PC behalten bei Pfändung?

4 Antworten

rechtliche Auskünfte gibt dir der Anwalt deines Vertrauens. Hier darf gerade mit Vermutungen geantwortet werden.

Und anhand der spärlichen Informationen kann wohl ausser dir selbst niemand die Gesamtsituation beurteilen oder darauf basierend feststellen, ob ein PC in deinem Fall berücksichtigt wird oder nicht. Und ich wage zu bezweifeln, dass hier öffentlich die gesamte Hintergrundinfo publiziert werden soll, damit man daraus die Situation beurteilen könnte. Ergo -> Anwalt!

Der PC zählt nicht als Bedarf dazu ,er kann gepfändet werden wenn er einen gewissen Wert hat. Das mit der Pfändung ist Rechtlich gesehen eigentlich auch eine Grauzone. Wobei einddeutig und Zweifelsfrei Wertsachen die nicht zum Täglichen Bedarf oder Lebenswert , Gepfändet werden können. dazu zählt Smartphone ( wenn es einen gewissen Restwert hat) , Uhren Schmuck , Wertpapiere,Bargeld. Edelmetalle Barren oder Münzen ,etc. Hatte Selbst schon 3 mal mit Pfändungen zu tun gehabt und mir wurde auch damals 2 Laptops und ein Server Gepfändet. Man kann einen Trick anwenden wenn sich der Pfänder anmeldet . Einen tag vorher in anderen Wohnungen und Räumen wo man nicht Eigentümer ist die Wertsachen unterstellen. Der Gerichtsvollzieher hat nur Befugnis zu Räumen wo du Mieter oder Eigentümer bist diese zu durchsuchen nicht die anderen. Wenn also der PC dann beim Nachbarn steht ,dann kann er Ihn nicht Pfänden da er keinen Beschluss zur Nachbars Wohnung hat.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn er einen entsprechenden Wert hat kann er gepfändet werden.

Das selbige gilt auch für TV Geräte und Handy.

Es wird dir sogar ein "Ersatzgerät" gestellt was der Anwendung genüge tut.

Auch Auto, Motorrad, Fahrrad, E-Scooter zählen dazu.

Du darfst einen PC behalten.

Wenn er einen gewissen Restwert hat ,darfst du den nicht behalten.

0

Was möchtest Du wissen?