Tintenstrahl oder Laserdrucker?

6 Antworten

"Nun ja, der Toner landet auf dem Papier und und die leere Kartusche in der Regel in dem Müll." Ja und so ist es eben nicht.

Schau dir bitte mal: https://www.superpatronen.de/druckerpatronen-studie-2018/ an, da steht auch genau warum es nicht so einfach ist. 

Erstens könne viele, gerade die Billigpatronen, nicht recycelt werden und zweitens entsorgen die meisten Verbraucher ihre Druckerkartuschen nicht fachgerecht. Angeblich landen in Deutschland rund 90 Prozent der Druckerpatronen im (Rest-)Müll. Weiß nicht woher die Zahl jetzt kommt, aber für so unwahrscheinlich halte ich das nicht.Genau wie die meisten Leute ihre Batterien in den Hausmüll werfen, obwohl man das auch nicht machen soll.

Lexa1 hat recht, nachfüllbare Patronen oder Refill Patronen müssen möglich sein und darauf muss man eben schon beim Kauf achten. Zwar haben die meisten Anbieter die Rebuilt-Toner, Refill-Toner für gängige Druckermarken da, aber das würde ich schon vor dem Kauf mal checken, ob die Alternative für Drucker x nun wirklich bestellbar ist. 

Kommt darauf an, wie wichtig dir Preis, Leistung und Qualität sind. Aber für den normalen Hausgebrauch reicht Tinte vollkommen aus.

Bei Tintenstrahl hast du aber vermehrt das Problem das die Druckköpfe verstopfen und somit sie somit schneller Kaputt gehen.

Was möchtest Du wissen?