Telefon funktioniert z.T. nicht, Ursache?

0 Antworten

Laptop Einzelteile verkaufen

Hallo,

bei meinem HP Laptop ist vor ein paar Tagen die Garantie abgelaufen und seitdem funktioniert dieser kaum mehr. Jedoch nehme ich an, dass das eher am Betirebssystem liegt als an der Hardware, da er normal startet und man alles sieht, nur halt ein Windows 8 defekt (und evtl. Festplattendefekt, Ursache ist noch unklar) vorliegt. Da jedoch das Plastik an manchen stellen Kratzer hat und gebraucht ausschaut, dachte ich dass ich evtl die einzelnen Hardware Teile verkaufen könnte. Was meint ihr? Ich habe übrigens das HP Envy dv7-7200sg ( http://www.notebookcheck.com/HP-Envy-dv7-7200sg.83705.0.html ) Was würdet ihr verkaufen? Und meint ihr dass ich es auf Ebay Kleinanzeigen auch verkauft bekomme (Ich bin noch unter 18 deswegen geht Ebay.de nicht)? Lg :)

...zur Frage

Installation Fritz Fon mit Fritz Box 7240 über Kabel Box

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem mehr oder minder großem Problem. Ich habe meinen Internetanbieter gewechselt. Ich bin jetzt bei Kabel Deutschland, will aber meine vorher genutzte Fritz Box 7240 weiter nutzen, da ich ein FritzFon habe, welches via DECT mit der Fritz Box verbunden ist. Mein Internet funktioniert bereits einwandfrei. :) Ich habe die Kabel Box und die Fritz Box via LAN Kabel miteinander verbunden und die entsprechenden Einstellungen (Zugangsdaten ) in der Fritz Box gemacht.

Nun kann ich jedoch nicht telefonieren.... Mein Fritz Fon ist an der Fritz Box angemeldet. Wenn ich raus telefonieren will, sagt mein Telefon "keine Ressource". Nun habe ich schon den Versuch gestartet die Kabel Box und die Fritz Box mit einem TAE Kabel in den jeweiligen Fon 1 Eingängen zu verbinden. Dann blinkt bei der Kabel Box aber die Leuchte für Fon 1 und mein Telefon sagt mir weiterhin "keine Ressource". Was mache ich falsch? Muss ich ggf. noch Einstellungen in der Kabel Box oder der Fritz Box vornehmen? Ist die Kabelverbindung ggf. falsch?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Claudia

...zur Frage

HP Officejet 6500 E710n-z druck im Netzwerk nicht mehr

Hallo, seit ein paar Tagen kann ich meinen Drucker HP Officejet 6500 E710n-z nicht mehr über das Netzwerk ansteuern. Wir haben in unserer Familie vier Laptops von HP und zwei Desktops von Fujitsu Siemens. Ich beschreibe das Problem an meinem Laptop EliteBook 2530p mit Betriebssystem Windows professional 64bit. Die Problematik ist allerdings repräsentativ auch für die anderen Geräte. Als Rooter haben wir die FritzBox 7390. Auf einmal war kein Drucken mehr über das Netzwerk möglich. Zurückstellen des Druckers auf Werkstellung, Reboot, Deinstallation, neue Installation der Software von Originals CD, update über HP Homepage und Problemlösung über Windows brachte keine Hilfe. Wir benutzen die Firewall von Windows und als Virenschutz Avira. Alles bei Installation ausgeschaltet und in der Firewall verifiziert das HP Berechtigung hat. Bisher keine Abhilfe. HP Diagnosetool brachte auch keine Hilfe Über HP ePrint können Druck-Jobs abgesetzt werden, nur intern geht es nicht. In der FritzBox ist der Drucker ersichtlich mit der IP Adresse. Wir hatten auch schon probiert von automatischer IP auf manuell zu gehen. Hat auch nicht funktioniert. Mit USB Drucken haben wir noch nicht versucht aber das ist keine Option für uns. Die HP-Software kann nun auch nicht mehr vollständig über das Netzwerk erfolgen da der Drucker nicht mehr gefunden werden kann. Wir sind nun mit unserem Latein am Ende und sollten rasche Abhilfe bekommen. Für eine Lösung wäre ich echt dankbar… Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

