Tastatur funktionier nicht richtig?

3 Antworten

Ich würde dir Raten, dass du mal guckst ob eine Taste klemmt oder ob irgendwo schmutz oder staub oder krümmel hängen sodass diese vielleicht einen Dauerdruck verursachen.

Zusätzlich könntest du mal gucken ob die richtigen Treiber installiert sind und ob diese vielleicht neue Updates haben(Geräte-Manager, auf die Tastaturn gehen, rechtsklick, eigenschaften, auf den Reiter "Treiber" klicken und dann Treiber aktualisieren und über das Netzwerk wählen).

Wenn alles nicht hilft würde ich den Laptop einem Computerfachmann deines Vertrauens geben und ihm mal rüber gucken lassen (vier augen sind besser als zwei;))

Mfg

Notebook umdrehen und vorsichtig ausschütteln oder Tastatur mit Druckluft reinigen.


Hast Du mal probiert ob eine Taste klemmt? Dann gibt sie nämlich Dauerkontakt. Alle Tasten mal zackig drücken

2-Port PS/2 KVM Switch KVM-0212 erkennt Tastatur und Maus nicht

Wollte Daten vom alten, selten benutzten PC der Vorgängerversion mit Win ME, (233 MHz Takt und 256 MB ROM) auf den neueren PC mit Win XP SP3 übertragen per PC-Direktverbindung über gekreuztes Netzwerkkabel. Dazu sollten ja im einfachsten Falle zwei Monitore, zwei Tastaturen und 2 Mauszeigergeräte vonnöten sein. Im PC-Shop konnte ich erfahren, daß es eine wesentlich preiswerte Lösung gäbe, nämlich mit sogenanntem Switch. Dieser schaltet auf einen (den normalerweise benutzten) Monitor wahlweise den einen oder anderen PC. Diese Funktion würde schon ausreichen, da ich ja zwei Tastaturen und zwei Mäuse habe. Der Switch schaltet nun auch noch beide PCs über eine Tastatur und eine Maus. Und nun das Problem: Der Win XP-Rechner läßt keine Paßworteingabe beim Hochfahren zu, weil der Mauszeiger sich nicht bewegt und weil die Tastatur nicht funktioniert. Es ist ja so, daß der Switch seine Spannungsversorgung über die PS/2-Anschlüsse für Tastatur und Maus bezieht, sonst hätte ich ja die Tastatur und die Maus ja am Win-XP-Rechner belassen können. Wird nun der WinME-Rechner mit dem Switch noch verbunden, kann nur der Tastaturanschluß bedient werden, nicht aber die Maus, diese ist eine serielle Maus mit Anschluß an COM1. Jetzt habe ich herausgefunden, daß zumindest beide Tastaturanschlüsse des Switches mit je einem Rechner verbunden sein müssen, damit er funktioniert, also die Maus direkt an den WinXP-Rechner, die serielle Maus direkt an den WinME-Rechner. Also muß zwischen den Mäusen herumjonglieren. Funktioniert aber. Frage: Ist der Treiber für die Tastaturemulationserkennung beim WinXP schuld oder "nur" die Spannungsversorgungsanforderung des Switches.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?