Steckplatz für Platten auf dem Mainboard, da sind 2 Pins verbogen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, ich habe im Laufe meiner Karriere ja auch schon den einen oder anderen Pin verbogen, das kommt halt vor.

Aber ich habe mit viel Fingerspitzengefühl immer wieder hin gebracht. Mit Zangen ist da meist nichts zu machen, weil das ganze Umfeld viel zu fein ist, aber ich konnte mir immer mit zwei feinen Schraubenziehern helfen. Es braucht halt wie gesagt einiges an Fingerspitzengefühl. Geh nicht grob vor, sondern mach es lieber in vielen kleinen Schritten. Millimeter für Millimeter die Pins wieder auf den Ursprungsort hin biegen geht fast immer - ausser sie sind komplett nieder gebogen. Dann kann es schon sein, dass sie beim Aufrichten abbrechen. In dem Fall hast du Pech gehabt und kannst dir z.B. mit einem externen Festplattenkontroller helfen (also eine Steckkarte, bevorzugt in einem PCIe-Slot). Die sind auch nicht so teuer...

Die Idee, einfach eine zusätzliche Controllerkarte zu verbauen (wenn Pin ab), ist absolut praxisnah und für PC-Nutzer ohne Elektronik-Bastelerfahrung derart empfehlenswert, dass mein Daumen glatt hochgeht!

0

Es gibt speziell kleine Zangen bzw.Werkzeug für den PC.Ich habe auch so eine kleine Zange mit dieser kleinen Zange(keine Beisszange)kannst du den oder die Pins wieder ganz vorsichtig wieder gerade biegen.Hat man z.B. eine Sata Festplatte und ein Mainboard mit mehrere Sata Stecker (heute sind üblich mind.4 Stück) kann man einen anderen Sata-Stecker benutzen.Hast du eine IDE Festplatte und die Pins sind zu stark verbogen,gibt es noch zwei Möglichkeiten.Entweder eine externe USB Fesplatte anzuschließen oder mit einer Steckkarte bzw. Controllerkarte.Also neues Mainboard brauchst du auf jeden Fall nicht kaufen,das ist nicht notwendig.

Wenn die Pins nur leicht verbogen sind, sollte es kein Problem sein die wieder so zu biegen, dass der Stecker wieder passt. Wenn du das nicht hinbekommst, hast du noch Garantie auf das Ding? Dann könntest du probieren das Teil darauf repariert zu bekommen. Sonst könntest du noch probieren mit einer externen Festplatte zu agieren, zbs. über USB. Oder natürlich neues Board kaufen.

Was möchtest Du wissen?