WLAN-Verbindung funktioniert nicht mehr

Hallo, es geht um einen relativ neuen PC, der unter Win7 läuft und über WLAN mit einer Vodafone-Easy-Box 803A verbunden war. Vorgestern ist aus unerfindlichen Gründen die Internet-Verbindung abgebrochen. Sowohl der PC als auch ein Laptop kommen seitdem nicht mehr ins Web. Die Inhaberin der Computer hat mit der Vodafone-Hotline telefoniert. Ergebnis: es würde weder am Netz, noch an der Box liegen, sondern angeblich irgendwo an Ihren Computern. Ein Neustart der Easy-Box hätte auch nichts gebracht, der Telefon-Support verlief erfolglos. Mit einem LAN-Kabel kommt man aber problemlos ins Internet. Nun hab ich mir das Ganze angeschaut: an der Easy-Box sind 3 Lampen an, nichts blinkt.Wenn ich am PC rechts unten auf die Internetverbindung klicke, will er den NETZWERKSICHERHEITSSCHLÜSSEL haben. Meine Bekannte gab mir: - einen WLAN-Schlüssel (13 Zahlen bzw. Buchstaben), den sie sich irgendwann notiert hatte, der aber anscheinend nicht der gesuchte Netzwerksicherheitsschlüssel ist - auf der Rückseite der Box gibt es einen 9stelligen Wlan-Schlüssel. Aber auch der scheint nicht der oben gemeinte Netzwerk... zu sein - ebenfalls auf der Rückseite der Box ist eine 8stellige Netzwerk-PIN notiert. Auch die hat nichts gebracht. Dummerweise gibt es nach der Eingabe der falschen(?) Schlüssel auch keine konkrete Fehlermeldung, sondern es geht nur weiter in der Problembehandlung, die nichts bringt. Frage: a) ist der NETZWERKSICHERHEITSSCHLÜSSEL bei der Vodafone Easy-Box identisch mit Wlan-Schlüssel, Netzwerk-Pin oder noch etwas anderem? b) hat jemand einen Tipp, wie man das Problem lösen könnte? (Wie gesagt, der PC ist neu, das Laptop auch noch nicht alt und es wurde auch nichts daran geändert. Andrerseits behauptet die Vodafone-Hotline, dass es nicht an deren Netz und auch nicht an der Easy-Box läge.) danke im Voraus !

...zur Frage

Vodafone EasyBox-Router trennt sich ständig vom Netz?

Seit mehr als einem Monat habe ich schon das Problem, dass sich meine EasyBox jede halbe Stunde, teilweise sogar alle 2 Minuten vom Netz trennt, als wäre das DSL nicht verfügbar. Es dauert dann 5-10 Minuten, bis der Router sich wieder verbindet. Deshalb kann ich das Internet oft nur sehr eingeschränkt nutzen. Videos schauen oder gar Dateien hochladen ist kaum noch möglich.

Den Router habe ich schon neu gestartet, zurückgesetzt, für 2h vom Netz getrennt. Auch habe ich schon den Wlan-Kanal geändert sowie die DNS-Server verändert. Bringt alles nichts.

Der DSL-Splitter befindet sich im Keller. Von dort aus geht ein Kabel (in der Wand eingebaut) zur Lan-Buchse im Erdgeschoss. Durch diese ist der Router verbunden. Aktuell ist ein PC per LAN verbunden und ein paar Smartphones sowie ein Notebook per Wlan.

