Rechtsschreibkontrolle am PC (Word) - Welche Möglichkeiten gibt es ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenns um die Rechtscheibung geht, nehmen sich Mircosofts Office und Open Office nicht viel. Da greif ruhig zu Open Office. Wenn allerdings die Grammatik gecheckt werden soll, dann bleibt dir von den beiden nur Word - Open Office bietet da leider noch nichts.

Die Word-Grammatik ist ganz gut - wirklich vertrauen kannst du der aber nicht, dafür ist die dt. Sprache zu kompliziert. Aber die gröbsten Schnitzer findet es schon.

Bei der Verfassung eines Buches würde ich aber nicht auf Word setzen - k.A. wie die neusten Versionen das packen, aber ich glaub da immer noch an die 50 Seiten Regel: alles was drüber hinaus geht, bloß nicht mit Word schreiben. Da kann damit nicht umgehen.

auch sehr zeitaufwändig ist es mit Word/ OpenOffice Writer, da bei jedem Einfügen das ganze Layout durcheinander geschmissen wird.

0

Du wirst kein 100% fehlerfreies Korrekturprogramm finden, da die deutsche Rechtschreib- und Grammatikempfehlung zu schwammig ist. Sogar Duden lässt oft mehrere Vorschläge gelten. Besonders die Kommasetzung ist sehr variabel. Wenn du dein Buch fertig hast, wirst du dir wohl einen sehr guten Deutschkenner zum Korrektur lesen suchen müssen.

Zum Beispiel war bei der Computerbildausgabe 21/2009 ein Duden Rechtschreibtrainer mit auf der Heft-CD. Den habe ich mir mal runtergeladen und ausprobiert. Auch bei der Kommasetzung waren mehrere Antwortmöglichkeiten richtig.

Nimm doch einfach Write aus dem Openofficepaket. Das ist kostenlos und macht Dir die komplette Rechtschreibkorrektur. Wobei ich keiner Rechtschreibkorrektur glaube. Ich lasse meine Texte lesen und korrigieren von Hand.

Was möchtest Du wissen?