PC Freezt?

3 Antworten

Sind denn alle Treiber, wie z.B der Grafiktreiber aktuell? Hätten Sie vielleicht die Fehlermeldung zur Hand oder stürzt es einfach Kommentarlos ab?

Ich tippe da auf RAM oder Grafikkarte.

Besorg dir Memtest86+ und lass das mal durchlaufen. Das kostet dich nichts, du brauchst nichts herumbasteln/installieren und findest heraus ob der RAM der Übeltäter ist. Dazu downloadest du dir die Pre-Compiled Bootable ISO (von https://www.memtest.org/#downiso ), brennst* sie auf CD oder USB-Stick und fährst den Rechner in Memtest86 (anstatt Windows) hoch. Sollte Memtest Fehler finden weißt du dass da ein RAM-Riegel defekt ist oder sogar beide und kannst sie ersetzen (lassen).

Um die Grafikkarte zu testen könntest du dir Furmark, sowie Unigine Heaven Benchmark, 3D Mark oder einen anderen Grafikkarten-Benchmark durchlaufen lassen und schauen ob du damit verlässlich Freezes/Abstürze provozieren kannst. Furmark ist ein synthetischer Benchmark, der vor allem den Worst-Case in Sachen Temperatur und Stromverbrauch durchgeht, während andere Benchmarks (insb. Spiele-Benchmarks) eher die Funktionen/Leistungsfähigkeit der Grafikkarte durchtestet). Macht sowohl Furmark als auch andere Benchmarks Probleme obwohl der RAM ok ist, ist sehr wahrscheinlich die Grafikkarte das Problem. Macht nur Furmark Probleme, könnte es Grafikkarte oder Netzteil sein. Ein noch besserer / endgültiger Test wäre mal die Grafikkarte durch eine andere auszutauschen und zu schauen ob dann alles ok ist.

Viel Erfolg

*wenn du nicht weißt wie man eine ISO brennt bzw. auf einen USB-Stick schreibt google mal danach. Da gibts zahlreiche Tools wie z.B. CDBurnerXP (für CD/DVDs) oder Universal USB Installer (für USB-Sticks). Memtest86+ hat auch einen USB-Installer auf der Download-Seite, falls du lieber deren benutzen willst

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Eine Allgemeine Frage hätte ich da und zwar hat das jetzt nichts damit zu tun aber kann es sein das der Threadripper für Gaming nicht die beste wahl war?

Wie gesagt kenne mich nicht gut mit PCs aus und wollte fragen ob der Threadripper meine Grafikkarte sozusagen ausbremst?

0
28
@F4tux

Die meisten heutigen Spiele sind auf 4-8 Kerne optimiert. Wie gut die Kern-Nutzung genau ist ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich. D.h. dass das mehr an Kernen beim 1920X nicht unbedingt etwas bringt, da es vom Spiel nicht genutzt wird. Es ist aber von Vorteil wenn man im Hintergrund noch was anspruchsvolles laufen hat (z.B. Streaming-Software oder Video-Rendering).

Weitere Faktoren zu der Kern-Anzahl sind die Taktrate und IPC (Instrcutions per cycle). Ersteres ist die allseits bekannte Ghz-Zahl - je höher desto besser - letzteres ist eine Angabe wie viel der CPU-Kern pro Taktzyklus machen kann. Das ist sozusagen wie gut die CPU-Architektur ist. CPUs mit der gleichen Architektur haben auch die gleichen IPC. Threadripper 1000 hat die selbe Architektur wie Ryzen 1000 - nämlich "Zen". D.h. dein Spiel, das sagen wir auf 8 Kerne optimiert ist läuft auf Threadripper 1920X mit 3,5Ghz genauso gut wie auf einem Ryzen 7 1700X mit 3,5Ghz oder einem anderen Ryzen 1000 mit mind. der Kernzahl und Taktrate. Ryzen 2000 ("Zen+") hat eine verbesserte Architektur und bessere IPC, weswegen das Spiel darauf etwas besser läuft. "Zen+" hinkt Intels Core i 8000er und 9000er aber immer noch hinterher, weswegen Intel CPUs (bisher) die besseren CPUs fürs Gaming sind. Noch. Die ersten Daten von "Zen 2" sehen vielversprechend aus, Ryzen/Threadripper 3000 wird da wohl mit Intels 9000er gleichziehen.

