Unterscheid zwischen RAM: viel MHz, hoher CL-Wert und RAM: wenig MHz, niedriger CL-Wert ???

2 Antworten

so niedrig kann der CL-Wert gar nicht sein, dass 667 MHz deswegen schneller wären als 800 MHz... selbst bei gleichen MHz verschafft ein niedrigerer CL-Wert eine so mickrige Mehrleistung, dass du die im Alltag niemals spüren wirst, bestenfalls in "hab-den-längsten"-Benchmarks.

Ist bei Ram die MHZ egal

Hallo ich habe ein M2R/FVM/VP/S Mainboard mit einen Bustakt von 533 / 667 ist es egal ob ich ein RAM rein packe der einen Takt von 800MHZ hat (Natürlich beides DDR2)

...zur Frage

Arbeitsspeicher kompatibel mit Ryzen Prozessor?

Hallo ich möchte mir das ASRock AB350M AM4 mATX Mainboard gemeinsam mit dem 8GB Ballistix Sport LT DDR4-2400 CL16 (16-16-16) RAM-Stick und dem Ryzen 1400 kaufen. Ich bin etwas verwirrt, weil ich im Internet etwas darüber gelesen habe, dass es wegen dem Ram kompatibilitätsprobleme geben könnte. Ist mein Arbeitsspeicher in ordnung oder muss ich etwas wichtiges beachten?

Danke schonmal im Voraus !

...zur Frage

Arbeitsspeicher SO-DIMM passt nicht

Hi, ich habe folgendes Problem:

Weil ich ein 64 bit win7 habe, wollte ich meinen vorhandenen Arbeitsspeicher ein wenig aufrüsten. Ich habe zwei SO-DIMM Anschlüsse, und mein eingebauter RAM ist folgender: Elpida 4GB 2RX8 PC3-10600S-9-10-F2

Jetzt hab ich mir einen zweiten von Kingston gekauft: http://goo.gl/u4Vq5

Es sollte passen, es sind beide DDR3, und sie passen von den Daten zusammen. Jetzt wollte ich den anstecken, und habe festgestellt dass nur 4GB von den 8 erkannt werden (das Mainbord akzeptiert 8)

Nachdem ich mir das ganze noch genauer angeschaut hab habe ich festgestellt dass der RAM nicht 100%ig sitzt. Die kleine Aussparung vorne wird nicht ganz geschlossen, und er wackelt ein bisschen. Danach habe ich den originalen Arbeitsspeicher einmal in den zweiten Slot gesteckt und auch der hat nicht 100%ig reingepasst.

Also was ist da los? Kann wirklich der Slot kaputt sein? Oder mach ich etwas falsch?

...zur Frage

Welcher Arbeitsspeicher darf in dieses Mainboard verbaut werden, damit der Computer wieder läuft?

Hallo sehr geehrte Computerfrage-Community,

ich bin langsam am verzweifeln. Ich habe mir jetzt schon zwei mal ein RAM-Modul mit 4GB gekauft und keines der beiden Module scheint kompatibel mit dem Mainboard zu sein. Es sind nicht mal BIOS-Pieptöne vernehmbar, wenn eines der Module verbaut ist. Normalerweise müsste wenigstens ein Ton ertönen, aber es passiert einfach gar nichts. Ich habe leider nicht so viel Ahnung vom Arbeitsspeicher.

Ich hoffe, dass mir jemand sagen kann, auf was ich beim Kauf des nächstens RAM-Moduls achten muss, damit dieser kompatibel zu meinem Mainboard ist.


Informationen:

Mainboard: ASUS M4N68T-M LE V2 [asus.com/Motherboards/M4N68TMLEV2/]

gekaufte RAM-Module:

  1. ebay.de/itm/220993906008?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649
  2. ebay.de/itm/301063132004?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649

Ich hoffe, dass diese Informationen ausreichen, um mir zu helfen. Sollten weitere Informationen benötigt werden, werde ich sie erwähnen.

PS: Das RAM-Modul von Kingston habe ich zurückgesendet und ist somit nicht mehr verfügbar.

PPS: Das www. nicht vor den Links vergessen!

Mit freundlichen Grüßen

TruthSeeker

...zur Frage

Lenovo G50-45 ram aufrüsten?

Ich würde gerne mein Lenovo g50-45 von 4GB RAM auf 8GB aufrüsten. Da ich nicht so viel Ahnung von sowas habe wollte ich fragen ob das bei dem Modell überhaupt geht und ob ich da irgend etwas beachten muss, oder kann ich jeden Arbeitsspeicher dort einbauen?

Hier sind noch falls es wichtig ist Modellname: 80E3 und der CPU: AMD A6-6310 1.8G

LG und danke im vorraus

....

...zur Frage

Kann ich bei 2x2GB RAM einfach einen 4GB Riegel hinzufügen?

Ich habe in meinem derzeitigen System 2 2GB RAM Riegel. Weil manchmal 4GB RAM nicht ausreichen, würde ich gerne auf 8GB erweitern. Der Grund warum ich diese Frage stelle und mir nicht einfach noch mal die 2 selben Riegel kaufe, die ich auch jetzt habe, ist folgender: Ich will einfach nicht, dass mein System dann "voll" ist. Sollte ich einmal mehr als 8GB benötigen, müsste ich mir neue 4GB Riegel kaufen und müsste die anderen "wegschmeißen". Ansonsten wäre es ja theoretisch möglich 2x2GB+2x4GB=12GB oder sogar 4x4GB=16. Wobei ich nur 2 austauschen müsste und nicht vier, würde ich in dieser Reihenfolge erweitern.

Um es auf den Punkt zu bringen: Gibt es irgendwelche Probleme, wenn ich mit einem 4GB Modul erweitere? (Natürlich nehme ich ein DDR3 und die selbe Taktung.)

Worauf muss ich noch achten?

LG

PS: Derzeit habe ich zwei Kingston KVR1333D3N9/2G. Wäre also der Kingston KVR1333D3N9/4G am sinnvollsten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?