Rechner fährt plötzlich herunter Win7

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich wäre es spannend, zu erfahren, was dir der blaue Screen zu Gesicht bringt. Im Auslieferungszustand startet W7 nach einem Bluescreen automatisch neu, das lässt sich jedoch umstellen:

"Windows"-Taste und "Pause"-Taste gleichzeitig drücken, im linken Bereich des erscheinenden Fensters auf "Erweiterte Systemeinstellungen" klicken, auf der Registerkarte "Erweitert" unter "Starten und Wiederherstellen" auf die Schaltfläche "Einstellungen" klicken und abschließend den Haken bei "Automatisch Neustart durchführen" wegklicken.

Weil du schreibst, dass beim Spielen der Rechner nicht abstürzt, schließe ich zunächst ein thermisches Problem aus.

Aber die Speicherriegel, die könntest du natürlich prüfen - macht sich, wie Wäsche waschen, nebenbei. Hierzu bringt W7 die entsprechende Funktion gleich mit: Gib einfach "Arbeitsspeicher" in das Suchfeld im Startmenü ein und wähle den Eintrag "Arbeitsspeicherprobleme des Computers identifizieren" aus. Der Rest ist selbsterklärend und wenn doch nicht, melden!

Die Überprüfung ergab keinen Fehler

Ich habe den Computer aufgeschaltet und ging dann weg als ich zurück kam, stand folgendes auf dem Blue Screen:

A Problem has been detected ... shutdown to prevent damage

A process or thread crucial to system operation has unexpectedly exited or been terminated.

(Ich habe kein Programm geöffnet)

...

If problems continue, disable or remove any newly installed hardware or software. Disable BIOS memory options such as caching or shadowing. (Was heisst das?)

Das einzige neu installierte Programm ist Hamachi.

0
@Jinichi

Wenn wir weiterhin thermische Probleme ausschließen (obwohl ich jetzt an deiner Stelle schon mal nach den Temperaturen gucken würde - kost' ja nix!), bleibt tatsächlich der Verdacht, dass ein (neu) installiertes Programm oder eine (neu) eingebaute/angeschlossene Hardwarekomponente Probleme verursacht.

"If problems continue, disable or remove any newly installed hardware or software. Disable BIOS memory options such as caching or shadowing" heißt, dass man, falls die Probleme nicht aufhören, kürzlich angeschlossene Hardware (zumindest testweise) wieder abklemmen soll und unlängst installierte Software abschalten (besser wäre hier: deinstallieren) soll. Der Rat, die "Caching"- und "Shadowing"-Funktionen im BIOS abzuschalten, stammt aus der Windows-Frühzeit und ist eine Standard-Verlegenheitsempfehlung von Microsoft. Das ist so, wie bei deinem Arzt, der auch bei jeder Krankheit sagt, dass du weniger rauchen und trinken sollst.

0
@smatbohn

Das Windows ist kaputt, kann es auch nicht mehr mit der Starthilfe reparieren, jetzt möchte ich es gerne manuell mit der Konsole auf einen früheren Stand versetzen, habe jedoch keine Ahnung wie das funktioniert.

0
@smatbohn

Habe ich schon probiert, hat jedoch nicht funktioniert, ich möchte jetzt manuell mit der Konsole die Daten von System volume information überschreiben, so dass es zu einem früheren Zeitpunkt zurückversetzt wird.

0
@Jinichi

Klingt interessant, aber leider muss ich diesbezüglich passen, hab ich noch nie gemacht ...

Vielleicht eröffnest du eine neue Frage, würde mich interessieren, was dabei heraus ...

0

Mich macht stutzig, dass er bei einer Virenprüfung abschaltet.

Prüf einmal. ob der Rechner "sauber" ist. Dafür installierst Du Dir das kostenlose Malwarebytes. Dann unbedingt ein Update machen, damit Du die neuesten Signaturen hast, anschließend den Scan, starten. Am Ende werden Dir evtl. Funde angezeigt. Die kannst und solltest Du mit Malwarebytes löschen. Gibt es keine Funde, kannst Du zumindest einen Schädlingsbefall als Grund für Dein Problem ausschließen.

http://www.computerbild.de/download/Malwarebytes-Anti-Malware-3122246.html

Was möchtest Du wissen?