Seit über 1 Stunde lädt mein Laptop Windows-Updates herunter. Wie kann ich das stoppen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es in der Systemsteuerung unter Windows Update keine Möglichkeit gibt das Herunterladen abzubrechen (normalerweise müsste da ein Button "Herunterladen beenden" sein), hättest du noch die Möglichkeit unter Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste den Dienst "Windows Update" zu beenden und vorrübergehend zu deaktivieren. Aber dann funktioniert natürlich Windows Update nicht mehr und das eigentliche Problem (Abbrechen des Vorgangs) ist auch nicht wirklich gelöst.

Und wenn ich Ihn bis zu Ende downloaden lasse, besteht dann noch die Chance zu stoppen, bevor er wirklich anfängt mein Win7 in Win10 zu verschlimmbessern?

Das weiß ich nicht. Wenn du vorher schon gefragt wurdest ob du Upgraden willst und einen Lizenzvertrag für das neue Windows vor Augen hattest wäre es denkbar. Ich bezweifel aber dass er Windows 10 installiert nach nur einem Buttonklick irgend ein Fragedialog.

Sollte er dennoch auf 10 upgraden könntest du evtl Glück haben wenn Microsoft die Revert-Funktion im Release drin gelassen hat. In der Technical Preview konnte man in der (neuen) Systemsteuerung unter Wiederherstellung sein System (nach einem Upgrade) wieder ohne Probleme downgraden

"Sollte er dennoch auf 10 upgraden könntest du evtl Glück haben wenn Microsoft die Revert-Funktion im Release drin gelassen hat. In der Technical Preview konnte man in der (neuen) Systemsteuerung unter Wiederherstellung sein System (nach einem Upgrade) wieder ohne Probleme downgraden"

Auch bei dem finalen Upgrade besteht lt. Aussage von Microsoft 30 Tage lang die Möglichkeit ohne Datenverlust zurück zur Vorgängerversion zu wechseln (sichern sollte man wichtige Daten natürlich trotzdem)

1

@Faron + Ratking: klasse Antworten, vielen Dank!

Das System sollte Dich nach dem herunterladen und vor der Installation auch nochmal fragen, wie Du weiter verfahren willst: Dort solltest Du die Möglichkeit haben:

- Die Durchführung des Upgrades abzulehnen

- Es sofort durchzuführen

- Oder für einen späteren Zeitpunkt zu planen (Anm.: die einzig in Frage kommende Option wenn man kein Backup hat)

Zuminest stand es so in der FAQ die ich aufrufen konnte, als bei mir noch das GWX-Symbol in der Taskleiste war. Also noch kein Grund zur Panik.

Gruß, RatKing

0
@RatKing

- Die Durchführung des Upgrades abzulehnen ist natürlich auch eine Option wenn man kein Backup hat.

0

Ubuntu mit Windows 10 im Dual Boot - funktioniert nicht richtig - warum?

Ich habe 2 ssd in meinem pc, da ich ubuntu und windows nutze. zuerst habe ich ich ubuntu auf der ssd installiert, da ich ein beriebssystem wollte um zu testen ob der neu gebaute rechner funktioniert oder nicht. bei der installation habe ich das partitionieren ubuntu überlassen, ich habe lediglich den zu verwendenden datenträger angegeben.

danach habe ich windows 10 auf der anderen ssd istalliert, was anstandslos klappte. allerdings wurde fortan direkt windows gebootet, was mich irritierte, da ich nichts entsprechendes im UEFI BIOS festgelegt hatte. Ein bekannter sagte mir WIndows würde den Bootsektor überschreiben, daher muss man im Dual Boot immer zuerst Windows installieren-

OK - nach dem Ubuntu ständig nörgelte dass irgendwelche datenträger scheinbar unterschiedliche größen hätten und sich auch seltsamer weise nichts, einfach nichts herunterladen lies, obwohl internetverbindung ganz normal bestand - sprich das system nicht richtig funktionierte beschloss ich das nochmal neu zu machen, ich formatierte die linux ssd also unter windows 10 mittels datenträgerverwaltung.

nach dem neustart bekam ich auf einmal anstelle des windows bootscreens den grub screen, schwarzer schirm, weise schrift wo grub stand. da der schirm wie ein terminal zu funktionieren schien tippte ich >>reboot<< ein und wechselte danach ins BIOS und sah mit das boot-menu an. Aus irgendeinem Grund stand dort als 1. Priorität Ubuntu dran...

wie war das aber möglich, wenn ich die ubuntu platte doch formatiert habe?? davon ausgehend, dass sich ubuntu irgendwie auf die C Partition, sprich die andere, die WIndows ssd geschrieben oder kopiert haben muss beschloss ich Windows 10 noch einmal neu zu installieren und dabei auch gleich alle datenträger bereinigen zu lassen.

nach der erfolgreichen neuinstallation von windws 10 bekam ich direkt die meldung "es konnten nicht alle daten entfernt werden"... warum auch?

ins BIOS gewechselt, Ubuntu ist nach wie vor vorhanden...

Im erweiterten start von windows 10 gibt es die mögliochkeit "Ubuntu" anzuwählen, sprich in ein anderes system zu wechseln. ob das nun ein indiz dafür ist, dass ubuntu auf der windows platte ist oder sich einfach nach wie vor auf seiner eigenen ssd befindet weiß ich nicht.

Ich frage mich nur, warum zur hölle ubuntu noch da ist?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?