VPN Anbieter?

1 Antwort

1) Einen VPN-Tunnel baut man aus unterschiedlichen Gründen auf. Mit der Fritzbox, um sich von unterwegs aus in das Heimnetz zu verbinden. Über einen Firmen-VPN kann man auch von unterwegs auf ein bestimmtes Netz zugreifen, eben auf das Firmennetz, um im Home Office arbeiten zu können.

VPN-Anbieter wie Cyberghost (dieser ist jedoch unseriös) nutzt man aus anderen Gründen, nämlich um sich vor Datenschnüfflern (Datenschutz) & Hackern (Sicherheit) zu schützen.

2) Wenn du VPN nutzt, ob Fritzbox oder nicht, ja. Denn dann surfst du ja nicht direkt über das öffentliche Netz, sondern nutzt die Internetverbindung, um (hoffentlich gut) verschlüsselt über ein anderes Netz zu surfen, am Anbieter vorbei.

3) Mit Verschlüsselung, ja

Empfehlenswerte, seriöse VPN-Anbieter:

https://www.privacytools.io/#vpn

"All providers listed here are outside the US, use encryption, accept Bitcoin, support OpenVPN and have a no logging policy."

Nutzloses Netzwerk entstanden, keine Internetverbindung mehr

Ich stelle diese Frage hier auch, (auch auf gutefrage.net) weil ich hoffe so schneller ein Antwort zu bekommen. Hallo zusammen, bevor ich zu meinem Problem komme, zuerst meine derzeitige Netzwerklage: Ich wohne im ersten Stock meines Hauses, die Fritzbox, die an dem Telefonanschluss angeschlossen ist, ist im Erdgeschoss. Mein Rechner ist über ein Netzwerkkabel (also via LAN) mit einem Router (hier Modell: https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRsmYIUqLZ6FuVT9GxPJVE49fHv7hdjjqqkZu8zjdn26tvGtn ) verbunden(dient also nur als Weiterleitung). An diesem ist ein weiteres Netzwerkkabel angeschlossen, das mich über einen Umweg mit der Fritzbox verbindet.(verbinden sollte)

Zum Problem: Trotz Eingabe eines bevorzugten DNS servers, bei der IPv4 Verbindung, habe ich seit einigen Tage das Problem, keinen Internetzugriff mehr zu haben. Mein Netzwerkname, der früher "Wireless" hieß, heißt nun "Wireless 2" und hat keinen wirklichen Nutzen mehr. Früher gab es keine Probleme bei der Weiterleitung, ich musste nur einen bevorzugten DNS Server (also Standartgateway) eingeben, doch nun verbindet sich der Router irgendwie nicht mehr mit der Fritzbox. Laut /ipconfig ist nun der Standartgateway nun ein vollkommen anderer.(früher 10.0.0.1) Falls irgendjemand Ideen hat, ich bin sehr dankbar für jede Hilfe. Ich weiß wirklich keinen Rat mehr...

...zur Frage

Sieht man in der FritzBox wenn sich einer einloggt?

Hallo, kann man sehen wenn sich einer in die Fritzbox einloggt? Und kann man sehen wann ein PC das letzte Mal mit Lan im Internet war?

LG Philip

...zur Frage

Stark schwankende Internetverbindung

Hiho, meine Frage dreht sich um das Thema Internet. Ich bin kürzlich umgezogen, mir eine 10mb Leitung (was für mich vollkommen ausreichend ist) über Unity Media zugelegt und stehe nun vor einem Problem. Der Techniker von Unity Media hat ohne Probleme meine W-Lan fähige FritzBox angeschlossen und auch die Leitungen im Haus überprüft, die er alle für gut befunden hat. Meinen Rechner kann ich leider nur über W-Lan an die FritzBox hängen, da der Rechner in einem anderen Raum steht. Kein Problem hab ich mir gedacht, in meiner alten Wohnung habe ich auch W-Lan ohne Probleme genutzt. Wie oben beschrieben habe ich eine 10mb Leitung, was soweit ich weiß heißt, das an der Box wahrscheinlich nicht die ganzen 10mb ankommen und wenn ich meinen Rechner per W-Lan anschließe nochmal etwas weniger bei mir ankommt. Das ganze läuft bei mir über einen 150Mbps fähigen W-Lan Adapter von TP-Link. Wie schon gesagt ist es in meiner alten Wohnung nie zu Schwankungen der W-Lan Verbindung gekommen und mit dem Adapter habe ich nie ein Problem gehabt. Nun ist es aber so, dass ich an meinem Rechner, scheinbar wahrlos, entweder mit Geschwindigkeiten von 200-700kbs, teilweise aber auch mit knapp 8mbs downloaden kann. Würde die Stärke bei 8mbs bleiben hätte ich überhaupt kein Problem, aber diese zufälligen Schwankungen auf unter 1mbs sind nicht aktzeptabel und ich wollte mal gerne wissen, ob hier jemand eine Idee hat woran das liegen könnte. Wie gesagt mit meinem Adapter hatte ich nie Probleme (seine Treiber etc sind natürlich installiert) womit ihr den Adapter als Fehlerquelle eigtl. ausschließen würde.

...zur Frage

Fritz!Box WLAN - anderer Adressbereich

Guten Tag zusammen,

Ich stehe vor dem Versuch ein "Gastnetz" einzurichten, also einen Internetzugang über WLAN der einen getrennten Adressbereich haben soll, sodass keine Netzwerkzugriffe erfolgen sollen.

Ich dachte mir: Kein Problem, einfach die Fritz!Box Fon WLAN (UI) (lag noch so rum..) per LAN ins Netzwerk, eigene IP angeben und los.

Konfiguration ist jetzt: Adressbereich Netzwerk: 192.168.100.*

Adressbereich GastWLAN: 192.168.101.*

Die Fritz!Box bekommt auch diese Adresse, aber alle Geräte in ihrem WLAN bekommen über DHCP eine 100er Adresse. Wie kann ch das ändern? Quasi einen eigenen DHCP-Server aktivieren in der Fritz!Box, aber wie?

Dankeschön,

LiLi

...zur Frage

Wieviel kann man für eine gebrauchte Fritzbox 7270 verlangen?

Ein Freund von mir verkauft seine Fritzbox 7270. Die käme evtl. für mich in Frage. Allerdings haben wir noch gar nicht über das Geld gesprochen. Was ist ein realistischer Preis für diese Box? (Mal von den Freundschaftsrabatt abgesehen).

Wie alt die Box ist, weiß ich auch noch nicht.

...zur Frage

wovon hängt die internetgeschwindigkeit ab?

also wir haben so ein fritz-box-internet-gerät neu gekauft und mein internet ist manchmal trotzdem sehr langsam. Woran kann das liegen? Also wohl an dem Gerät und vielleicht an der Anzahl der gegenwärtigen Online-Hosts, aber woran noch? Wahrscheinlich am Laptop, aber wie heißt die Einheit, die die Internetgeschwindigkeit widerspiegelt?

Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?