Da die RTX 2080 so ziemlich die schnellste Gaming-Grafikkarte ist die man kriegen kann und jeder Ryzen/Threadripper einem Core i 9000er in Sachen IPC unterlegen ist kann man sagen dass dein Threadripper beim Gaming bremst. Mit einer aktuellen Intel-CPU hätte man bestimmt ein paar % mehr. Aber wir reden hier von nicht übermäßig viel, auch eine Zen-CPU ist nicht schlecht zum zocken. Nur halt nicht die beste. Und mit etwas Übertakten kann man die Differenz verringern.

Also, unterm Strich war deine Wahl nicht schlechter als ein Ryzen 1700X - und der ist immer noch eine gute Wahl

0
15
@F4tux

Ja der Threadripper ist nicht die richtige wahl die Daten sehen auf den Papier sehr gut aus aber er ist nicht das richtige zum gaming zu einem da die meisten Spiele garnicht mit sovielen Kernen anfangen können. Und diese auch nicht nutzen können.

Bei der Am4 Platform wärst du auch viel günstiger weggekommen zb mit einen 120€ x470 Board und einen 300€ Ryzen 7 2700x. zum beispiel.

Der Threadripper ist gut wen man nicht nur spielt sondern auch Render arbeiten häufig mit ihm vornimmt weil es Programme gibt die wirklich des Potenzial der ganzen Kerne nutzen können.

Vielleicht hilft es dir in zukunft nicht nur die reinen Spezifikationen und deinen Geldbeutel anzuschauen sondern auch mal im Internet nach benchmarks von deiner ausgewählten Cpu anzuschauen mit deiner Ausgewählten Grafikkarte. Youtube ist zwar nicht die beste wahl aber man kann sich ja mehrere anschauen (gibt ja ein haufen) wen es zu unterschiedlich ist würde ich mich auf eine Seriöse Seite schauen wie zb Computerbase.

Gutes Beispiel war zb der Fx8350 der hat auch geglänzt mit seinen 8x4Ghz aber hatte in sachen Spielen ein langes nachsehen zu meinen damals ausgewählten i5 4690k obwohl er nur 4x3,9Ghz hatte. Ich war auch mal unerfahren doch dann haben mich die Benchmarkts umentschieden.

0
1
@FaronWeissAlles

Wäre es eine Idee neuen Ram zu bestellen der auf das Mainboard abgestimmt ist oder meinst du das es garnicht am Ram liegt? Also Memtest hat 0 Errors angezeit... Aber eine sache noch der Threadripper unterstüzt doch 3200Mhz

0
1
@DiscoPongoHD

Nur so zwischen durch ich habe mich entschieden nochmal was an meinem PC zu ändern deswegen kleine frage passt das alles zusammen? PS ich wechsle nur Mainboard Cpu Wasserkühlung

i7 9700K

Corsair H150i Pro

Asus Rog ASUS ROG Maximus XI Hero

0
15
@F4tux

Ja es passt schon aber ist finde ich wird hier dann wieder sehr viel Geld in den Sand Gesetzt. Bei memtest waren es 0 Fehler hast du es auch über Stunden laufen lassen? Was mich gerade fragt ist warum deine Temps von 62Grad bei einer Wasserkühlung so hoch sind. Mit einen Pentium D 945 grige ich nicht mal mit nem 240 Radiator nicht richtig mal Raumtemperatur hin. Lade dir mal Furmark herunter und schalte da mal CPU Burner an und achte auf deine Temps der Threadripper ist nähmlich nur bis 68 Grad zugelassen.

Dann versuche mal den Gpu Stresstest ob es vtl an der Grafikkarte liegt. Und achte was passiert.

Lasse es immer ne weile laufen so 15 Minuten reichen.

Wen immer nich nix ist dann Prozzesor und Grafikkarte Gleichzeitig um das Nezteil zu stressen.

