Wann nutzt man denn den Reparaturdatenträger und was passiert mit dem Notebook?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Siehe meine Antwort zu Deiner vorherigen Frage zu diesem Thema:

Die Windows Systemwiederherstellungs- CD (Reparaturdatenträger) benötigt man, wenn man das System zerschossen hat und die normale Funktion wieder herstellen möchte, man kommt aber nicht mehr auf den Auslieferungszustand zurück setzen. Mit dem von mir angesprochenen Tool, bei meinem ASUS Laptop AI Recover Burner, kann man die Recovery Partition sichern und mit diesen (6 CDs) kann man dann den Laptop wieder (ohne die Recovery-Partition auf der Festplatte) in den Auslieferungszustand zurückversetzen - also 2 paar Schuhe, das eine ist WIN-Systemsicherung, das andere Sicherung der Recovery-Partition (Installationspart).

althaus 28.02.2013, 18:15

Danke. Verstehe 2 paar Schuhe: Nun....was versteht man unter: "Wenn man das System zerschossen hat". Kannst du mir ein Beispiel nennen? Was ich verstanden habe: Wenn nichts mehr geht, lege ich den Reparaturdatenträger ein. Dann sollte er wieder gehen. Daten und Programme sind alle noch unverändert vorhanden. Ist das richtig?

0
BMKaiser 01.03.2013, 13:25
@althaus

Ja das ist richtig, Windows startet nicht mehr, oder nur mit Fehlern, dann kann man mit dem Reparaturdatenträger reparieren - das System wird repariert und die Daten und die Software sind danach noch vorhanden. Möchte man den Laptop z. B. zum Verkauf, auf den Auslieferungszustand zurücksetzen, dann benötigt man die Recovery-Partition, oder die Sicherung dieser und man kann zurücksetzen auf den Auslieferungszustand - dann sind alle Daten und zusätzlich installierte Software weg.

1

Was möchtest Du wissen?