patrone nachgefüllt hört einfach auf zu drucken ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Patrone mit anderer Farbe nachgefüllt (Spritze), komplette Patrone vom Fremdhersteller oder ganze Patrone vom Hersteller original ausgetauscht? Welcher Drucker? Was läuft nicht, reagiert der Drucker nicht mehr oder kommt nur keine Farbe?

Bei Nachfülltinte kann es je nach Hersteller zu Verstopfungen des Druckkopfes führen. Auch bei kompletten Patronen von Fremdherstellern kann es Probleme geben.

Bei HP eine originale kaufen, da ist der Druckkopf in der neuen Patrone integriert, neue HP Drucker gibt es auch mit fest eingebauten Druckkopf.

Bei Canon kann man den Druckkopf einzeln nachkaufen oder reinigen lassen. Es gibt Anbieter, die den mit Ultraschall reinigen. Die Farbe ist Wasserlöslich. Man kann versuchen, den Druckkopf über Nacht in eine kleine Schale mit etwas destilliertem Wasser zu stellen (oder Propylalkohol). Das der Boden gerade so mit Wasser bedeckt ist, reicht. Oder auf einen stark durchtränkten Lappen stellen. Vor dem Einbau auf einen trockenen fuselfreien Lappen stellen. Nach dem Einbau eine Reinigung beim Drucker durchführen lassen.

Guck auch mal hier:

http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=727

Ansonsten bei Google druckkopf reinigen DEINDRUCKER eingeben. Hersteller reicht meist wie druckkopf reinigen canon.

Hallo Herry, das hört sich für mich nach einem Hardwarefehler an. Vermutlich ist die neue Patrone einfach nicht ganz komplett eingerastet gewesen.

Also: Patrone noch mal herausnehmen, neu einsetzen und noch mal reset.

ich danke euch, aber ich habe ja noch über 1/2 patone weiterdrucken können.er scannt auch nicht mehr auf den computer.alo mir kommt das wie eine abgelaufene uhr vor weil mit einen schlag mitendrinn.oder es ist wirklich die tinte weilzu dünn oder ich weis nicht.

Erstmal, Du solltest auf "Antwort kommentieren" gehen. Jetzt schreibst Du, er scannt auch nicht mehr. Was denn nun, druckt er und es kommt keine Farbe oder "rührt" der sich nicht mehr? Bei "keine Farbe" siehe oben. Wenn der sich nicht "rührt" ist es wohl ein Fall für den Support oder ein Neuer.

In der Vergangenheit konnte man öfter darüber lesen das manche Hersteller bei manchen Druckertypen sogenannte "Sollbruchstellen" eingebaut haben. Auch, das bei einigen Typen der Drucker nicht mehr funktionierte, weil der Wartungsintervall überschritten wurde, auch schon vorgekommen. Daher auch mal den Support des Herstellers kontaktieren.

Man weiß ja garnichts, welcher Drucker, wie alt ist der, genauere Fehlerbeschreibung. Da kann man schlecht helfen. Die Tipps gelten im allgemeinen.

0

Liebe/r herry63,

nutze bitte in Zukunft die Funktion "Antwort kommentieren", wenn Du auf eine Antwort reagieren möchtest oder Dich bedankne möchtest. So bleibt der Bezug zur Antwort auch dann bestehen, wenn es mehrere Antworten gibt. Diese sind nämlich ständig in Bewegung.

Vielen Dank für Dein Verständnis

Gerd vom computerfrage.net-Support

0
@cfsupport

also ich danke euch, ich habe begriffen das der hersteller ein eigenes auffüllen um fast jeden preis verhindern will!

0

Heute ist die gesamte Elektronik in der Patrone inkludiert. Daher wird das Nachfüllen von Tinte absolut nicht empfohlen. Bei einem Laser Toner ist die Sache noch etwas anders, aber bei Tintenpatronen sind mögliche Probleme fast vorprogrammiert. Pech gehabt, würde ich sagen. Ich würde auch die Lehre daraus ziehen und halt in Zukunft wieder Originalpatronen kaufen (übrigens mit Garantie!).

Was möchtest Du wissen?