Software zu niedrigeren Preisen?

1 Antwort

Warum Geld zum Fenster rauswerfen wenn es kostenlose alternative gibt die genauso gut teils besser als die Kommerziellen Versionen sind ?

MS Office Alternative --> Libre Office ( ist Kostenlos)

Adobe Mist kannst das meiste mit Gimp erledigen ,man muss sich ein Wenig in die Bedienung reinfuchsen aber wenn man alles Verstanden hat wo was sitzt ist es leicht damit zu Arbeiten ( Gimp) ist kostenlos .

Diese ganze Lizensiererei von Programmen ist nur was für Dumme die keine Ahnung haben die dann den Mist kaufen und sich damit rumärgern.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung
 wenn es kostenlose alternative gibt die genausogut teil besser als die Kommerziellen Versionen sind ?

.Und teilweise sind die kostenlosen Alternativen nicht so gut wie die kommerziellen Versionen. (Wenn schon, dann bitte nicht nur die positiven Aspekte betrachten!) Z.B. bei der Kompatibilität zu MS-Produkten, die teilweise fehlerhaft oder gar nicht vorhanden ist.

Diese ganze Lizensiererei von Programmen ist nur was für Dumme

Sehr seltsame Ansicht. Reichlich respektlos und unverschämt gegenüber den Nutzern. Darfst dir gerne mal umfangreich Gedanken zu deiner Einstellung machen.

Noch dazu an der Fragestellung vorbei.
Es war nicht gefragt, ob man zu kostenpflichtiger oder kostenfreier Software greifen soll, sondern was man von den Preisen der Billigstanbieter halten soll.

BTT:

wo Programme/ Lizenzen zu ziemlich niedrigen Preisen 

In der Regel sind das ProductKeys, aber keine Lizenzen. Nicht der Productkey berechtigt zur Installation, sondern die Lizenz - und genau die erhält man bei den Billigstanbietern nicht, da die Keys häufig aus Volumenlizenzpaketen stammen. Du weisst nicht, mit wie vielen anderen Nutzern du dir den Key teilst, wie oft der Key bereits für die Aktivierung genutzt wurde und wie viele Nutzungen noch verfügbar sind. Du hast keinen Zugriff auf die MS-Lizenzen im VLSC. Kann also durchaus sein, dass nach einmaligem Gebrauch der Key nicht mehr akzeptiert wird.
Und wenn es dumm läuft, bekommt man auch schon mal Post vom Staatsanwalt wegen Geldwäsche und/oder Softwarepiraterie. (Alles in den letzten zwei Jahren schon geschehen.) Wenn einem die Preise schon merkwürdig vorkommen, sollte man besser Abstand davon halten. Erspart einem dann auch möglichen Ärger.

1
@Odie0506

Leider sind dies mehrfacht wiederlegte Haltlose Behauoptungen von Leuten die nichts wissen .

.Und teilweise sind die kostenlosen Alternativen nicht so gut wie die kommerziellen Versionen. (Wenn schon, dann bitte nicht nur die positiven Aspekte betrachten!) Z.B. bei der Kompatibilität zu MS-Produkten, die teilweise fehlerhaft oder gar nicht vorhanden ist.

Genau das sind die Aussagen von diesen Leuten. Ich arbeite siet über 30 Jahren im IT Bereich und kenne Kommerzielle und nicht Kommerzielle Programme sehr gut. Es mag am Anfang so gewesen sein das es hier und da auch Baustellen gab ,aber die gab es auch in den Kommerziellen Versionen. Mittlerweile sind die Kostenlosen Programme So ausgereift das sie den Kommerziellen bei weiten überlegen sind. Der Mensch ist ein gewohnheitstier ,er lässt nur schwer ab von seinen eigenen gewohnheiten. wer eben nur mit Adobe gearbeitet hat , kann und wird auch es nicht verstehen das die Kostenfreien oder Kostenlosen besser sind weil er die Kostenpflichtigen deren Bedienung nur kennt. Daher wird er alles auch versuchen diese Schlecht zu schreiben oder zu reden da er deren Bedienung nicht kennt ,versteht oder jemals richtig angewendet hat. Was die Formate angeht ( Freie Formate) so gibt meistens MS vor welche der Anwender nutzen soll und welche nicht. Daher gibt es bei den Kommerziellen Programmen immer eine gewisse Zwangsentmündigung und angebliche Inkompatibilität die von den Herstellern Erzwungen wird nur damit der Nutzer bei den Kostenpflichtigen Programmen in Abhängigkeit bleibt. Der Nutzer selbst merkt nichts davon und bildet sich so seine Vorurteile dazu. Die Freien Formate generell werden auch von Kostenpflichtigen Programmen verwendet nur die wenigsten wissen überhaupt welche in was und wie zu welchen Formaten in Kompatibilität stehen.

