Raspberry Pi auto. shutdown

2 Antworten

Hi!

Ich hab keinen Raspberry um das kurz auszuprobieren, aber ich würds so machen:

1) Anlegen einer Datei zum Herunterfahren des Rechners

Das funktioniert bestens auf Kommandozeilenebene mit dem Befehl shutdown - und das kann man auch in einer Befehlszeilen-Datei mit der Endung .sh angeben. Zum Beispiel "shutdown.sh". Und da dann eben das gewünschte Kommando mitsamt den richtigen Argumenten angeben. Hier steht mehr zum Befehl:

raspi.tv/2012/how-to-safely-shutdown-or-reboot-your-raspberry-pi

 

2) Task zum Herunterfahren via Cronjob planen

Mit Cronjobs kann man automatisiert zu gewünschten Zeiten Befehle oder Dateien ausführen lassen. Das Format der Zeitangabe ist erstmal etwas gewöhnungsbedürftig - aber wenn man sich das kurz ansieht und ggf. nach weiteren Cronjob-Infos googelt (...das ist bei allen Linux-Distributionen gleich aufgebaut) findet man dazu sehr viele weitere Hilfen. Hier auch:

forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-cron-jobs

stetix.de/cronjob-linux-tutorial-und-crontab-syntax.html

 

Man kann per Cronjob direkt den Shutdown-Befehl ausführen - oder eben eine zuvor erstellte Befehlsdatei. Ist Geschmackssache :-)

Ich persönlich würds wohl mit ner Datei erledigen lassen - wer weiß, vielleicht willst du irgendwann vorm runterfahren ja auch noch andere Befehle ausführen. Man bräuchte dann jedenfalls nichtsmehr am Cronjob ändern, sondern nur in der Datei.

...Geschmackssache ;-)

Viel Erfolg!

Neue Wifi Karte aber keine Verbindung

Hallo,

habe mir vor 3 Tagen einen neuen Computer zugelegt und versuche den jetzt verzweifelt mit dem Internet zu verbinden. Hab mir den PC von one.de zusammen bauen lassen und es sollte ja dann auch theoretisch alles Betriebsbereit sein ,wenn sie mir alles einstellen. Denkste. Alles installiert, aber rein garnichts bei der NIC eingestellt. Was denken die denn, warum ich die einbauen lasse? Problem also folgendes: Ich sitze hier vorm Geräte-Manager mit folgenden Neztwerkadapter-möglichkeiten

  • 20/40 Koexistenz Deaktiviert (Aktiviert, Automatisch)
  • 40 MHz intolerant Aktiviert (Deaktiviert)
  • 802.11n Preamble Automatisch (Mixed Mode)
  • Antennendiversität Hauptschacht (Automatisch, Aux)
  • ARP Offload Deaktiviert (Aktiviert)
  • Ausgangsleistung 100% (75%, 50%, 25%)
  • Bandwith Capability 11b/g:20MHz (11b/g: 20/40MHz)
  • Bluetooth-Kompatibilität Aktivieren (Automatisch, Deaktivieren)
  • BSS-PLCP-Header Lang (Auto (Kurz/Lang)
  • BT-AMP Aktiviert (Deaktiviert)
  • Fragmentierungsschwelle 2346
  • Funkgerät bei Kabel deakt. Deaktiviert (Aktiviert)
  • Geschwindigkeit Beste Geschwindigkeit ( 54, 48, 36, 24, 18, 12, 11, 9, 6...)
  • IBSS-54g(tm)-Schutzmodus Automatisch (Deaktiviert)
  • IBSS-Modus 802.11b/g/n - Auto (54g Leistung, 54g Auto, Nur 802.11b)
  • Local verwalt. MAC-Adresse Nicht vorhanden ( Oder Eingabefeld)
  • Mindeststromverbrauch Deaktiviert (Aktiviert)
  • Modus "AP-Kompatibilität" Höhere Leistung (Größere Kompatibilität)
  • NS Offload Deaktiviert (Aktiviert)
  • Priorität & VLAN Priorität & VLAN deaktiviert ( Priorität & VLAN aktiviert, Priorität aktiviert, VLAN aktiviert)
  • Roamingentscheidung Automatisch (Bandbreite optimieren, Entfernung optimieren, Standard)
  • Raoming-Tendenz Automatisch (Hoch, Mittel, Traditionell)
  • RTS-Schwelle 2347
  • Short GI Automatisch (Deaktiviert)
  • Unterstütz. gemischt. Zellen Deaktiviert (Aktiviert)
  • Wake on Magic Paket Aktiviert (Deaktiviert)
  • Wake on Pattern Match Aktiviert (Deaktiviert)
  • WiFI Rekeying Offload Aktiviert (Deaktiviert)
  • WMM Deaktiviert (Aktiviert, Automatisch)
  • WZC IBSS-Kanalnummer 1 20MHz (Channel 1-14 mit 20 MHz u teilweise 40 MHz)
  • XPress(TM)-Technologie Deaktiviert (Aktiviert)

Modell ist die Tenda W322E

In Klammern stehen die nicht ausgewälten Optionen. Was muss ich jetzt wie einstellen? Habe absolut keine Ahnung.

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?