Stromkosten zu hoch?

7 Antworten

Ich stimme DerEngelmacher zu. - Hauptursache dürfte die Benutzung des Duchlauferhitzers sein. Der hat normalerweise einen Anschlusswert von 24 kW.

Bei einem 24 kW-Gerät und einer Duschdauer von 5 Minuten werden 2 kWh/Tag verbraucht. (24 kWh x 5/60 h = 2 kWh)

Bei einem Strompreis von 0,30 Euro/kWh kostet ein 5-minütiger Duschvorgang
60 Cent.
Duschorgien werden unter solchen Bedingungen richtig teuer.

Auf ein Abrechnungsjahr: 2 kW/Tag x 365 Tage/Jahr = 730 kWh/Jahr
Kosten: 730 kWh/Jahr x 0,3 Euro/kWh = 219 Euro/Jahr

Danke auch dir für die antwort. Werd das teil nun so wenig in betrieb nehmen wie möglich

0
@Frittenfuchs

Ich weiß nicht, wie das bei Dir ist. - Für mich ist jedenfalls die tägliche Körperreinigung unter der Dusche sehr wichtig.

Ich meine, dass für eine ordentliche Körperreinigung bei systematischer Vorgehensweise eine Duschlaufzeit von 3 Minuten völlig ausreicht. (1 min für das Nassmachen + 2 min für das Abspülen der Seifenreste).

Damit würde sich der Stromverbrauch für das Duschen auf 1,2 kWh/Tag und die Kosten pro Duschbad auf 36 Cent verringern.

Im Jahr wäre der Verbrauch dann nur noch 438 kWh/Jahr und die Kosten
131,40 Euro/Jahr. - Ich finde, das eine solche Kostenhöhe akzeptabel ist.

Ein anderer Punkt: Vermutlich hast Du in der Küche für die Spüle einen elektrischen Warmwasserspeicher. - Schalte ihn nur für eine Warmwasserentnahme ein und danach sofort wieder aus !

1
@hans39

Nene, in der küche is nich son teil. Duschen tue ich ja auch nicht allzu lange und wie gesagt, bin ich nich erst seit gestern in dieser wohnung. Überleg mal: ich muss neben der abartig hohen nachzahlung ja noch jeden monat 20€ mehr für strom zahlen (von 54 auf 75€). Das kann unmöglich stimmen, mein monatlicher betrag ist seit jahren immer 54€, nie wurde das auch nur mal um 10 euro oder so erhöht, und auf einmal soll ich ein jahr ca 20€ mehr zahlen, weil? Hier is gatantiert was faul oder kaputt, ich habe seit jahren den immer gleichen lebensstil. Ich werd morgen meine vermieterin anrufen, dass die mal n techniker vorbeischicken der sich das alles (vor allem das teil im bad) mal anguckt

0

Kannst du bei deinem Stromversorger keine deatillierte Rechnung oder so anfordern, dass du die mit der vom letzten Jahr vergleichen kannst?

Wenn sich bei deinen bisherigen "Stromfressern" nichts geändert hat, muss ja irgendein externes Problem bestehen -.-

Ich drück dir die Daumen!!

Danke dir. Ja, es ist garantiert irgendwas im busch, anders ist das keinesfalls zu erklären. Werd morgen wegen der rechnung mal fragen. Schicken die sone kopie mit der post? Oder wr email?

0

Ich denke das Problem ist der Durchlauferhitzer. Der zieht jede menge Strom. Ich hab einfach mal im Netzt recherchiert. Schau mal hier: https://www.kesselheld.de/stromverbrauch-durchlauferhitzer/

Da stimmen die Zahlen fast mit deinen Überein. Also Schuld daran ist dein Durchlauferhitzer. An deiner Stelle würde ich die Konsolen die du eh nicht benutzt vom Strom nehmen, denn auch im Standby verbrauchen die Geräte Strom.