Im Office bereich z.B: kennt kaum wer das RTF format das für Ritch Text Format steht. dieses Format gab es schon lange bevor es überhaupt MS Office gab. . Es ist eines der ältesten Dateiformate lange bevor MS Existierte. Damit lassen sich jegliche Textdokumente Problemlos auch in andere übernehmen. Selbst DocX lassen sich diese Konvertieren. Von Inkompatibilitäten kann man also hier nicht schreiben eher von Unwissenheit der Anwender selbst !

In der Regel sind das ProductKeys, aber keine Lizenzen.

Sorry bei dem Text muss ich Lachen , wer hat dir diese Weisheit auf den Rücken gebunden.

Produkt Keys sind Registrierungs Schlüssel die den Benutzer ausweisen das Produkt X als Rechtmäßig erworbene Nutzung zu Verwenden und sind somit an den ANWEDNER GEBUNDEN ! Natürlich gibt es Volumen Lizenzen oder aus deiner Sicht Keys ,aber das ist ein anderes Thema. Du solltest dich mal damit genauer Befassen als irgendwelche Haltlose Behauptungen in die Welt zu setzen.

Was andere damit machen Legal oder Illegal , das steht auf einem anderen Blatt Papier !

Nicht der Productkey berechtigt zur Installation, sondern die Lizenz -

FALSCH

Der Key berechtigt die Zeitweise Nutzung einer Software im Kommerziellen Bereich für seine Anwendung/Nutzung ! Die Lizenz Beschreibt den Umfang der Anwendung zur Software , Bestes Beispiel siehe EULA zu MS Windoof !

Dort hast du auch einen Key der dich berechtigt die Software zu Verwenden . Natürlich kannst diese auch Ohne verwenden die dann Zeitlich begrenzt ist. Sie Zwingt dich so dann einen Key zu erwerben um die software als Rechtmäßiger Nutzer zur Verwendung anzuwenden im Zeitraum X. Wobei dann auch über die Lizenz Geregelt ist welcher Umfang der Support dazu ist. Daher kann man auch veraltete Software mit veralteten Keys weiter Nutzen bekommt aber dafür keine Updates mehr ( siehe Lizenzabkommen !)

Und wenn es dumm läuft, bekommt man auch schon mal Post vom Staatsanwalt wegen Geldwäsche und/oder Softwarepiraterie. (Alles in den letzten zwei Jahren schon geschehen.) Wenn einem die Preise schon merkwürdig vorkommen, sollte man besser Abstand davon halten. Erspart einem dann auch möglichen Ärger.

Das wirst du dann so oder so bekommen wenn du mit solchen Sachen arbeitest ,daher Finger weg ,freie Software Nutzen und man ersppart sich eine Menge Ärger und Probleme . Und denk dran Kostenlose Programme in Ihrer Anwendung sind mittlerweile weitaus besser geworden als damals vor 10-20 Jahren. Ich Nutze Linux Distris und auch dazu viele Programme überwiegend Kostenlos. Kenne keine Anwendung oder Nutzen die sich mit Kostenlosen nicht Nachstellen oder Anwenden lässt und sogar besser ist. Auch ich arbeite Teils mit Kommerzieller Software greife aber immer auf die Kostenlosen Alternativen zurück weil sie besser sind.

1

Was möchtest Du wissen?