Physx>CPU

2 Antworten

Ja das hat Auswirkungen auf das Spiel. Dazu kannst Du hier http://www.nvidia.de/object/physx_faq_de.html mal schauen. PhysX ist die Nachbildung physikalischer Effekte vor allem bei Spielen, was ein wesentlich realistischeres Bild ergibt.

Was bedeutet Physik für Spiele? Physik ist die nächste große Herausforderung bei der Spielentwicklung. Hierbei geht es um die Art und Weise, wie sich Objekte im Spiel bewegen, sich gegenseitig beeinflussen und auf die Umgebung reagieren. In vielen Spielen ohne Physikberechnung verhalten sich Objekte nicht so realistisch, wie wünschenswert wäre. Die Interaktion mit der Umgebung beschränkt sich bislang meist auf im Voraus berechnete Animationen, die als Reaktion auf bestimmte Ereignisse abgespielt werden, zum Beispiel wenn ein Geschoss auf eine Wand trifft. Auch durchschlagendste Waffen können bei diesem Verfahren selbst auf dünnen Wänden kaum mehr als kleine Flecke hinterlassen, und jeder erschossene Gegner fällt auf genau dieselbe Art und Weise zu Boden. Das Spiel sieht zwar gut aus, ist aber nicht so realistisch, dass man als Spieler das Gefühl hat, man wäre beim Geschehen wirklich dabei.

ja es hat auswirkungen. physx ist dazu da, um echt aussehende effekte auf den bildschirm zu zaubern. das benötigt viel rechenleistung und kann entweder von der cpu (dabei wird die grafikkarte entlastet) oder im besseren fall von der grafikkarte (dabei wird die cpu entlastet) berechnet werden. cpu ist nur zu empfehlen, wenn diese gut ist und die grafikkarte schon vor erschöpfung stöhnt, denn die grafikkarte kann physx schneller bereschnen. z.B. videos rendern kann eine schnelle grafikkarten bis zu 20 mal schneller als eine gute cpu.

in den grafiktreibern müsstest du das einstellen können, zwichen gradikkarte, prozessor und deaktiviert.

0

Was möchtest Du wissen?