Prepaid Stick von Fonic

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mann kann eigentlich nie von sowas "abraten" , weil jeder selber checken muss wie der Empfang am jeweiligen Standort ist. Ich würde einfach mit einer Prepaid Karte von o2 ( www.o2-freikarte.de ) testen wie die Netzquali an deinem Standort ist. O2 hat in letzter Zeit ordentlich in das Netz investiert und ich habe soweit gute Erfahrungen , da wo ich mich aufhalte. Zu 95% HSDPA Abdeckung.

Ich würde dir von Fonic eher abraten, Freunde von mir sind zufrieden mit diesem Prepaid Stick. http://prepaidstick.net/ mich ärgert vor allem die bescheidene Netzabdeckung.

Ich denke auch das der Aldi Stick ne sehr gute Alternative ist. Zum Empfang kann ich allerdings auch nichts sagen, da es wirklich von der Position abhängig ist wo du dich gerade befindest.

Diese Prepaidanbieter nutzen die Netzte von großen Firmen und somit sollte die Qualität passen...

Ich sehe das sehr ähnlich wie Avita - Daumen dorthin!

Der Fonic-Zugang mag für Menschen interessant sein, die entsprechend günstig wohnen, dadurch tatsächlich in den Genuss der versprochenen, wirklich hohen Geschwindigkeit kommen und hin und wieder für einen Tag das Internet nutzen möchten. Möchte man diesen Zugang heftiger nutzen, landet man zwangsläufig bei 25,00 € im Monat. Das sind dann rund 10 € mehr als beim Aldi-Stick.

Ich selbst habe mir mal so ein SIM-Kärtchen bei Lidl geholt und in einem vorhandenen UMTS-Stick benutzt. Schon während des ersten Downloads ist er stehengeblieben. Eine Recherche ergab, dass ich das Anfangsguthaben von 10 € während des Downloads aufgebraucht habe, weil ich selbst die Tagesflat an einem Fremdstick gar nicht einstellen kann - das müsste telefonisch erledigt werden (?). Eigenhändig kann man das nur mit dem originalen Fonic-Stick. Deshalb wurde bei mir nach Volumen abgerechnet und da sind 10 € eben nach einigen Minuten weg !?!

Nach heftigem Protest meinerseits haben die mir das Guthaben angeblich wieder zurückgebucht, überprüft habe ich das seither jedoch nicht, das Kärtchen liegt bei mir jetzt in der Schublade.

smatbohn 28.05.2010, 21:38

Noch ein Nachteil des Fonic-Zugangs: Falls jemand einen etwas größeren Download plant, wird er mit dem Teil nicht richtig glücklich, denn mehr als 500 MB am Stück sind zumindest mit guter Geschwindigkeit nicht drin, für jedes weitere Megabyte wartet er dann jeweils vier Minuten. Will ich also eine 700 MB große Datei herunterladen (z. B. ein Linux-Image etc.) sind die ersten 500 MB zwar zügig erledigt, auf den Rest warte ich dann aber über 13 Stunden (zumindest theoretisch - in der Praxis bricht dieser Download öfter zusammen als Vista mit der Festplatte rödelt). Noch größere Downloads kann man gar nicht in einem Stück in Erwägung ziehen.

0

Mein Rat: Nimm den Aldi Stick und den Aldi-Tarif. Da hast Du für unter 2 Euro eine volle 24 Stunden Flat oder - wenn Du magst - für unter 15 Euro die volle Monatsflat. Günstiger ist z.Zt. kein Anbieter. Und Du bist vertragsfrei, gehst keine Verpflichtungen ein. Der Stick kostet zwar einmalig um die 50 Euro, ist aber Sim-Lock frei. Das bedeutet, wenn Dir die Aldi Sim-Karte nicht mehr zusagt, kannst Du jede Sim-Karte anderer Anbieter im Stick verwenden.

Zur Geschwindigkeit kann man bei keinem UMTS-Anbieter generell Gültiges sagen. Denn es kommt darauf an, wo Du wohnst (also den Stick benutzt) und ob der Provider dort gute HSDPA-Abdeckung hat. Mit dem Aldi-Tarif bist Du aber auf jeden Fall auf der sicheren Seite, denn Du kannst ja jederzeit wechseln.

Was möchtest Du wissen?