pc zurücksetzen!?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Falls du einen Fertig PC besitzt kannst du deinen Festplatte einfach wieder in den Auslieferungszustand versetzten. Ansonsten hätte ich noch einen Tipp für die Zukunft, wenn du deinen PC gerade frisch aufgesetzt hast und alle nötigen Programm installiert hast, mach ein Backup, welches du jedesmal einfach wieder auf die Platte ziehen kannst! ;-)

Zur Lösung deines "Problems" (ist ja eigentlich mehr ein Anliegen) gibt es verschiedenen Ansätze:

Neuinstallation

  • Vorteil: Geht verhältnismäßig schnell und schafft klare Verhältnisse.
  • Nachteil: Die individuelle Konfiguration geht verloren und muss mühselig wieder erstellt werden, was natürlich den ursprünglichen Vorteil, dass die Neuinstallation relativ schnell erledigt ist, wieder zunichte macht.

PC aufräumen

  • Vorteil: Die gewohnte Konfiguration bleibt erhalten, der User kann ohne Einschränkungen in der gewohnten Umgebung weiterarbeiten. Lange Installationsorgien, um wieder den gewohnten Stand zu erreichen, entfallen
  • Nachteil: Die Durchführung des einfach erscheinenden Rats erweist sich in der Praxis als kompliziert, zeitaufwändig und manchmal als unlösbar. Sie erfordert detaillierte Computerkenntnisse und kann auch durch den Einsatz von Hilfsprogrammen wie "CCLeaner" etc. nur bedingt vereinfacht werden.

Die Systemwiederherstellung von Windows

  • Vorteil: Einfach in der Handhabung, keine Veränderung des Systems (außer denen, die durch die Zurückstellung bedingt sind).
  • Nachteil: Nicht sehr zuverlässig, u. a. deswegen, weil Microsoft eigene Vorstellungen hat, was zurückgesetzt wird und was nicht.

Abbild, Image, Vollbackup

  • Vorteil: JA!
  • Nachteil: Muss vorher zum richtigen Zeitpunkt erstellt werden und erfordert evtl. die Anschaffung einer Software wie Acronis True Image (es gibt aber auch Freeware wie Clonezilla etc.).

Das Thema ist damit natürlich nicht vollständig behandelt.

Und immer gilt: Wichtige/persönliche Daten vorher gut sichern!

0

Deine Frage hatte vor 10 Jahren villeicht noch einen Wert. Inzwischen ist die Aufräumerei ungefähr so eine Manie, wie der Frühjahrsputz von Deiner Putzfrau. Die paar 100 Mb die du damit "frei" machst, die sind wahrscheinlich noch nicht einmal so viel, wie ein kleiner Film an Platz braucht.

Schmeisse mit startersetup alle Programme aus dem Autostart heraus, die keinen Sinn machen. Lasse hin und wieder CCLEANER, die Registery bereinigen und vergesse Deinen Reinmachefimmel.

Selbst die temporären Internet Dateien sind inzwischen, im Verhältnis zu einer üblichen Festplatte, derartig klein, dass Du getrosst warten kannst bis sie vom System automatisch beseitigt werden.

Für diese Antwort logge ich mich nicht ein:

Die Zurücksetzung auf den Auslieferungszustand funktioniert mit wenigen Klicks, wenn eine Recovery Partition auf der Festplatte ist. Da die wenigen Klicks bei allen Herstellern anders sind, müsstest Du schon verraten, was für einen PC Du hast, denn hier sind keine Hellseher tätig.

Eigentlich steht das aber im Handbuch. Hast Du das nicht, kannst Du es von der Webseite des Herstellers Deines Rechners downloaden. Lesen musst Du dann selbst.

Andere Möglichkeit wäre eine Neuinstallation von der Recovery-DVD. Das geht aber nur, wenn Du solche DVD hergestellt hast.

Was möchtest Du wissen?