VISUAL BASIC

3 Antworten

Ganz grundsätzlich arbeiten die Windowsprogramme ähnlich, so auch Visual Basic: Eine Benutzeraktion (z.B. auf einen Button klicken) löst einen sogenannten Call-Back aus. Diesen kann man abfangen (sinnvoll, wenn man was mit dem Input anfangen will).

Sie haben also Textboxen definiert, aber es wird schwierig, diese Eingaben sinnvoll zu bearbeiten, das zwar Call-Backs für TextBoxen existieren, Sie aber nicht wissen, in welcher Reihenfolge diese eingetragen werden. Sinnvoll wäre hier (bzw. einfacher), wenn es einen Button gibt "Berechne". Doppelklick im VisualBasic-Editor führt sie zu einer automatisch generierten Call-Back-Funktion, die dann ausgeführt wird, wenn der Nutzer diesen Button drückt. Dort müssen Sie dann die TextBoxes auslesen und darauf reagieren. Wenn z.B. eine davon leer ist, müssen Sie eine MessageBox aufmachen und den Nutzer tadeln! ;)

Die einzelnen Elemente im graphischen Formulargenerator müssen Sie übrigens nicht mehr kodieren. Das passiert automatisch. Wichtig scheint mir auch, dass Sie die Begrifflichkeiten ordentlich verinnerlichen. Eine TextBox ist nämlich kein Button! Für eine Auswahl zwischen definierten Möglichkeiten (wie Brems-/Reaktions/Anhalteweg) bieten sich ListBoxes oder RadioButtons an.

Leider kann ich Ihnen keinen Crashkurs für VisualBasic geben, empfehle Ihnen aber, einige Beispielvideos (z.B. auf YouTube) anzusehen, wie man grundsätzlich mit VB arbeitet.

Ja klar musst du jetzt coden. Jetzt musst du die "Listener" definieren. Und zwar für die 3 Buttons, da ja erst etwas passieren soll, wenn diese gedrückt werden. Das ist eigentlich sehr einfach wenn du bisschen googelst nach Visual Basic ButtonListener.

So was könnte man auch vielleicht einfacher in Excel machen: 3 Felder mit den Eingaben, und dann in das vierte Feld die Formal z.B.:

=((A1*A2)/1000)-A3

Deine Formel ist natürlich sicherlich erheblich komplizierter, aber soweit ich weiss, sind alle Formelfunktionen, wie Potenzen, Wurzelrechnung, Sinus etc. in Excel möglich!

Man könnte auch mehrere Rechnungsfelder machen, wenn man nicht die Formel komplett in einer Zelle haben möchte!

Ingenieurwesen studieren, Informatik belegen und die Aufgabe dann in Excel anstelle von VisualBasic abgeben... interessante Idee. ;) Übrigens kann man in Excel auch Buttons, Textboxes und RadioButtons einbauen und verwenden. Die Programmiersprache dahinter nennt sich Visual Basic for Applications (VBA) und funktioniert im Wesentlichen genauso wie Visual Basic sonst.

0
@DrErika

Naja, warum nicht ;-)

Ist ja nur ein Alternativ - Vorschlag, ich hab mir schon einige Rechner in Excel erstellt, um meinen Berufsalltag zu vereinfachen, und das ging stets einfach!

0

Was möchtest Du wissen?