0
1
@DiscoPongoHD

Ich mache es weil die erwartete leistung die ich brauche für das was ich mache mit dem Threadripper einfach immoment nicht da ist. Aber trotzdem Probiere ich das mal.

0
1
@DiscoPongoHD

Habe CPU Burnner Ausgewählt dann auf Okay gedrückt und er ist nach Ca. 2 Sekunden Abgestürzt und war auf 61°

0
15
@F4tux

Also da haben wir es doch also setzte mal dein Bios auf standard einstellungen. Von was ließt du die Temperaturen ab? Lade dir mal CoreTemp herunter und zeichne mal die Temperaturen auf. Ich vermute mal das es bei eine Art Temperatur spitzen gibt. Was hast du eigentlich für ein Vcore?

0
1
@DiscoPongoHD

Ich lese die Temperaturen von HWMonitor ab. Wo sehe ich meinen VCore?

0
15
@F4tux

hast du eigentlich auch schon mal versucht alles auszuschalten wie zb (Steepstep) und die ganzen andere dinge den den Takt beinflussen.

Und sämtliche Stromspar mechanismen auschalten.

Auch könntest du versuchen mal den Vcore etwas runter zu nehmen vtl hilft das.

0
1
@DiscoPongoHD

Ich habe inzwischen zeit die CPU und das Board gewechselt und jetzt läuft alles. Danke dir trotzdem das du mir geholfen hast :D Falls es dich interessiert habe den Threadripper 1920x mit einem i9 9900k und das board mit einem Gigabyte Aorus Master

0
1

Wäre es noch eine Idee Windows nochmal zu neuinstallieren ich habe nähmlich als ich den neuen PC bekommen habe vom alten die Festplatten einfach ausgebaut und in den neuen wieder eingebaut ohne windows zu neuinstallieren würde das noch was bringen?

0
1
@F4tux

Hat nichts gebracht.

0

Der Prozessor kann nur 2.667Mhz RAM verarbeiten.

Du hast nicht angegeben, welchen RAM genau du verwendest.

Wurde das Betriebssystem neuinstalliert?

Warum keine MSI Grafikkarte?

Warum reklamierst du nicht beim Händler?.

4
  1. Defakto falsch. Der Threadripper kann mit schnellerem Ram arbeiten, dies ist jedoch nicht zu 100% garantiert vom Hersteeller.
  2. Ram wurde angeben, die Frequenz währe hier nur interessant.
  3. Da es sich um einen neuen PC handelt ist eine neuinstallation ad absurdum
  4. Nicht Relevant für die Frage
  5. Endlich mal was Sinnvolles.
0
1

Bin nicht so der kenner in sachen PCs. Ich dachte eigentlich das er mehr als 2.667MHz unterstüzt. Ich werwende G.Skill Trident Z mit 3200Mhz. Msi Grafikkarten waren mir zu teuer. Wollte ich tun wenn ich weiß wo das Problem liegt.

0
1

Ich habe die alten Festplatten von meinem alten PC genommen und das Betriebssystem war da noch mit drauf.

0
1

Muss ich das betriebssystem neu installieren?

0
15
@F4tux

Es ist immer ratsam wen man einen neuen Pc baut immer das alte Os zu deinstallieren und ein neues drauf macht mit den neuen Pc weil es geht nicht nur um die Grafikktreiber oder Soundtreiber die dann nicht funktionieren können sondern da gibt es noch ein haufen andere, die dann nicht richtig funktionieren weil sie sich gegegenseitig stören. Versuche es einfach mal lösche das os und Formatiere die Platte und speicher deine Persönliche daten auf einen zb USB Stick. Und teste dann nochmal wen es immer nicht nicht funktioniert helfen wir die geren weiter oder auch versuche mal die Schritte die "FaronWeissAlles " aufgezählt halt.

0
1
@DiscoPongoHD

Ich probiere immoment Memtest zu booten allerdings lässt es sich einfach nicht booten sondern windows startet einfach immer wieder obwohl ich es im bios schon eingestellt habe das es vom USB Stick aus starten soll.

