PC bei 2 unterschiedlichen RAM-Karten instabil????

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich gilt: Solange der "Rambaustein" der Selbe ist (SDRAM, DDR, DDR2, DDR3) ist es eigentlich egal, welchen man hat. Man kann alle mit allen kombinieren. Ob es Sinnvoll ist, den 512Mb Ram noch drin zu lassen ist eine andere sache. Wenn das Motherboard (MB)800MHz unterstützt, würde ich den 512MHz riegel rausnehmen. Wenn das MB 4GB unterstützt, würde ich mir 4GB im dualchannel installieren die im richtigen Laden auch nicht mehr kosten. Wobei der Preis immer vom internationalen Markt abhängig ist.

also das es bei deiner Kombination die du vorhasst (2GB+512er) instabil wird kann ich mir absolut nich vorstellen..ich selber hab 3 512er und 1en GB drin (etwas abenteuerlich ich weiss^^)...läuft ohne Probleme...ich denke er meinte das eher darauf bezogen das die beiden Module dann im Dual Channel Modus laufen und du halt nen Geschwindigkeitsvorteil hättest...aber grundsätzlich kannst du deinen Plan den du da vorhasst umsetzen denke ich=)...aso und 800MHZ die Taktung ist schon zuviel,aber da der Ram abwärtskompatibel ist läuft er trotzdem,besser währe es aber für dich 667er Ram zu kaufen glaubich...wenn allerdings die Preise gleich sind,greif zum 800er=)

thx!!
werde den also kaufen.

0
@MichaelCH

der Takt richtet sich eh immer nach dem langsamsten Riegel...was kostet denn ein 2GB 667er bei Konrad?

0
@MichaelCH

der Takt richtet sich eh immer nach dem langsamsten Riegel...was kostet denn ein 2GB 667er bei Konrad?

0

Was möchtest Du wissen?