfach nicht darstellbar sind bzw. bei ähnlich dimensionierter GPU weniger FPS rauskommen. 

So der aktuelle Stand. Mal sehen wie die Ryzen CPU wird (wie FarronWeissAlles bereits erwähnte)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RessiX 10.02.2017, 15:45

Danke für die ausführliche Antwort, du bist sogar kurz auf die GPU's eingegangen, obwohl ich danach garnicht gefragt hatte.

Klasse!

Ich fahre privat schon seit beginn dieses jahrhunderts nur AMD-CPU's in verbindung mit NVidia GPU's. Es war immer hauptsächlich der Preis, der mich von Intel ferngehalten hat.

Mal sehen, vielleicht ändert sich beim nächsten mal diese einstellung... aber erstmal Ryzen und die CeBit abwarten, vielleicht hält die ja noch ein paar überraschungen bereit.

1
computercrank 10.02.2017, 17:35
@RessiX

Danke für den Stern!

Ja die CeBit wird interessant. Die Firma, bei der ich arbeite, ist dort auch mit einem kleinen Ständchen vertreten, aber ich werde hoffentlich auch ein wenig Zeit haben, mir die Neuerungen anzusehen.

Ich bin gespannt!

0

Fehlende Konkurrenz.

AMD's aktuelle CPUs können nicht mit Intel mithalten. Sie bieten weniger Leistung bei höherem Stromverbrauch und höherer Hitzeentwicklung. Wenn AMD seine Ware verkaufen will, müssen sie sie schön günstiger anbieten. Intel auf der anderen Seite hat sozusagen eine Monopolstellung und kann die Preise höher ansetzen. Das kombinieren sie mit anderen Businessentscheidungen. Sie bringen beispielsweise jährlich eine neue Generation von Prozessoren, die geringfügig verbessert wurden. Intel investiert keine großen Summen in Forschung und Entwicklung, sondern versucht mit so wenig Investition so viel Gewinn wie möglich herauszuholen. Das versucht jedes Unternehmen in einer solchen Situation.

Das ganze wird sich hoffentlich demnächst etwas entspannen, wenn AMDs neue Ryzen CPUs herauskommen, die deutlich besser mit Intel mithalten können. Das könnte endlich wieder zu mehr Bewegung in der Entwicklung führen und/oder zu faireren Preisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?