Virtueller Arbeitsspeicher ständig voll

1 Antwort

Naja, 1x 1 GB RAM reicht auch locker, wenn Du Windows XP verwendest, bei Windows Vista/7 empfehle ich Dir 2 GB RAM

Außerdem kannst Du auch den Virtuellen Speicher vergrößern/verschieben:

Die Auslagerungsdatei verschieben:

Es gibt die so genannte Auslagerungsdatei, welche dafür da ist, wenn der Arbeitsspeicher voll ist, stattdessen dann die Festplatte dafür mitzubenutzen! Auch wenn wir mehr als genug Arbeitsspeicher haben, braucht Windows leider trotzdem die Auslagerungsdatei. Sie sollte immer etwas größer sein wie die Menge an RAM die eingebaut ist, wer natürlich sehr wenig RAM hat, braucht vielleicht auch eine 3x so große Auslagerungsdatei!

Eine fest eingestellte Auslagerungsdatei läuft etwas schneller, da hierbei Windows nicht zwischendurch immer eine neue größere anlegen muss, und wenn man die Auslagerungsdatei auf D: legt, spart man Speicherplatz auf C: - und dadurch werden dann z.B. Backups von Windows schneller erstellt!

.

Start – Systemsteuerung - Leistung und Wartung - System - Reiter: Erweitert - Systemleistung: Einstellungen - Reiter: Erweitert - Virtueller Arbeitsspeicher: Ändern:

Festplatte D: anklicken: Benutzerdefinierte Größe - Anfang und Ende je auf z.B. 1500 MB – Festlegen

Festplatte C: anklicken: Keine Auslagerungsdatei – Festlegen – OK – OK – OK – PC Neustarten

.

Manchmal bleibt die Auslagerungsdatei nach dem Verschieben und nach dem PC-Neustart trotzdem noch auf der alten Festplatte liegen. Windows benutzt diese Datei (pagefile.sys) dann zwar nicht mehr, löscht diese aber auch nicht! Ihr könnt diese dann aber im Windows Explorer manuell löschen, sie liegt immer direkt im Hauptverzeichnis der entsprechenden Festplatte! Allerdings muss man in den Ordneroptionen die versteckte Dateien und die geschützten Systemdateien anzeigen lassen damit man sie sehen kann!

Geteilter Speicher bei Grafikkarten, nutzt meine Grafikkarte den eigenen Speicher nicht effizient genug?

Hallo,

Ich habe aufgrund einigen Bluescreens mal ein paar Hardwarestabilitätstests gemacht und bin dann bei der Grafikkarte darauf "gestossen", dass sehr viel Speicher geteilt wird (Grafikkarte und RAM).

Da frage ich mich, ob das nicht sehr uneffizient ist, wie man auf den angehängten Bildern sehen kann. Meine Grafikkarte ist die GTX 1060 Gaming 6G von MSI.

Ich habe 6 Tests gemacht. Einmal einen Test der besonders für die GPU belastend ist und 5 Mal welche, die besonders belastend für den Grafikspeicher sind. Je einmal mit 1,2,3,4 & 6GB Auslastung (sieht man jeweils in den Bildern).

Das komische dabei ist jetzt, dass bei diesen Tests auch mein Arbeitsspeicher ziemlich stark belastet wird.

D.H beim 4GB Test wird vom Prozess ca. 3.7GB vom Arbeitsspeicher genutzt. Das ist ja irgendwie nicht normal, wenn meine Grafikkarte 6GB hat. Komischerweise wird aber gleichzeitig ausgelesen, dass die Grafikkarte ca.65% ihres Speichers ausgelastet hat (also 4GB wären ja 66% von 6GB, würde also etwa aufgehen), während dem aber trotzdem 3.7GB vom Arbeitsspeicher genutzt werden (evtl. wird der dazu gezählt, sonst kann ich mir das nicht erklären).

Auch beim 3GB Test werden 2.6GB vom Arbeitsspeicher genutzt (also wieder sehr viel ausgelagert).

Beim 2GB Test sind es 1.6GB

Beim 1GB Test sind es 0.4GB

Beim GPU Test ist die Belastung vom Arbeitsspeicher eigentlich praktisch nichts.

Also das kann doch nicht wirklich effizient sein, wenn trotz 6GB Grafikspeicher immer so viel auslagert werden ? Wie kann ich das ausstellen bzw. umstellen? Ich will doch schliesslich meinen Grafikspeicher auch nutzen können.

Und warum wird so viel Speicherverbrauch beim Arbeitsspeicher gemessen und gleichzeitig aber auch eine, dem Test entsprechende, Menge an Grafikspeicherauslastung angezeigt ?

Danke schonmal für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?