Read-Only- bzw. Read/Write-Rechte zeit-gesteuert anpassen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hm, lass mal überlegen.

1.) Wenn Du das Backup Volume mountest, nur für die Zeit des Backups, und eine Crypto Schdsoftware am laufen ist, die nicht erkannt wurde. Dann biste auch fällig.

2.) Vera Crypt ist letztlich nichts weiter als eine große Datei. Wenn die verschlüsselt wird, kann Vera Crypt auch nichts mehr damit anfangen, weil das Dateiformat nicht mehr stimmt. 

Hm 🤔

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThHu68
11.03.2017, 15:20

Arbeiten Crypto Schädlinge nur auf Basis der Laufwerksbuchstaben oder können die auch Netzwerkfreigaben folgen, welche UNC Pfade sind!?

- Naja, nehmen wir lieber aus Sicherheitsgründen an, dass die Schadsoftware dies auch kann.

Ganz ehrlich, das schüttle ich nicht aus dem Ärmel. Da muss man sich richtig Gedanken machen.

- Wir sollten evtl. nach einem anderen Ansatz suchen. z.B., wie fängt man sich so ein Zeug ein!?

Meist per Browser oder Mail Anhang.

- Evtl. sollte man seine Daten auf einem Hauptsystem haben und Mail, sowie Internet mit Browser virtualisiert in einer VM. Man kann immer noch copy&paste machen, der Befall würde sich aber ausschließlich auf die virtualisierte VM beschränken. 

Die kann man mit einem Snapshot einfrieren und immer wieder vom einem bestimmten Punkt aus starten. Die zu nutzenden Dateien überträgt man sich jeweils per copy&paste.

> Drüber sollten wir mal Gedanken austauschen. Mögliche Kandidaten:

- Microsoft Hyper-V (hab ich wenig Erfahrung)

- VMware Player, besser Workstation.

- Die Computer Hardware muss Virtualisierung unterstützen und ordentlich Dampf haben. (SSD + RAM).

0

Was möchtest Du wissen?