Zunächst sollte ein Techniker von Vodafone kommen (kam natürlich nicht). Als ich sie darauf hinwies, dass das Problem weiterhin besteht, meinten sie, ich soll den Router im Keller anschließen. Mehr könnten sie nicht für mich tun.

Wenn ich dies aber tun würde, wäre der Wlan-Empfang nicht ausreichend. Zudem müsste das Telefon dann ebenfalls im Keller stehen.

Ich glaube eher nicht, dass am Router ein zu schwaches Signal ankommt. Schließlich hatte es ja früher super funktioniert.

Was mir darüber hinaus aufgefallen ist: Bei Wlan-ac ist der Empfang katastrophal. Im 1.Obergeschoss ist er teilweise sogar auf null, sodass es sich trennt. Wlan-n hat ja immerhin gute 50-60% Empfang.

Somit glaube ich, dass eher der Router schuld ist, weil die Verbindung besonders oft zusammenbricht, wenn viele Clients gerade gleichzeitig das Internet nutzen.

Was meint ihr? Kann es wirklich daran liegen, dass die Box nicht direkt am Splitter angeschlossen ist? Was würdet ihr jetzt tun?

...zur Frage

Computer startet nicht mehr, keine Lichter, Lüfter drehen sich nicht. Ab und Zu Strom auf USB ports?

Hey Leute, Ich habe mir vor fast 2 Jahren meinen PC selbst zusammengebaut. Nun ist das erste mal, dass ich ein richtiges Problem habe. Mein Computer ging heute einfach so nicht an. Ich habe ihn weder transportiert, noch sonst irgendetwas mit ihm gemacht. Ich probierte sofort eine andere Steckdose aus, hatte aber immer noch das Problem. Ich habe einen USB-Ventilator, der auch dann noch funktioniert, wenn der PC aus ist. Auf den USB Ports ist immer Strom, wenn der PC ebenfalls am Strom ist. Zumindest normalerweise. Bei mir, scheint es merkwürdigerweise nur manchmal Strom auf den USB Ports zu geben (jeden einzelnen geprüft). Immer in regelmäßigen Abständen dreht sich mein Ventilator, dann hört er wieder auf usw. Dasselbe auch mit einer USB-Festplatte, die LED leuchtet, dann nicht mehr, dann fängt sie wieder an usw. Mein Power Knopf am Mainboard leuchtet nicht, deshalb habe ich das Netzteil als Ursache vermutet. Ich habe aus einem anderen Computer das Netzteil ausgebaut, und dann die Hauptstromversorgung zum Mainboard durch das neue ersetzt, während das andere aus war. Leider besteht das Problem auch, wenn nur das Mainboard angeschlossen ist. Nachdem sich das Mainboard als unschuldig herausstellte, probierte ich es mit nur einem RAM Riegel, mit gar keinem, ohne Grafikkarte, ohne Netzwerkkarte, ohne Strom auf den Festplatte oder dem Laufwerk, und das Problem besteht weiterhin. Jetzt können es eigentlich nur noch CPU und Mainboard sein, was beides extrem ärgerlich für mich wäre. Gibt es vielleicht eine einfachere Lösung, oder hat jemand Tipps für mich? Wie kann ich herausfinden ob es an dem CPU oder an dem Mainboard liegt? Muss ich den CPU-Kühler abnehmen, und wenn ja, wie mache ich das an besten mit der Wärmeleitpaste?

Specs: Intel Core i7 4770K, ASRock Z87 Extreme 4, Corsair RM650, Alpenföhn K2, Samsung 840 Evo 120GB, Seagate Barracuda 1TB HDD, Toshiba 4TB HDD, 2x4GB Crucial Ballistix Sports, Samsung CD-Brenner, TP-Link Netzwerkkarte TL-WN951N, 4096MB Gigabyte Radeon R9 290X Windforce 3X OC, Sharkoon T28, Windows 10 64Bit

Danke für eure Hilfe :)

LG Paul

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?