Plötzlich kein Bild mehr - was ist der Grund?

3 Antworten

Ich habe alles wie gesagt richtig verschraubt und auch die mitgelieferte WLP, die übrigens sehr zäh war, gut aufgetragen, dank einem Tutorial Video, selbst ohne hätte ich es genau so gemacht, meine CPU hat laut Open Hardware Monitor 1,4-19°C (Desktop) Zur Zeit läuft der PC aber wenn ich runterfahre und ihn wieder starte, bekomme ich kein Bild, baue dann kurz die Graka wieder aus um die Batterie vom MB zu entfernen, danach hab ich wieder die selben Fehlermeldungen aber wenigstens ein Bild. Das MB ist von 2011 und beim Start kommt die Meldung "This CPU is not supported by this Model", sonst sind alle Komponenten neu am PC, bin jetzt auch nicht sooo der Fachmann aber ein wenig Verständnis habe ich schon, habe mir nun ein neues MB bestellt, das Asus 970 Pro Gaming, falls es jemanden interessiert, dann ist das Gehäuse das einzige was alt ist, die FX 9590 wird laut Herstellerseite nicht unterstützt, aber habe mir bei Amazon dazu die 8-9 Seiten "Fragen & Antworten" durchgelesen, bei einem läufts mit dem selben Prozessor stabil nachdem er ein wenig runtergetaktet hat. Das Problem ist jetzt eigentlich nur mein Mini-Tower indem ich alles reingequetscht habe ( inkl. ELK Alpenföhn Prozessor Kühler, ein richtiger Oschi!) das neue MB wird höchstwahrscheinlich nicht passen und da ich nach all diesen Erneuerungen vorerst überhaupt kein Geld mehr habe, habe ich mir überlegt ein Gehäuse aus Holz zu bauen, was meint ihr? Das einzige was ich von meinem Mini Tower behalten würde, wenns geht, wäre die Rückwand.

1

Der Prozessor Kühler hat laut Hersteller: 140x140x25mm, weiss nicht wie die bei der Breite auf 2,5cm kommen aber es sind in Wirklichkeit 140x150x140mm.

0
1
@Fedkek

140x140x150mm... so ists richtig

0

Hi Fedkek,

Du gibst ja leider kaum Infos über Deinen Rechner preis. Klar, Datensparsamkeit ist eine Tugend, aber so machst Du es den Leuten hier im Forum fast unmöglich zu helfen.

Interessant wären vor allem angaben über:

- Typ des Mainboard

- Grafikkarte: Hersteller Modell

- Betriebssystem (Version)

Gab es noch Fehlermeldungen bevor "Ende Gelände" war?

Gruß, RatKing

Was hat denn die temperatur gesagt? Hast vermutlich den kühler nicht richtig montiert, oder wärmeleitpaste nicht vernünftig aufgetragen

Monitor -> Switch zwischen Spiel und Desktop dauert ca 3 Sekunden

Hallo liebe Community,

ich hab folgende Frage.

Ich hab mir heute den Samsung S24D590PL gekauft weil ich einen neuen Pc Monitor wollte. Ich hab diesen jetzt an meinen PC per HDMI angeschlossen. Es passt alles. Das einzigste Problem ist jedesmal wenn ich in einem Spiel bin (z. B. Dota2) und dann mit ALT + TAB auf den Desktop wechsel möchte ist der Monitor ca 3 Sekunden lang schwarz.

Drei Sekunden sind jetzt nicht mega lange aber ich empfinde es schon als störend, vorallem weil es bei dem altem Monitor (7 Jahre alt) ohne Verzögerung geklappt hat.

Was mir aufgefallen ist, ist wenn ich ALT + TAB drücke und ALT gedrückt lasse, sehe ich die "Auswahlbildschirme" in klein angezeigt und dann dann durch switchen. Bin ich jedoch im Spiel und mache das gleiche wird mir die Auswahl nicht gestellt sondern der Bildschirm wird direkt 3 Sekunden schwarz und fertig. Ich habe ein Bild angefügt was die "Auswahl" aufzeigt

Liegt es am Bildschirm oder habe ich einfach eine Einstellung falsch? Kann mir bitte jemand helfen?

Vielen Dank MfG Joe

...zur Frage

Computerleistung (Gaming) plötzlich erheblich schwächer!

Hey Leute!

