Software-as-a-service oder herkömmliche Struktur?

1 Antwort

Das beste wäre wohl ein zentraler Server mit z.b. Windows Server(da es einfach zu bedienen ist) und dort benutzer Konten einzurichten und eine feste Ordnerstruktur, so dass jeder Mitarbeiter sich dort mit seinem Benutzer einloggt über das OpenVPN und genau sieht, in welchem Ordner er seine Dokumente abzulegen hat. Eine Virtuelle Ablage so zu sagen. Z.B. gibt es einen Ordner für "Auftrag in bearbeitung" und einen für "Auftrag erledigt" und andere Ordner für "Bestellungen", sowie "Rechnungen" usw.

Das ganze kann man natürlich auch an einen Cloud Dienst abgeben, aber das ist halt die kostenfrage. (Breakevenpoint)

Vor- und Nachteile gibt es da nicht wirklich. In beiden fällen kann die Datensicherheit gefährdet sein, aber das ist wie bereits genannt eine Kostenfrage! ;-)

Was möchtest Du wissen?