0
15
@F4tux

Dann zieh mal die Festplatte raus dann gibs kein Windows mehr zum booten dann muss er ja auf den Usb Stick zugreifen.

0

Computer für Mediengestalter?

Ich möchte einen PC für meine Schwester zusammen bauen mit diesen Komponenten:

Festplatte - 250GB Crucial BX100 / 1000GB WD Blue WD10EZEX

Grafikkarte - 2048MB Palit GeForce GTX 750 Ti StormX OC

Prozessor - AMD FX Series FX-8350 8x 4.00GHz So.AM3+

Mainboard - Gigabyte GA-970A-DS3P AMD 970 So.AM3+

Arbeitsspeicher - 16GB G.Skill Ares DDR3-2400 DIMM CL11 Dual Kit

Netzteil - 430 Watt Corsair CX

Gehäuse - BitFenix Shinobi USB 3.0 Midi Tower

Wäre dieser geeignet für eine Mediengestalterin in Sachen Bildbearbeitung?

...zur Frage

Neuer PC hängt sich beim Spielen auf?

Hallo,

habe seit einer Woche einen neuen PC, bei dem bis gestern alles gut lief. Jetzt hängt er sich plötzlich auf ohne Fehlermeldungen/Bluescreen o.ä.

So sieht es aus wenn er sich aufhängt https://i.imgur.com/Kn4LX5Z.jpg

Habe online versucht nach Lösungen zu suchen, aber nichts hilft.

PC Specs (HWiNFO64): https://i.imgur.com/Ji90LFj.png

Falls Info fehlt sagt bescheid

(Im Moment RAM im Single-Channel mode weil ich nur einen 8GB Stick habe)

Danke im voraus für eure Hilfe

PS.: Kenne mich nicht so gut aus.

...zur Frage

Hilfe mein PC friert ständig ein!

Guten Abend liebe Community,

Ich habe ein Problem mit meinem Computer und hoffe ihr könnt mir helfen! Er friert ständig ein, hauptsächlich beim Spielen aber auch bei normaler Benutzung oder wenn er nach der Anmeldung in Ruhe gelassen wird. Häufig stürzt er auch ab, aber nur beim spielen nicht bei normaler Benutzung.

Das Einfrieren sieht so aus:

  • Letztes berechnetes Bild auf dem Bildschirm
  • Maus kann nicht bewegt werden
  • Keyboard kann nicht benutzt werden
  • Meist mit Piep oder Summ-ton aus den angeschlossenen Boxen verbunden
  • PC muss am Netzteil abgestellt werden

Das Abstürtzen:

  • PC stürtzt einfach ab / schaltet sich aus, als würde man den Stecker ziehen

Betriebssystem: Windows 7 Enterprise 32 Bit Prozessor: AMD Phenom 2 X4, 3,4 Ghz Grafikkarte: Sapphire HD 4850 Mainboard: Biostar gf8200c m2+ RAM: 2GB Netzteil: 500W

Hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen! Ich weiß nicht mehr weiter..

...zur Frage

Rechner friert nach exakt einer Stunde ein

Mein Pc friert regelmäßig nach exakt einer Stunde ein.
Hier erstmal mein System: Win7x64 Home Premium SP1 AMD Phenom II X6 1100T @3,31GHz 16GB RAM (Corsair, 4x4GB. genaue Bezeichnung der DIMMs kenne ich nicht) MB kann ich gerade nicht benennen (Hersteller ist Gigabyte), falls es wichtig ist, werde ich die Kiste mal aufschrauben.

Ich habe in letzter Zeit keine Treiber oder andere Software installiert, die mir den Absturz erklären könnten. Antivir, Spybot und HiJackthis bleiben ohne Befund. Es kommt nicht darauf an, welches Programm gerade läuft. Memtest 86+ hat nach 2,5h auch keine Fehler im RAM hervorgebracht. Meine CPU-Kerne funktionieren nach Stresstest tadellos und die Grafikkarte ebenfalls. Netzteil schließe ich mal an dieser Stelle aus, da es egal ist, ob das System Warm oder Kalt ist. Damit blieben nur noch Festplatten und MB übrig.

