PC Kaufberatung?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

HP 80%
Medion 20%

5 Antworten

Hallo Noob,

Ich muss Dir von beiden PCs abraten, weil diese Fertig-PCs immer schlechte noname Netzteile verbauen und zudem meist schlechte abgespeckte Mainboards.

Du wirst bei beiden PCs früher oder später erhebliche Probleme bekommen und musst dann alles komplett neu kaufen.

Deswegen suche Dir einen Fertig PC, der ein gutes Mittelklasse Mainboard hat, also z.B. B450, B550 oder B460, und ein ordentliches Mittelklasse Netzteil.

Mein Tipp wäre dieser PC-620 von Hardwarerat.de, da hast Du eine gute Zukunftssichere CPU mit 6 Kerne / 12 Threads, (die schafft auch noch in 5 Jahren alle Spiele mit +60 FPS), 16 GB RAM und eine kleine GTX 1050 Grafikkarte die aktuelle alle AAA Spiele mit 60 FPS schafft wenn man die Details runter stellt.

Zudem bekommst Du ein gutes solides MSI B450M Mainboard, und das Netzeil hat 500 Watt und ist Mittelklasse.

Hast du jemals HP oder Medion PCs gesehen? Mitunter die besten Netzteile, die ich in Fertig PCs sehen durfte. HP verbaut meist hocheffiziente (80 Plus Gold und aufwärts) FSP Group Netzteile (FSP Fertigt zum Beispiel für be quiet!) und Medion nutzt viel Seasonic und auch FSP Group. Daher braucht man sich bei den beiden Herstellern keine sorgen machen, was bei anderen Herstellern aber definitiv berechtigt ist!

1
Medion

Die Intel Geräte sind nicht die besten und haben oft Fehler die erst spät bis sehr spät sich bemerkbar machen.

Auch wenn es HP ist ( wegen intel) HP bietet auch AMD Geräte /Modelle an. Ich kann nur aus meiner Erfahrung auch noch auf Schenker verweisen die auch gute Modelle im Angebot haben mit AMD Mobile Ryzen.

Ich möchte mir ein PC zulegen, mit dem ich Videos schauen, Office und gelegentlich auch Spiele spielen kann. Hab jetzt den MEDION ® AKOYA® E52002 (MD34002)

Das ist mit dem Gerät auch Problemlos möglich.

mit AMD Ryzen™ 5 3400G, Arbeitsspeicher-Größe 8 GB, Radeon™ Vega 11 Graphics (on-board),

Und da liegt der Hund begraben.

Die 8 GB reichen für solche anwendungen oder anforderunen ich aus. Es müssten mindestens 16 GB sein. Prozessor und GPU greifen auf den gleichen Speicher zu wodurch durch de Bandbreite des Speichers es Limitiert wird .Ein Speicher mit hoher Bandbreite ist besser als welcher mit Niedriger Bandbreite. Deine GPU "Shared" den Speicher. Deswegen nennt man das auch "Sharing Memory" . Die AMD mobile APU

Bezieht teilweise ihre Leistung durch Speicher mit hoher Bandbreite.

Oftmals ist es aber so das Medion nicht dran denkt solchen speicher zu verbauen. kostet ja ach so viel mehr und die Kunden würden es nicht kaufen. Falsch gedacht, sie kaufen es und wundern sich dann über die Leistung zu Gerät obwohl man eine höhere Leistung erwartet.

Deswegen Steck mal ein paar Euro in Speicher der eine höhere Bandbreite hat und vom Mainboard im Medion Gerät auch Unterstützt wird.

Wenn du dann nicht damit zufrieden bist ,baust die Platte aus ,tauschst den neuen Speicher gegen den Alten aus und verkloppst das gert auf einer Auktionsplattform . Da gibts garantiert nen Dummen der sich dafür begeistern wird.

Die Platte Packst dann in ein externes USB Gehäuse für Festplatten und wenn du dir den neuen kaufen solltest kannst die Daten später in deinen neuen Lappi übertragen via USB.

Woher ich das weiß:Beruf – Linux Administrator
HP

Beim HP PC hast du wesentlich mehr Leistung, die Netzteile reichen in beiden Fällen auch mehr als aus. Allerdings würde ich dir empfehlen Windows einmal komplett neu aufzuspielen. In etlichen reviews habe ich jetzt gesehen, dass die HP Systeme langsamer sind, als sie eigentlich sein sollten. Eine neuinstallation von Windows verschafft da Abhilfe

HP

Das ist Not gegen Elend.

Würde das Elend nehmen, den HP.

Dieser hat mehr GPU Leistung. Das Basissystem mit der Intel ist jedoch stark veraltet ( 6 Jahre alte Technik ) und EoL ( Produktion eingestellt ).

Bei beiden würde wohl ein Upgrade später kaum möglich sein.

Beide lesen sich wie .... Puuuhhhh, was haben wir den noch so im Lager liegen.

Aber die besser "Leistung" hat der HP.

HP

Habe mit meinem HP-Rechner (ähnliches Modell, 2Jahre alt) nur gute Erfahrungen gemacht bisher.

weißt du zufällig wie das mit der garantie bei hp ist also wie lange etc.

0

Was möchtest Du wissen?