Posterdruck besser auf Laserdrucker oder im Fotolabor?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Herstellung und Ausbelichtung von Fotopapier ist ein Prozess, der in den vergangenen 100 Jahren kontinuierlich verfeinert und verbessert wurde. Während Farblaserdruck dabei ist aufzuholen, übertrifft echtes Fotopapier (z.B. http://fotoinsight.de/) auch weiterhin in Farbtreue, Schärfe und Langlebigkeit. Da die meisten Fotolabore die Kosten ihrer Maschinen abgeschrieben haben ist Fotos aus dem Labor heutzutage auch günstig, trotz Ihrer höheren Qualität.

Ein Posterdruck mit Pigmenttinten oder Lösemitteltinten für den Außenbereich ist auf jeden Fall haltbarer, als ein Abzug aus dem Labor, also eine C-Print. Und im Vergleich zum Laserdruck, kann hier die höhere Auflösung punkten. Der Farbraum eines Inkjetdruckers ist auf jeden Fall größer, als der eines Laserdruckers. Einfach mal testen? Hier gibt es gute Posterdrucke auf Canon und Epson-Druckern: http://www.xl-digitaldruck.de/foto-posterdruck/fotoposter-drucken/

Laserdruck holt auf. Der von Dir erwähnte Fotodienst Printing-1 bietet eine Reihe interessanter Optionen für Fotoabzüge (glänzend, matt oder seidenmatt-Beschichtung).

Was möchtest Du wissen?