Ich habe einen relativ alten Computer ( ca. 4,5Jahre), den ich hin und wieder auch heute noch für Gaming (z.B. für Freund) nutzen möchte. Aktuell geht es dabei v.a. um das Computerspiel League of Legends. Nun mein Problem:

Seit 2 Tagen ist das Spiel wegen Framerates von ca. 4 FPS nicht mehr spielbar. Natürlich auf höchsten Einstellungen, wenn ich wirklich ALLES auf das niedrigste stelle und die Auflösung heruntersetze, komme ich auch ca. 30 FPS ABER: mit starken Einbrüchen. Bis vor 4 Tagen konnte ich das Spiel bei dauerhaften 60 FPS spielen! Zwischendurch ist zwar ein Update erschienen, aber ich habe nichts im Spiel verstellt und auch bei anderen Spielen, die schon vorher flüssig liefen, habe ich das selbe Problem: extrem niedrige FPS. Allerdings hatte ich vor 2 Tagen die glorreiche (nicht) Idee, mein System zu übertakten. (Specs kommen noch). Ich habe alles extrem vorsichtig gemacht, und nur Prozessor (via BIOS, ohne Spannungsveränderung) und GraKa (via msi Afterburner) übertaktet. Alle Tests mit msi Afterburner/Kombustor, GPU-Z, Prime95, CPU-Z und Core Temp liefen UND LAUFEN IMMER NOCH normal/gut!! Die Temperaturen sind bei längerer 100%iger Vollast bei ca. 80°C. Als ich die niedrigen FPS festgestellt habe (leider weiß ich noch nicht mal ob das mit dem Overclocken zusammenhängt!!), habe ich alles wieder rückgängig gemacht, sogar das BIOS neu aufgespielt und alle OC Programme deinstalliert, sowie die LoL-Installation repariert --> KEINE Veränderung. Allerding hatte ich irgendwie die Vermutung, dass es am RAM liegen könnte, weil die GraKa beim Spielen voll ausgelastet wird und Speicher und Core arbeiten anscheinend normal, und auch Prozessorleistung ist bei ca. 60%. Inzwischen habe ich überhaupt keine Ahnung mehr. Bitte helft mir!

Meine PC Specs: Mainbord: ASUS P5Q Pro

Prozessor: Intel Core Duo E8400 @3,00 Ghz (bzw. 3,6 @ OC)

GPU: nVidia Geforce GTX 9800+

RAM: 4x2GB DDR2 800mHz

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Wie lange dauert das Defragmentieren einer externen HDD im Schnitt? (2 TB)

Hallo,

ich defragmentiere "gerade" meine externe HDD. Diese ist 2 TB groß und zwar erst 2 Wochen alt, hat aber schon 1,5 TB Daten drauf bekommen und musste schon viel ackern, indem ich sie auf sie viel geladen habe, entpackt werden musste etc.

Mir wurde dann auch angezeigt von TuneUp Utilities, dass ich sie defragmentieren sollte. Sie lief auch nicht mehr ganz rund und ziemlich langsam.

Nun ja, nun defragmentiert sie seit ca. 18 Stunden und ist immer noch bei der 1. Partition (1 TB). Der Balken bewegt sich zwar, aber seeeeeeeeeehr langsam.

Der aktuelle Status heißt auch schon länger: "Die gefundenen Probleme werden behoben. Bitte warten..."

Ist das jetzt normal, dass das fast einen Tag pro Partition dauert oder sollte ich das lieber abbrechen und noch mal über Windows neu defragmentieren lassen anstatt über TuneUp oder spielt das keine Rolle? Würde natürlich ungern nach dieser langen Zeit abbrechen, aber will natürlich auch nicht ne Woche defragmentieren. ;)

...zur Frage

BlueScreen!!! RAM-Riegel oder RAM-Slot defekt - Wie kann ich es feststellen?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Mein Rechner stürzt in letzter Zeit sehr häufig und ohne feststellbare Ursache ab. Ich bekomme dann immer für ca. 3-4 Sekunden den blauen Bildschirm angezeigt, den ich als Handy-Screenshot unter der Frage beigefügt habe.

Mir kommt es zumindest vor, dass es immer dann passiert, wenn ich mehrere Programme parallel laufen habe, vielleicht täusche ich mich auch.

Ich habe Windows7 64bit, AMD FX8tm) 4100 Quad Core Prozessor 3.60 GHz, 8GB RAM (reicht das als Info?)

