Unterschied zwischen Distanzvektoralgorithmus und Link-State?

2 Antworten

was ich im grunde eigentlich wissen möchte:

wie meine router bei den jeweiligen verfahren ihre daten austauschen, ist mir klar. jedoch wie sie ihren daten weiter verarbeiten, insbesondere beim link-state, will mir nicht so ganz in den kopf gehen...

Beim Linkstate Routing ist es so das Der ROuter im ersten schritt informationen über seine Anschlüsse sammelt, sprich welches netz kann ich direkt erreichen und welches nur mit anderen Routern. Diese Informationen verteilt er an alle Anschlüsse. Sämtliche Router im Netz treffen die gleiche entscheidung und scannen ihre Anschlüsse. Diese Verteilen sie dann an jeden router, so das ein einheitlicher logischer Netzwerkplan entsteht. Dieser Netzplan enthält dann neben den eigentlichen strecken auch einen Kosten und zeitplan.

Also Im endeffekt enthält so ein Packet Die Anschlüsse, antwortzeiten , kosten der route ...

und damit wird halt ein Netzplan gebildet, der alle relevanten Daten enthält, und dieser wird zwischen den einzelnen routern abgeglichen.

Daher weiss jedes Gerät wohin geroutet werden muss.

Fällt eine Station aus, so wird die nächstmögliche alternative genommen.

schön und einfach erklärt, nun wird mir der unterschied klar. vielen dank!

0
@muhkuh

Nichts zu danken^^ ist nen bissel komplex... aber im zuge dieser Cisco Qualis, musste ich das in der Berufsschule machen^^

0