Woher ich das weiß:Recherche

Vielen dank für die antwort. Nur verstehe ich dann nicht, warum gerade dieses jahr meine abrechnung so hoch ist. Im Vorjahr war sie billiger und davor auch nochmal. Könnte das teil kaputt sein? Wie dem auch sei, dann werde ich das teil mal auf die niedrigste stufe stellen (gibt nur 2) und dann so wenig heißes bzw warmes wasser nutzen.... is iwie schon n bisschen erbärmlich, aber die preise sind mir da echt zu hoch. Danke nochmal

1
@Frittenfuchs

Ich gebe Dir recht. 2500 kWh/Jahr sind für einen 1-Personenhaushalt mit Durchlauferhitzer viel zu hoch. - Besonders wenn Du keine Duschorgien durchführst.
Bei täglich 3-Minütiger Duschdauer sollte Dein Gesamtverbrauch bei etwa
1500 kWh/Jahr liegen.

Ich führe auch einen 1-Personenhaushalt. Die Warmwasserversorgung erfolgt jedoch durch das (Gas-)Heizungssystem des Hauses. - Mein Stromverbrauch liegt bei etwa 1000 kWh/Jahr.

Eine weitere mögliche Erklärung für den hohen Abrechnungswert wäre eine eine Falschablesung.
Vergleiche den in der Abrechnung angegebenen Ablesewert mit dem, der jetzt auf Deinen Zähler angezeigt wird.
Ist in den Abrechnungen der letzen Jahre die Angabe Deiner Stromzählernummer immer gleich gewesen?

Ein Defekt an dem Stromzähler wäre auch eine Möglichkeit. - Je älter der Stromzähler, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit.
In Verbrauchersendungen des Fernsehens taucht gelegentlich ein solcher Fall auf.
Bei begründetem Verdacht solltest Du Deinen Stromlieferanten auffordern, Deinen Zähler zu überprüfen oder gegen einen neuen auszutauschen.

0
@hans39

Vielleicht wäre es für Dich hilfreich, wenn Du Dich mit dem Problem (mit den Jahresabrechnungen der letzen Jahre in der Hand) an die örtliche Verbraucherberatungsstelle wenden würdest. Sie könnte Dir auch bei dem Widerspruch-Schreiben helfen.

0
@Frittenfuchs

Versuche mal die genannten Verdächtigen einfach mal durchzumessen.

https://www.amazon.de/s?k=steckdose+stromzähler&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=3EP5X09ZPYLVZ&sprefix=steckdose+stromz%2Caps%2C153&ref=nb_sb_ss_i_1_16

Solche Dinger gibt es zu ähnlichen Preisen auch im Baumarkt.

https://www.youtube.com/results?search_query=ernergieverbrauch+messen

Ansonsten helfen abschaltbare Stromsteckleisten und auch eine sog. Master/Slave-Steckleiste für den PC und seine Komponenten.

https://www.amazon.de/s?k=master+slave+steckdose&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=1XNUGKCVAVPGG&sprefix=master+%2Caps%2C161&ref=nb_sb_ss_i_1_7

Auch gibt es Strom-Steckleisten, bei denen jede Steckdose einzeln schaltbar ist.

https://www.amazon.de/s?k=steckleiste+einzeln+schaltbar&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2NUKJG9XJSW3W&sprefix=steckleiste+einzel%2Caps%2C166&ref=nb_sb_ss_i_1_18

Und schaue mal nach allen kleinen Netzteilen. Diese sollten auch nur laufen, wenn sie benötigt werden. Also auch die für USB-Geräte und auch sonstige Ladegeräte.

Und vor den Durchlauferhitzer könnte man einen eigenen Stromschalter setzen, der gut erreichbar ist.

Da dieser wahrscheinlich mit 3phasigen 380V betrieben wird, muß dafür auch ein spezieller Schalter verwendet werden.

https://www.amazon.de/s?k=schalter+strom+3phasen&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&ref=nb_sb_noss

Das sollte evtl. ein Elektriker übernehmen.

Gruß

Martin

0

Was möchtest Du wissen?