pures multimedia-os

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r dreadkopp,
bitte formuliere doch Deine Frage in Zukunft als Frage. Das vereinfacht es den Usern, Deine Problem und das Thema schnell zu erkennen. Außerdem bekommst Du dann schneller Antworten.
Vielen Dank für Dein Verständnis
Gerd vom computerfrage.net-Support

4 Antworten

So ganz ist mir das Problem nicht klar. Warum nimmst Du nicht einfach das Ubuntu, dass mal drauf war? Sollte keins drauf gewesen sein, lade Dir bitte Ubuntu runter. Multimedia wird bis auf dvdcsslib.deb komplett mitgeliefert. Sollte Ubuntu nicht auf die Platte passen versuch bitte das für Netbooks angepasste Netbook Remix (http://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu_Netbook_Remix). Und sollte das auch nicht passen versuch Damn small linux (dsl). Schaut halt nicht so schön aus, geht aber auch.

ubunt is zu groß, eeebuntu is zu fehlerhaft, dsl krieg ich nich zum laufen ;)

0

Es gibt nicht gerade eine Riesenauswahl von Betriebssystemen. Die einzigen (oder bekanntesten auf dem Markt) sind nunmal :

  1. Windows
  2. Mac
  3. Linux

Wobei der Wechsel von Windows auf Linux ist nicht einfach. Linux ist komplizierter, anders gesagt gewöhnungsbedürftiger.

Mit Mac hab ich keine persönlichen Erfahrungen gemacht.

Ich würde bei Windows bleiben, die meisten Programme werden nur für Windows geschrieben.

nebst den dreien gibbet es ja noch mehr betriebsysteme.... windoof habsch ja ein beschnittenes, mac is vielzu groß und resourcenlastig für mein kleines eebook, zudem isses ne reisenbastellei, das auf dem ding zum laufen zu bringen (halt keine mac-hardware) und von linux gibts tausende distributionen... ;)

0

Für deine Anforderungen reicht wahrscheinlich die 100 MB grosse Grundversion von Puppy Linux.

http://www.puppylinux.org/

http://www.eeebuntu.org/

Ist nen Ubuntu extra zugeschnitten auf den eeePC!

Soviel wie sich das ließt soll das Betriebssystem ganz Interessant sein!

ach shit^^ hattest du nicht schon den mist drauf?^^ etz wo ich gerade deinen Namen lese :P

0
@erazzor

jau... hab jetz alles nochmal umgeschmissen, und nun nen mini-xp für multimedia und nen fedora 11 für rest

0

Was möchtest Du wissen?