ssd oder hdd ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Videobearbeitung spielt nur die Kapazität der Festplatte eine Rolle (nämlich beim Abspeichern des Materials), nicht ihre Geschwindigkeit! Selbst der schnellste Hauptprozessor oder (in Zeiten von CUDA und Co.) der schnellste Grafikchip braucht zur Bearbeitung des Videomaterials viiiel länger, als selbst die langsamste Festplatte in der Lage ist, es zu liefern.

Die Frage nach einer SSD in Zusammenhang mit Videobearbeitung muss also lauten: Besitzer eines Dukatenscheißers nehmen ein paar davon, alle anderen höchstens eine (kleine), weil sie einfach keine Zeit haben, die zwölf Sekunden länger zu warten, beim morgendlichen Systemstart ... oder anders formuliert SSDs bringen bei der Nutzung des PCs zur Videobearbeitung nix!

Eindeutig: Bessere CPU und mehr RAM haben Priorität für die Videobearbeitung.

Wenn du 1,5 TB an HDD Speicher hast und vor der Entscheidung stehst, noch mehr Speicher zu holen, dann würde ich sagen nehme am besten die SSD und eine bessere CPU und mehr Ram. Die SSD lässt das Betriebssystem schneller hochfahren und auch deine Programme schneller öffnen und schließen bzw. arbeiten, die fertig bearbeitete Videos speicherst du auf die HDD Festplatten die du schon hast. Mehr Ram und eine bessere CPU sind gerade bei Videobearbeitung sehr wichtig.

Vor allem muss es schneller EAM sein- je nach MB 1600-1866-2100

0

sorry meint 1,5 tb extern sorry ok aus deiner sicht gesehen wäre die frage überflüssig ^^

0

Was möchtest Du wissen?