Taugen die Medion Notebooks von Aldi wirklich so wenig mein Kumpel erzählt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Aldi Notebooks varieren ständig, oft weiß der Medion-Support selbst nicht welche Teile sie da in Malaysia zusammengeschraubt haben (ich hatte bisher drei Medion Laptops). Und was drin ist ist wichtig, insbesondere wenn in ein oder zwei Jahren mal was kaput geht. Allerdings ist der Medion Support relativ kulant. Ich ziehe Notebooks von Originalherstellern wie ASUS oder Acer vor. Die haben eine größere Kontinuität in ihrer Qualität. Bin jetzt bei meinem dritten ASUS Laptop.

Wir haben über die Jahre verschiedene Medion Laptops gehabt und sind durchaus zufrieden damit gewesen. Problematisch ist, dass die Komponenten von dem was Medion in Malaysia zusammenschraubt stark wechseln. Wenn Du mal ein Problem mit einem Medion Rechner hast wissen die Medion Leute oft selbst nicht was da gerade drin ist.

Ein günstiger Anbieter, der sich über die Jahre zu einer führenden Marke unter Laptops gemausert hat ist Asus. Die sind auch der führende Hersteller von Motherboards und machen nicht nur viele gute Komponenten selbst, sondern bauen auch Laptops f˜ür andere bekannte Marken. Bevor Du bei Aldi zugreifst vergleich einmal was von Medion kriegst mit einem entsprechenden Asus Laptop.

Wenn du dich für einen Laptop von Medion entscheiden solltest, machst du sicher nichts verkehrt. Warum? Weil ich erstens überwiegend positive Testbericht auf anderen Plattformen gelesen habe und weil ich auch mehrere Freunde und Bekannte habe, die sich für einen Medion-Laptop entschieden haben. Dabei habe ich keinen einzigen gehört, der Probleme hatte.

Was deine Ansprüche angeht, weiß ich aber nicht, ob der Laptop reicht. Wie Avita schon richtig sagt, sind die Medion-Laptops sicher nichts für Gamer. Aber wenn du dich für ein bestimmtes Gerät interessierst, dann schau mal auf Seiten wie Computer Bild oder chip vorbei. Die Testen solche Laptops regelmäßig. Die Testberichte sind schon zuverlässig.

Es gibt immer solche und solche Meinungen. Tatsache ist, dass die Aldi-Notebooks nie sehr gut für Gamer sind, aber in der Aldi-Preisklasse gibt es auch woanders keine sehr guten Gamer-Notebooks.

Ich glaube, man muss fair betrachten, welche Ausstattung die Lappis haben. Vergleicht man dann, gibt es Vergleichbares kaum günstiger.

Es sind halt Mittelklasse-Notebooks zu echt günstigen Preisen. Zur Qualität: Wer außer Aldi gibt 3 Jahre Garantie? Könnten Aldi/Medion die geben, wenn die Qualität schlecht wäre? Nein!

Wer allerdings ein Luxus-Gamer-Notebook will, ist bei Aldi falsch. Hat aber nichts mit Qualität zu tun. Nur mit den Ansprüchen und eben dem Preis-/Leistungsverhältnis. Und das stimmt bei den Aldi-Klapprechnern.

Stimme Dir voll zu!

Geschrieben von einem Aldi/Medion MD 95500: im April genau 6 Jahre alt geworden.

0

Wenn du eine objektive Bewertung der Laptops von Aldi willst, würde ich dir die Bewetungen von chip.de empfehlen. Die testen hin und wieder die pcs von Aldi oder Media Markt und sagen inwiefern diese günstig/schrott oder einfach zu wenig fürs Geld sind. Ich denke mal du redest grade von dem Medion Akoya P8614 das Aldi seit 19.5. verkauft, da hab ich bei meiner Suche folgendes auf chip.de gefunden:

http://www.chip.de/news/Medion-Akoya-P8614-Notebook-huetet-Aldi-Regale_49041467.html

Kurzzusammenfassung: Es ist zu teuer und es gibt bessere Alternativen (Details auf der Seite). Hoffe das hilft weiter ^^. lg

Was möchtest Du wissen?