PC Boot Problem

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du benutzt noch Windows XP das seit April letzten Jahres nicht mehr aktualisiert wird und wunderst dich das der PC nicht richtig läuft.

Schon mal daran gedacht das durch die vielen Lücken Schadsoftware auf deinem Rechner gelangt sein könnte ?

Besorg dir ein aktuelles Betriebssystem oder besser einen neue Computer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hightower11
08.01.2015, 13:07

Danke für den Tipp,

wenn ich mir einen neuen Computer kaufe, dann soll er schon ziemlich aktuell sein, weil die Computersachen ja schon schnell genug "alt" werden und ich dann mal längere Zeit ruhe haben möchte, nur hat das momentan finanzielle Gründe, dass ich davon erstmal Abstand halten muss.

Das Problem tritt auf , wenn der Computer kalt ist , wenn er warmgelaufen ist macht er keine Probleme. Ausserdem bootet er ja richtig wenn ich die CPU Frequenz in Bios drossel. Es scheint so, als müsste ich damit halt leben.

Desweiteren hab ich noch eine Festplatte, die noch nicht im Einsatz war, wo nur das Betriebssystem drauf ist, da bootet er auch nicht ordentlich.

Also nach den 3 Sachen: Das warmlaufen,dass verändern der CPU Frequenz und der Test mit der "neuen" Festplatte ,nehme ich mal stark an dass es sich da nicht um Schadsoftware handelt. Es ich natürlich richtig das ich mit meinem XP gefährdet bin und ich das aktuelle Betriebssystem brauche, aber da mein Computer offenbar ein Hardware Problem hat (leider weiss ich nicht wo und warum) lohnt sich der Kauf da noch nicht, da die Probleme mit ziemlicher Sicherheit weiter auftreten. LG

0

Ungeachtet der anderen Beiträge (die ich nicht gelesen hab)-glaube ich zu wissen wo das Problem liegt. Zuerst ist das genannte Mainboard Sockel A, schon lange veraltet (hatte es auch 2003). Es gibt kein vernünftiges BIOS Update dafür und deshalb kann kein neueres Programm auf dem Gerät bearbeitet werden. Vermutlich ist auch die Cmos Batterie kaputt. RAM ist 400er DDR1? Win XP ist nun wirklich eine (mehrfach)-ausgelesene Geschichte. Mein Tipp geht in Richtung RAM aber wenn du diesen Rechner wirklich noch halbwegs nutzen möchtest dann mach dir bitte Ubuntu drauf!, dieses OS ist weit weniger anfällig und wesentlich schlanker, verbraucht deshalb vie weniger Ressources. Wenn es noch viele funktionsfähige Teile in dem PC gibt, etwa DVD/Festplatten-Laufwerk, Netzteil, Bildschirm, Tasta und Maus dann kauf ein Aufrüstkit >>> https://www.computerfrage.net/tag/aufruesten/1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hightower11
10.01.2015, 01:52

Vielen Dank für die Antwort,

ich habe in meiner Frage vergessen zu erwähnen, dass ich die Batterie gewechselt habe. Hab auch gehofft es liegt daran, weil ich die Batterie in all den Jahren nie gewechselt hab.. leider besteht das Problem immer noch.

Deine Frage : RAM ist 400er DDR1?

Hab noch die Rechnung da steht: 2x 512MB DDR-400 PC3200 CL3 Infineon, mehr kann ich dir aus mangelndem Wissen auch nicht sagen ;(

Den Arbeitsspeicher hatte ich noch nicht in Verdacht, weil mich das mit der CPU Frequenz irritiert. Da komm ich nicht drüber weg , dass der PC funktioniert , wenn ich diese Frequenz halbiere... Werde aber nun mal den Arbeitsspeicher kontrollieren.

Können wahrscheinlich nicht viele verstehen, aber nach all den Jahren wo ich diesen PC nun habe, hängt auch ein wenig Herzblut mit dran und möchte wenigstens rausfinden , wo der Fehler liegt bevor ich mir irgendwann einen neuen PC leisten kann.

1

Ich hatte vor Jahren einen Ähnlichen Pc mit einem XP 3200+ mit Asus Mainboard und einer HD 3870 AGP Grafikkarte. Jedenfalls habe ich das Bios immer auf dem aktuellsten Stand gehalten und trotz ausreichend starkem Netzteil ( 650 Watt Enermax) startete der Pc nicht immer einwandfrei. Musste den immer 2 mal Einschalten bevor er korrekt ( damals unter Linux) bootete. Mit einer AMD AGP 9800 Pro Grafikkarte funktionierte dies einwandfrei und es waren auch keine Störungen feststellbar. Leider hat die mich nach 3 Jahren Betriebszeit sang und klanglos verlassen und ich habe auch keine Ersatz zu der Zeit bekommen. Die AMD HD 3870 AGP steckt heute auf einem Asrock dual Sata 2 Mainboard mit Sockel 939 und einer AMD Opteron 185 CPU zusammen mit 4 GB DDR1 Speicher in einem Pc Gehäuse. Dort funktioniert die Grafikkarte selbst mit einem 550 Watt Netzteil absolut störungsfrei. Meine Vermutung auch im Zusammenhang mit anderen HD 3850 bzw. HD 3870 Grafikkarten bestätigten das diese Grafikkarten für 32 bit PC Systeme zu leistungsstark sind. Sie können mit den entsprechenden Pc Systemen funktionieren , müssen aber nicht. Diese Grafikkarten HD 3850 und HD 3870 waren eigentlich schon für die nächste Generation der Chipsätze gedacht ( 64 Bit) und nicht für die Letzten aktuellen der 32 Bit Ära.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fugenfuzzi
10.01.2015, 01:18

Antwort wurde bereits gegeben ,da nutzt es nichts nochmal die Frage zu stellen. Es kommen keine bessere Antworten !

0

Was möchtest Du wissen?