Frage von Robert321, 29

Personalzeiterfassung ja oder nein?

Ich arbeite in einer Firma und leider ist es da gang und gebe immer Überstunden zu machen, die dann noch nicht einmal vergütet bzw. ein Überstundenausgleich.

Jetzt haben meine Kollegen und ich überlegt ob wir unseren Chef nicht mal auf so ein Personalzeiterfassungs System ansprechen sollen. Haben hier http://www.gisorga.de/... auch eins gefunden, welches auch in den öffentlichen Behörden eingesetzt wird. Daher muss das doch eigentlich gut sein. Ok wir wissen jetzt zwar noch nicht was es kosten würde, aber Hauptsache wir sprechen das mal an. Oder was meint Ihr

Antwort
von AlexNowak, 2

Hallo Robert!
Ja, ihr solltet euren Chef auf jeden Fall auf ein Zeiterfassungssystem ansprechen. Es gibt ja auch relativ kostengünstige Lösungen, die sehr viel bieten.

Die timr Zeiterfassung www.timr.com beginnt bei € 8,- pro User und Monat, das ist auf jeden Fall verkraftbar und dafür bekommst du
» Personalzeiterfassung
» Projektzeiterfassung
» ein automatisches Stundenkonto
» Auswertungen und Berichte

Und das Beste: Dein Chef kann sie mit dem ganzen Team 30 Tage lang gratis testen!

Antwort
von DrErika, 17

Scheint mir ein wenig off-topic zu sein, aber da es hier um Computer geht...

Man braucht kein Superduper-Zeiterfassungssystem, da reicht allein schon eine Softwarelösung (http://www.zeiterfassung-software.de/zeiterfassung/index.htm).

Wenn es denn sein muss, kann man die aber auch mit Transpondern und Zeiterfassungsterminals koppeln (http://www.zeiterfassung-software.de/transponder/).

Es heißt übrigens "gang und gäbe".

Antwort
von soonic, 2

Eigentlich müßte   de  Zeiterfassung  Standart in jeder  größeren Firma sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community