Zuerst manifestiert sich der drohende Absturz darin, dass z.b. Youtube-videos nicht weiter geladen oder abgespielt werden. Auch Andere Internetseiten stellen den Ladevorgang ein. Das Programm, das derzeit im Vordergrund ist, stürzt ab. Danach kann ich zwar noch die Maus bewegen und alle Schaltflächen reagieren noch auf mouseover, aber haben keine Funktion mehr. Da hilft dann nur noch ein Reset um di Kiste wieder zum laufen zu bewegen.

Mein Bootlaufwerk ist eine Crucial SSD mit 128GB, Datenlaufwerk ist ein 4TB Hardware-RAID0 Verdund aus 2 Seagate Caviar á 2TB. Beide laufen nach Ansicht von CheckDrive einwandfrei. SMART-Daten kann ich jedoch nciht auslesen (es ist möglich, dass die Laufwerke es nicht unterstützen)

Interessant ist, dass nach einem Reset über den Resetbutton manchmal kein Bootlaufwerk gefunden wird. Wenn ich allerdings den Powerbutton gedrückt halte und danach manuell einschalte, wird es sofort gefunden.

Meiner Einschätzung nach könnte es somit an der SSD liegen. Mein PLan ist es, das Laufwerk mal zu klonen und gegen den Klon zu tauschen. Dafür fehlt mir momentan allerdings noch die nötige Festplatte und auf Verdacht kaufen werde ich mir die nicht.

Jetzt meine Fragen: Hatte schon mal jemand ein solches Problem? Gibt es eine Fehlerquelle, die ich noch nicht abgedeckt habe? Und kennt jemand eine Möglichkeit den Urheber des Fehlers weiter einzugrenzen?

...zur Frage

Computer friert nach paar Minuten ein...

Hey Leute,

mein Problem ist das mein Computer immer nach paar Minuten einfriert egal ob ich gerade dran bin oder nicht. Habe das Problem seit letzter Woche und weiß nicht was ich machen soll weil ich mich damit auch nicht soo gut auskenne... Hätte jemand eine Lösung?

...zur Frage

Windows hängt sich bei "Pausen" auf?

Ich habe ein Problem mit meinem Laptop. Er läuft mit Windows 10 (ehemals Windows 7) und hat daher schon ein paar Jahre auf dem Buckel.

Er funktioniert eigentlich einwandfrei, wenn da nicht eine lästige Eigenschaft wäre:

Wenn der Laptop eingeschaltet ist, ich aber aus welchen Gründen auch immer die Maus nicht bewege, keine Taste drücke etc, sondern ihn einfach nur stehen lasse, fängt er nach wenigen Minuten an, wie wild zu "arbeiten", wird immer schwerer zu bedienen um sich zu guter Letzt komplett aufzuhängen. Anfangs lässt sich das durch das Bewegen der Maus oÄ vorerst wieder beheben, aber wartet man zu lange ist der einzige Ausweg ihn komplett abzuwürgen und neu zu starten, wenn er nicht gar von selbst abstürzt. Auffällig ist hierbei, dass dann beim Neustart anfangs immer das WLAN ausgeschaltet ist, was sonst eigentlich nie der Fall gewesen ist.

Das ganze nervt tierisch, beispielsweise wenn man mal ein längeres Video oder einen Stream schauen will, und alle paar Minuten die Maus bewegen muss, damit das System weiterläuft. Auch wenn ich mal mit dem Laptop für meine Klausuren lerne und PDF-Dateien mit Aufgaben offen habe, über die ich dann natürlich teilweise etwas länger brüte als der Laptop durchhält, hängt er sich auf und ich darf den ganzen Rotz wieder neu starten.

Das Problem hatte er btw auch schon als er noch mit Windows 7 lief. Allerdings habe ich das Gefühl, dass er immer weniger Zeit "braucht" bis die ganze Show wieder losgeht.

Hat irgendwer vielleicht mit Ähnlichem zu tun gehabt und evtl eine Idee, wo hier das Problem liegen könnte und wie es zu lösen ist?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?