Vielleicht noch eine Sache: Vor kurzem erkannte der PC die Festplatte nicht mehr und ich musste sie austauschen (habs in nem Computerfachgeschäft machen lassen)

Wenn ich MemTest laufen lasse, bekomme ich auch immer nur eine Fehlermeldung, sinngemäß: "Meine Windows Version ist nicht kompatibel, MemTest kann nicht durchgeführt werden"

Was kann ich tun?

...zur Frage

Neue CPU -> PC Friert ein

Hey leute, Ich bin gerade total mit meinem Fachchinesich am Ende. Ich habe mir vor einigen Wochen nen AMD-FX8350 eingebaut, seitdem bleibt mein PC immer wieder hängen, am liebsten dann wenn ich gerade nichts besonderes mache.

Mein PC besteht aus: Mainboard - GA-970A-D3 CPU: AMD FX-8350 GPU: Palit GTX660 8GB RAM Win7 x64

Als das ganze anfing hab ich schon bemerkt das der RAM schuld war, Memtest gab fehler.. nachdem ich dann gewechselt hatte und die RAM ein wenig UNTERtaktet habe lief das ganze deutlich besser, keine fehler durch memtest nach ca 20 Minuten....aber bis heute läufts so das es gerne dann abstürzt wenn ich 1-2 Programme offen habe und es einfach einfriert bzw. manchmal Bluescreens gibt.

Ich hab jetzt inzwischen die Festplatte ausgewechselt mit Seagate ST1000DM003 weil die alte irgendwann angefangen hat zu Klacken und sehr langsam lief und den RAM mit 2x8GB Corsair Vengeance 1600Hz

Also hier nochmal zum zusammenfassen: Mainboard - GA-970A-D3 ( http://www.gigabyte.com/products/product-page.aspx?pid=3908&dl=1#ov ) CPU: AMD FX-8350 GPU: Palit GTX660 RAM: 1x8GB Corsair Vengeance DDR3 HDD: 1TB Seagate ST1000DM003

Das Teil läuft gut wie Sau wenns ums Zocken geht, keine Probleme, aber wenn ich mal Photoshop oder 'nen Video schnell bearbeiten will bleibt das ding ständig hängen, momentan ist er das letzte mal bei der Installation der Grafikkarte stehen geblieben(Neue Festplatte muss ja erstmal installiert werden)

Das ist echt nervig, falls einer Ahnung hat was das verursachen könnte, bitte helft mir :( lg Christian

...zur Frage

Linux (evtl. sogar Ubuntu) für eine alte Mühle

Tach !

Hab hier so ´n alten Laptop, welcher eben schon sehr alt ist...

Habe ihn lange mit Windows ME benutzt oder eher damit rumgespielt... Windows Xp lief direkt nach der installation, nach einem neustart Mauszeiger+schwarze Nichts.

Ich habe eine 40 GB Festplatte reingebaut, mehr kann man da auch nicht mehr rausholen :/

Der Prozessor (dürfte ein Intel Pentium 1 sein) hat eine Taktfequenz von 233 Mhz in Begleitung von ca. 100 MB Ram.

Nicht wirklich viel, aber Windows ME+ das ein oder andere Spiel lief darauf...

Habe eine USB Karte eingesteckt, dort konnte ich schon erfolgreich einen 32 GB USB Stick anschließen, aber auch nur mit dem FAT32 Format.

Da ich auf der HDD sowohl einigermaßen Performance habe und zum anderen auch eine sehenswürdige Größe für so´ne alte Kiste, würde ich nun gerne ein kleines Linux dort installieren welches einen WLAN Stick unterstützt und evtl. auch eine Skype Version hat (wäre zumindest mal sehr witzig damit zu skypen, hat ein internes Mikro).

Nur ist es ja schon völlig ausgeschlossen Ubuntu zu verwenden, habe das schonmal auf einem alten Mainboard + Pentium 3 probiert, DVD Laufwerk ran aber dort kam eben, mein CPU wäre zu schwach und ich soll gefälligst nen kompaktiblen Kernel benutzen :/

Somit wird Ubuntu schonmal garnicht in Frage kommen, oder evtl. eine alte Version ?! (ubuntu 1,2,3,4 oder so ?)

Sowas wie Damn Small Linux ist auch nichts für mich, möchte schon etwas dass in etwa an Windows ME rankommt, aber trotzdem einfach und schnell einen WLAN Stick unterstützt...

Bei Ubuntu wäre das ja kein Problem gewesen... :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?