Warum kann ich bei XP meine drahtlosverbindung nach deaktivieren nicht wieder aktivieren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das gerade nachvollzogen, dies ist doch auch nicht der richtige Weg. Entweder man hat hardwaremäßig einen Schalter, um das WLan zu deaktivieren, oder man trennt sich nur vom Netzwerk und wählt sich nachher wieder ein.

41

Beim Trennen auf das WLan Symbol, dann Drahtlosnetzwerke anzeigen, dann auf das Netzwerk und unten auf Trennen gehen. Damit sich das Netzwerk nicht wieder automatisch einwählt, muss man unter erweiterten Einstellungen, Netzwerke, Eigenschaften, Verbindung den Haken bei Verbindung herstellen .... entfernen. Danach muss man sich immer händisch einwählen, oder jedes Mal diese Einstellungen wieder ändern und zurücksetzen.

0

Warum fliegen meine Geräte andauernd aus dem Wlan?

Ich weiß nicht, ob es damit zusammenhängt, aber seitdem mein Mann einen dritten Router angeschmissen hat (alles Fritz Boxen, u.a. Fritz Box 7490), fliegen meine Geräte andauernd aus dem Wlan. Er wollte damit die Signalstärke rund ums Haus verbessern. Aber selbst wenn er testweise den 3. Router ausstöpselt, bleibt mein Problem bestehen.

Laut Fritzbox besteht seit einigen Tagen eine Verbindung mit dem Internet, soweit so gut. Er hat mit seinem Smart-TV auch keine Probleme. Aber ich habe alle paar Minuten Wlan Verbindungsabbrüche mit 2 Handys, sowie Chromecast.

Wenn ich in die Box gehe (Heimnetzübersicht, Netzwerkverbindungen) sind alle meine Geräte, die nicht rein kommen bzw. immer wieder abbrechen unter "Ungenutzte Verbindungen" aufgelistet. Kann man nicht vielleicht in diesem Tool irgendetwas anklicken, dass die Geräte immer rein kommen? Vereinzelt steht Chromecast als verbunden, ... der blinkt sich aber dennoch ´nen Wolf und streamt dann nichts mehr.

Manchmal kann es wohl zu Problemen führen, wenn 2,4 GHz und 5 GHz gleichzeitig laufen. Da hätte er sich schon drum gekümmert.

Hat jemand eine Idee, was hier los sein könnte? Vor einigen Tagen ging das alles noch ...

...zur Frage

WLAN Ping setzt unregelmäßig aus.

Hallo amigos!

Vorneweg; Ich habe gefühlte 50 Lösungsvorschläge bzw ähnliche Themen auf dutzende von Plattformen gelesen und ich bin am verzweifeln!

Ich habe mich umgeschaut und mir das Forum ausgesucht, weil es mich einfach überzeugt hat. Bin auch sehr Computerinteressiert. so viel dazu.

Mein Problem:

Ich gehe über WLAN ins Netz, der Router steht im Wohnzimmer, mein WLAN Client (Gigaset USB Adapter 108) steht im Flur - eine Tür bzw Wand also "im Weg". Seit 2-3 Wochen setzt meine Verbindung hin und wieder aus, aber die Verbindung besteht immernoch, was extrem beim surfen stört. Besonders bemerkbar bei Onlinespielen.

es ist meine erste Frage, also nicht böse sein, wenn ich Angaben vergesse:

Betriebssystem: Windows XP - SP 3

PC: (alt, aber für meine Zwecke mehr als ausreichend) -AMD Athlon 64 Processor 3000+

Router: Netgear wgr614v7 Modem: Alice/O2 DSL 16.000

Ich nutze Windows zum verwalten der WLAN Verbindung, mit dem programmeigenen Programm sind die Probleme auch vorhanden.

Was vergessen?

Also Störsignale könnten höchstens vom Telefon kommen. Kanaleinstellung im Router hab ich auf "Auto" & in der Umgebung nur 2 weitere WLAN Signale (eins sehr schwach, oft nichtmal angezeigt)

LAN Verbindung macht keine Probleme. Router Firmware - aktuell Gigaset Treiber/Programm - aktuell

Habe schon einige Pingtests gemacht, meist mit Fehlermeldungen, wie: (Die Zeit ist auch ungewöhnlich hoch oder?)

Ping-Statistik für 69.171.224.11: Pakete: Gesendet = 185, Empfangen = 163, Verloren = 22 (11% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 170ms, Maximum = 269ms, Mittelwert = 184ms

An google.de kam mittendrin die Meldung:

Zielnetz nicht erreichbar

Am meisten kommt die Meldung: ** Zeitüberschreitung der Anforderung.**

Ich habe das Gefühl, dass es auch von Website zu Website unterschiedlich ist.

Weitere Infos gebe ich gerne, verurteilt mich nicht, wenn ich etwas vergessen hab! :)

Danke.

...zur Frage

Drahtlose Verbindung ins Internet funktioniert nicht

Kann mir jemand vielleicht ein paar Anhaltspunkte geben- ( Ibm Thinkpad, Windows XP , Telekom Speedport 921 V, Voice over IP 50000 er Leitung)

mit LAN- Kabel funktioniert die Internet- Verbindung einwandfrei, ohne Kabel nicht, obwohl angeblich das Drahtlos netzwerk erkannt wurde und angezeigt wird : Drahtlos- Verbindung hergestellt, Signalstärke hervorragend, volle Konnektivität etc. - wenn ich das LAN- Kabel dann raus ziehe, kommt immer die Nachricht, dass ich offline bin.

Meine Verkabelungsvariante ist mit Splitter vor der TAE; zuvor ( direkt in die TAE ) hatte es kabellos funktioniert, ab und zu Abbrüche, die kurioserweise durch drücken auf " speichern " beim Speedport- Menue unter dem Punkt Wlan- Sicherheit behoben wurden ( wer das versteht, erkläre es bitte... )

Ich habe nun endlos rumprobiert,es ist alles korrekt eingegeben / eingestellt, Speedport- Reset durchgeführt, neuest Firmware drauf, Sicherheitsschlüssel überprüft etc.

Ich kann nur folgenden möglichen Problem-Punkte nennen: : automatischer Bezug einer IP- Adresse scheint Probleme zu bereiten, aber bei Zuteilung einer festen durch den Telekom- Servise- auch hier keine kabel- lose Verbindung, jetzt bin ich ratlos, zumal es ja mal funktioniert hatte...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?