Warum läuft mein Ubuntu 11.10 so träge und langsam?

1 Antwort

Die Ursache ist nicht die Grafikkarte sondern die Intel CPU und der passende Treiber für Chipsatz auf dem Mainboard. Zur Zeit stellt sich Intel sich quer betreffend Linux und verzögert so die Herausgabe der White Papers um passende Treiber Entwickeln zu können. Zwar gibt es bereits Passende Treiber um dieses Problem zu lösen aber die sind nicht Performance Optimeiret sondern Funktionell. bis es passsende Performace Optimierte Treiber gibt werden och ein paar wochen vergehen . Da hier die 'informationen zusammengetragen werden müssen und die Treiber entsprechend angepasst. Letzteres wird dann über ein Update aus den Quellen erfolgen. Sofern noch nicht gemacht sollte man hier auch eine Aktualisierung vornehmen.

Manuell kann man dies durch Eingabe in der Shell / Terminal wie folgt erreichen:

sudo apt-get update

Abfragen ( falls welche kommen) mit Y oder J ( je nachdem) bestätigen . Passwort Eingeben bei Passwortanforderung.

sudo apt-get upgrade

Abfragen ( falls welche kommen) mit Y oder J ( je nachdem) bestätigen.

Abwarten bis alle Updates Installiert wurden, Pc Neustarten und ausprobieren.

Solte das nicht ausreichen ,auf Update warten.

Sehr gut, danke. Ich hab das jetzt gemacht und es lädt gerade die Updates runter. Werde danach den PC neu starten. Danke! Ich hätte da noch eine Frage: Ist es normal dass bei der System-Information bei Grafik VESA: JUNIPER steht?

0
@philippspitaler

Man darf sich hier nicht bei der Bezeichnung in die Irre führen lassen. Ich hab auch früher versucht die Korrekten Bezeichnungen einzusetzten aber hab es auch hier aufgegeben. Juniper bezeichnet eigentlich die Grafikkartengruppe zu dem der Treiber auch gesetzt ist. Juniper umfasst z.B. auch die HD 5700 (Treibertechnsiche Unterstützung) . Wenn man es Grafischtechnisch auf die Spitze Treiben will kann man auch hier diverse Module zusätzlich in den Kernel einbinden um so auch weiter Funktionen oder diverse Probleme lösen will. Eines der Module nennt sich z.B. fglrx ,wobei ich hier selber es nur den Leuten Nahelegen würde die die Erfahrung haben im Kernel entsprechende Änderungen vorzunehmen. Oftmals reicht aber die Benutzung des ATI Treibers vollkommen aus.

0
@Fugenfuzzi

Mir ist jetzt etwas aufgefallen - sehr komisch.

Ich habe Ubuntu 11.10 neu installiert und alles lief flüssig und perfekt! Nun hab ich den erweiterten Treiber installiert und alles wurde wieder träge. Danach hab ich den Treiber wieder deaktiviert und den von AMD selbst installiert - weiterhin erfolglos. Mein System ist nur dann flüssig, wenn ich gar keinen Treiber installiere. ???? warum das?

0
@philippspitaler

Da musst nichts machen. Es bezieht sich auf einen Laptop HP Pavilion ze2000 nicht auf einen Desktop PC.

0

Bei Ubuntu ein Programm im Fenstermodus starten !?

Hallo!

Ich nutze unter Zorin OS 6 (basiert auf Ubuntu 12.04 LTS) das Programm Osmo 0.2.12.

Dieses Programm habe ich so angelegt das es bei Systemstart automatisch geladen wird und in der Taskleiste erscheint.

Perfekt wäre es allerdings, wenn das Programm im Fenstermodus starten würde, da ich bei Systemstart an diverse Termine erinnert werden möchte.

Leider weiß ich nicht wie ich das bewerkstelligen kann (wenn es überhaupt möglich ist).

Eventuell gibt es ja einen Terminal Befehl, der das Programm veranlasst im Fenstermodus zu starten.

Da ich erst seit ca. 5 Wochen intensiv mit Linux arbeite, wäre es nett wenn mir hier jemand helfen könnte.

Wenn es absolut nicht machbar ist, dann würde ich mich auch über den negativen Bescheid freuen, da ich dann wenigstens weiß das ich nicht mehr weiter suchen brauche.

Bei ubuntuusers.de konnte mir die letzten 4 Tage, bis jetzt, auch noch niemand helfen.

Vielen Dank.

...zur Frage

Lubuntu 10.04 startet nicht, Fehlermeldung/startet nicht?

Guten Abend.

Es geht darum, dass ich ein Linux System suche, das auf meinem alten Compaq Laptop läuft.Ich habe einige Versionen schon ausprobiert:Ubuntu 9.10 Ubuntu 10.04 und aktuell Lubuntu 10.04Jedoch scheitert eine Installation an 1. das CD Laufwerk ist zu langsam, Live System Boot dauert ne halbe Stunde, danach ist das starten eines Programms beinahe unmöglich, da es sich meist aufhängt, da das Laufwerk wirklich sau langsam ist!Ich habe dann versucht, Lubuntu über einen anderen Rechner zu installieren, da der einen schnelleren Unterbau und Laufwerk bietet.Also gut, die Festplatte ausgebaut, an den USB Adapter und los gehts!Windows ME wurde erkannt, in den Grub übernommen und ist derzeit das einzige Betriebsystem, das auf dem alten Laptop fehlerfrei läuft.Bei dem Eintrag "Lubuntu 10.04..." und "Wiederherstellungsmodus" sowie jeder weitere Eintrag im Grub Bootloader enden mit einer Nachricht wie "you need to load the kernel first"Dachte mir, da ich das Setup über einen anderen Rechner ausführte, findet er jetzt den Laufwerkspfad nicht oder so.An einem jeden Pc oder Laptop der neuer ist bootet das OS ohne Probleme über die USB Schnittstelle, doch nicht intern in diesem uralten Laptop!Doch warum? Das Live System startet, die Installation hat auch funktioniert doch nun?Das Setup wurde jetzt direkt auf dem alten Laptop durchgeführt.Immer das selbe kommt.Nur der Eintrag "Windows ME" bootet anständig.

Es handelt sich um einen sehr alten Laptop, Intel Pentium MMX 233 Mhz 144MB RAM und 40GB Festplatte.Ab Ubuntu 9.10 wird auch die alte Grafikkarte unterstützt.Ich weiß nun nicht weiter, was denn zu machen ist.Ich komme maximal in ein "minimal shell" doch keine Ahnung was da zu tun ist.

Kenne mich mit der Linux Eingabeaufforderung bzw. Terminal nicht so sehr aus.

Ich empfehle die angehängten Bilder anzusehen, das sollte eigentlich mein Problem erklären.

EDIT:
Ein Bild ist untergegangen, die direkte Fehlermeldung sieht man nicht... Ist beim upload was schief gegangen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?